Premier League: Carrick möglicher Nachfolger von Mourinho

Es wurden eine Reihe von Wetten gesetzt, dass Michael Carrick der nächste Trainer von Manchester United wird. Das macht ihn zum klaren Favoriten.

Oddschecker
 | 
Di., 18. Dez., 11:29 Uhr

Es wurden eine Reihe von Wetten gesetzt, dass Michael Carrick der nächste Trainer von Manchester United wird. Das macht ihn zum klaren Favoriten.

Seit der Bekanntgabe von Mourinhos Entlassung, erhielt Carrick knapp 22% aller Wetten. Das führte dazu, dass sein Preis heute Morgen dramatisch gefallen ist.

Die Quote des 37-Jährigen für den Job fiel von 13,00 auf 1,50, während ehemaliger Favorit Zinedine Zidanes mit einer Quote von 11,00 jetzt von den Buchmachern nur eine Quote von 4,00 erhält.

Weitere Anwärter auf den Job sind Antonio Conte und Leonardo Jardim mit 11,00 sowie Laurent Blanc mit einer Quote von 17,00.

Oddscheckers Sprecher George Elek: „Uniteds Vereinsführung hat endlich auf den Abzug gedrückt und jetzt ist es an der Zeit, dass der Verein einen Ersatz findet, um den gesamten Fußballverein wachzurütteln. Michael Carrick könnte mit Ryan Giggs verglichen werden, der, nachdem David Moyes gegangen war, das Schiff 2013 wieder stabilisierte. Ob er eine langfristige Lösung sein wird, ist eine andere Frage."

„Das Old Trafford Board hat endlich den Abzug betätigt und jetzt ist es an der Zeit, dass der Verein den Ersatz findet, um den gesamten Fußballverein zu aktivieren. Michael Carrick sah ähnlich aus wie Ryan Giggs, der das Schiff im Jahr 2013 stabilisierte, nachdem David Moyes gegangen war. Ob er ein langfristiger Termin wäre oder nicht, ist eine andere Frage."

Aktuellsten Tipps

Frauen-WM: Die letzten Entscheidungen

Die Gruppenphase der Frauen-Weltmeisterschaft neigt sich dem Ende entgegen.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

U21 EM: Favoriten unter sich

Am Dienstag beginnt der Spielbetrieb in der Gruppe C bei der U21-EM in Italien und San Marino. Mit England und Frankreich treffen gleich zwei Top-Favoriten aufeinander.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

U21 EM: Kann Deutschland den Titel verteidigen

Ab 16. Juni rollt in Italien und San Marino der Ball. Zwölf Nationen kämpfen bei der U21-Europameisterschaft um den Pokal.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN