GP von Deutschland: Gibt es die silberne Revanche?

Beim Heim-Grand-Prix von Lewis Hamilton in Silverstone holte Sebastian Vettel den Sieg und baute seine Führung in der Gesamtwertung aus.

Oddschecker
Di., 14. Aug., 15:23

 

Beim Heim-Grand-Prix von Lewis Hamilton in Silverstone holte Sebastian Vettel den Sieg und baute seine Führung in der Gesamtwertung aus. An diesem Wochenende versammelt sich die Königsklasse des Motorsports in Hockenheim. Kann Hamilton zurückschlagen? Vettel konnte noch nie auf diesem Kurs gewinnen.

 

An diesem Wochenende findet das elfte von 21 Saisonrennen der Formel 1 auf dem Hockenheimring statt. Die Ausgangslage könnte spannender kaum sein. Durch seinen Sieg in Silverstone hat sich Sebastian Vettel einen Vorsprung von acht Punkten auf Titelverteidiger Lewis Hamilton erkämpft. Der Heppenheimer will seine Führung nun unbedingt verteidigen und wenn möglich sogar noch weiter ausbauen. Nach den starken Resultaten der vergangenen Wochen ist Vettel zuversichtlich. Bisher konnte er aber noch nie auf dem Hockenheimring gewinnen.

 

Hamilton will dafür sorgen, dass das auch so bleibt. Bei den Silberpfeilen war die Stimmung nach den Remplern am Start von Ferrari gegen die eigenen Boliden in Frankreich und England schon mal besser. Man kann davon ausgehen, dass sich Rot und Silber auch in Deutschland in der Startaufstellung wieder richtig nahe kommen werden. Hamilton gilt bei Ladbrokes mit 2.20 als der Top-Favorit auf Platz eins in der Quali vor Vettel, der bei BetStars mit 2.38 geführt wird. Auch Valtteri Bottas im zweiten Mercedes hat bei sportingbet mit 7.50 noch gute Aussichten. Kimi Räikkönen liegt mit seiner Quote auf die Pole bei Ladbrokes mit 13.00 schon im zweistelligen Bereich.

 

Viel wichtiger ist aber das Resultat im Rennen. Und da hat Vettel besonders in Hockenheim noch einiges nachzuholen. „Der Sieg steht noch aus. Das würde ich in diesem Jahr gerne nachholen“, sagte der Hesse, der nur knapp 50 Kilometer von der Rennstrecke entfernt aufgewachsen ist. Dass das nicht einfach wird, ist ihm aber nur zu gut bewusst: „Unsere Position darf nicht dazu verleiten, dass wir uns in Sicherheit wiegen und ablenken lassen. Wir müssen jetzt kühl und nüchtern bleiben. Die Meisterschaft ist sehr eng, es geht hin und her, und Lewis und Mercedes sind sehr stark. Man darf auch Red Bull nicht abschreiben.“

 

Auch aus den Niederlanden werden zahlreiche Fans am Hockenheimring erwartet, die das Event zu einem Heimrennen für Red-Bull-Pilot Max Verstappen machen wollen. Beim letzten Rennen vor zwei Jahren fuhren die Red Bulls auf den zweiten und dritten Platz. Hamilton gewann. Ähnlich könnte es auch diesmal wieder laufen. Wie in der Quali werden dem Briten von Buchmachern wie William Hill mit 2.62 die besten Siegchancen errechnet. Vettel landet mit 2.75 knapp dahinter.

 

Verstappen werden hingegen lediglich Außenseiterchancen errechnet. Bei betway wird der Niederländer mit 10.00 geführt. Das muss aber nichts bedeuten. Immerhin hat Red Bull in diesem Jahr schon mehrfach bewiesen, dass sie Mercedes und Ferrari ärgern können. Drei Siege konnte der britisch-österreichische Rennstall in dieser Saison schon einfahren. Hockenheim wäre die nächste Gelegenheit.

0Wettschein

RESPONSIVE_ALMOST_THERE

RESPONSIVE_LOADING_BETS

Aktuellsten Tipps

Formel 1: Nächster Angriff von Vettel in Frankreich

Nach seinem gefühlten Sieg in Kanada will Sebastian Vettel an diesem Wochenende in Frankreich den nächsten Angriff auf die Silberpfeile starten.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

GP von Monaco: Fährt Ferrari wieder nur hinterher?

In diesem Jahr sollte es wieder ein offener Schlagabtausch um die WM-Krone in der Formel 1 werden. Davon ist nach fünf Rennen nicht viel zu sehen.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Formel 1: Optimismus und Kampfansage

Ferrari hatte zum Saisonstart in Melbourne wieder einmal das Nachsehen gegenüber Mercedes. Am Wochenende steigt der Große Preis von Bahrain.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN