Theresa May tritt zurück - wer kommt jetzt

Buchmacher haben die Quoten, dass der umstrittenen Tory, Boris Johnson, schließlich doch in No. 10 einzieht stark gesenkt.

Oddschecker
Fr., 24. Mai, 10:58

 

Buchmacher haben die Quoten, dass der umstrittenen Tory, Boris Johnson, schließlich doch in No. 10 einzieht, stark gesenkt.

Der frühere Außenminister Boris Johnson führt das Rennen nach dem Rücktritt von Theresa May als nächster Premierminister an.

May sprach das Land von der Downing Street aus in einer emotionalen Abschiedsrede an, in der sie ihren Rücktritt als Vorsitzende der Konservativen Partei am Freitag, dem 7. Juni, ankündigte.

Boris Johnson liegt seit einiger Zeit an der Spitze des Wettmarktes, aber seit gestern ist seine Quote von 3.0 auf 2.10 gesunken. Er ist eindeutig auch die Wahl der Wetter mit 47% der Wetten auf den heutigen Markt, dass Boris Johns Premierminister wird..

Der frühere Brexit-Sekretär Dominic Raab belegt mit 6.00 den zweiten Platz auf dem Wettmarkt, allerdings mit nur 8% der auf ihn platzierten Wetten.

Die Kabinettsminister Michael Gove und Jeremy Hunt folgen, während die kürzlich zurückgetretene Andrea Leadsom die erste weibliche Kandidatin ist, die in der Liste der Buchmacher auftaucht.

 

Oddschecker-Sprecher George Elek: „Die Remainer, die Mays Rücktritt bejubeln, sollten vorsichtig sein mit dem was sie sich wünschen, wenn man bedenkt, wer an der Spitze des Wettmarkts liegt. Boris Johnson war eine Schlüsselfigur beim ersten Referendum im Wahlkampf für Leave und wird mit Sicherheit die Aussicht auf einen Brexit ohne Deal umso wahrscheinlicher machen. “

0Wettschein

RESPONSIVE_ALMOST_THERE

RESPONSIVE_LOADING_BETS

Aktuellsten Tipps

Theresa May hat gute Chancen, das Misstrauensvotum zu überstehen

Buchmacher erwarten, dass sich heute Abend die Premierministerin gegen Tory-Rebellen durchsetzen wird.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Endspurt im Wahlkampf

In wenigen Tagen findet in Deutschland die Bundestagswahl statt. Die letzten Umfragen prognostizieren einen Wahlsieg der CDU/CSU.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Die Wahl rückt näher

Die Bundestagswahl rückt immer näher. Am 24. September hoffen die mehr als 40 antretenden Parteien wieder auf viele Stimmen der deutschen Bevölkerung. Der Zweikampf zwischen der Union und der SPD scheint schon entschieden zu sein.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN