ESC 2019: Wer singt für Deutschland

Im Mai 2019 findet der 64. Eurovision Song Contest unter dem Motto „Dare To Dream!“ in Israel statt.

Oddschecker
 | 
Mi., 20. Feb., 16:31 Uhr

 

Im Mai 2019 findet der 64. Eurovision Song Contest unter dem Motto „Dare To Dream!“ in Israel statt. 42 Länder nehmen in diesem Jahr teil. Darunter auch Deutschland. Am Freitag kommt es in Berlin zum Vorentscheid für „Unser Lied für Israel“.

 

Der Eurovision Song Contest 2018 war aus deutscher Sicht ein voller Erfolg. Hinter dem Gewinner aus Israel, Zypern und Österreich holte Michael Schulte mit seinem Song „You Let Me Walk Alone“ den starken vierten Platz. Schulte setzte sich damals im neu aufgelegten Vorentscheid gegen fünf weitere Kandidaten durch. Gewählt haben die Fernsehzuschauer und Zuschauerinnen aus Deutschland, ein 100-köpfiges Eurovision-Panel und eine internationale Expertenjury. An diesem Konzept will man nun festhalten. Am Freitag den 22. Februar wird der nächste Song für Deutschland im Vorentscheid in Berlin ermittelt.

 

Aly Ryan (Wear Your Love), BB Thomaz (Demons), Linus Bruhn (Our City), Gregor Hägele (Let Me Go), Lilly Among Clouds (Surprise), Makeda (The Day I Loved You Most) und das Duo S!sters (Sister) treten dann in den Fernsehstudios Adlershof gegeneinander an. Thomas Schreiber, ARD Koordinator für Unterhaltung, hat die Zielsetzung für Israel bereits angekündigt: „Sieben starke, sehr individuelle Acts mit ihren eigenen, ganz besonderen ESC-Songs. Aber nur ein Lied kann in Tel Aviv für Deutschland die Punkte holen - Unser Lied für Israel! Nach Michael Schultes großartigem "You Let Me Walk Alone" und seinem vierten Platz in Lissabon ist es unser Ansporn, auch beim ESC 2019 wieder in den Top Ten zu landen.“

 

Das wird bei all der Konkurrenz natürlich keine leichte Aufgabe. Vor allem Russland zählt derzeit bei den Buchmachern zu den ganz heißen Kandidaten auf den Gesamtsieg. Die Russen treten erneut mit Sergei Lasarew an, der bereits 2016 dabei war und den starken dritten Platz belegte. Derzeit kommt Lasarew bei Bethard auf eine Quote von 4.30. Damit rangiert er in der Gunst dieses Wettanbieters knapp vor Schweden (7.50) und Italien (9.00).

 

Die Schweden haben sich wie Deutschland noch nicht auf ihren endgültigen Kandidaten festgelegt. Erfahrungsgemäß sind die Skandinavier aber immer richtig stark. Insgesamt sechsmal konnten sie sich schon den Sieg beim ESC sichern. Zuletzt war das in den Jahren 2012 und 2015 der Fall. Für die Italiener steht Mahmood schon als Teilnehmer fest. Der italienische Sänger ägyptischer Abstammung hat das Sanremo-Festival 2019 gewonnen und sich damit für den ESC qualifiziert. Sein Song für Israel ist „Soldi“, das auf Italienisch und Arabisch gesungen wird.

 

Deutschland kommt derzeit auf eine Quote von 13.00. Damit liegt man immerhin in den Top-5. Ohne die endgültige Entscheidung bezüglich des ESC-Teilnehmers ist das derzeit aber nur wenig aussagekräftig.

 

Deutschland ist beim ESC neben Frankreich, Italien, Spanien, Großbritannien und Gastgeber Israel direkt für das Finale am 18. Mai 2019 qualifiziert. Hinzu kommen je zehn Länder aus den beiden Halbfinals, sodass insgesamt 26 Länder in der Endrunde vertreten sind.

Aktuellsten Tipps

Frauen-WM: Die letzten Entscheidungen

Die Gruppenphase der Frauen-Weltmeisterschaft neigt sich dem Ende entgegen.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

U21 EM: Favoriten unter sich

Am Dienstag beginnt der Spielbetrieb in der Gruppe C bei der U21-EM in Italien und San Marino. Mit England und Frankreich treffen gleich zwei Top-Favoriten aufeinander.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

U21 EM: Kann Deutschland den Titel verteidigen

Ab 16. Juni rollt in Italien und San Marino der Ball. Zwölf Nationen kämpfen bei der U21-Europameisterschaft um den Pokal.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN