Informationen über die Datenschutzrichtlinien von Oddschecker
Wir haben unsere AGB geändert und unsere Cookie-Richtlinien aktualisiert

Playoff-Kampf spitzt sich zu

Die NBA-Playoffs gehen in die entscheidende Phase. Im Osten sieht es ganz danach aus, als würden sich die großen Favoriten aus Boston und Cleveland ins Endspiel kämpfen. Im Westen befindet sich Golden State auf Kurs. San Antonio muss gegen die Rockets noch zittern.

Oddschecker
 | 
Mi., 3. Mai, 16:21 Uhr
Die NBA-Playoffs gehen in die entscheidende Phase. Im Osten sieht es ganz danach aus, als würden sich die großen Favoriten aus Boston und Cleveland ins Endspiel kämpfen. Im Westen befindet sich Golden State auf Kurs. San Antonio muss gegen die Rockets noch zittern.

Die Celtics sind mittlerweile in den Playoffs angekommen. Nachdem sie die ersten beiden Spiele im Conference-Viertelfinale gegen Chicago verloren haben, feierten sie nun schon den sechsten Sieg in Folge. Gegen Washington erkämpfte sich Boston in Spiel zwei einen knappen 129:119-Erfolg in der Overtime. Damit haben sie beide Heimspiele gegen die Wizards gewonnen. Die Tendenz geht ganz klar in Richtung Finale. Vielleicht sogar ins Endspiel um die NBA-Meisterschaft. Die Celtics sind bei 888sport mit 3.75 auf den Conference-Sieg in jedem Fall ein aussichtsreicher Kandidat.

Washington befindet sich hingegen nur noch in der Rolle des Außenseiters. Gegen die Celtics müssen sie noch vier Spiele gewinnen, um erst einmal das Finale zu erreichen. Die Quote auf den Conference-Sieg für die Hauptstädter beläuft sich bei Sportingbet auf 23.00. Im anstehenden Heimspiel kämpfen die Wizards bei bet-at-home mit 1.44 um den Sieg. Damit sind sie sogar knapp favorisiert. Boston spielt auswärts bei William Hill mit 3.00 um den ersten Matchball in dieser Serie.

Das zweite Conference-Halbfinale im Osten tragen die Cavaliers und die Raptors aus. Hier führt Cleveland mit 1:0. Der Titelverteidiger wird auch Spiel zwei vor heimischer Kulisse bestreiten. Können sie Toronto noch weiter abhängen, gibt es von Unibet eine Quote von 1.28. Die Gäste aus Kanada spielen bei betway mit 3.75 um den Ausgleich.

Cleveland wird bei den Buchmachern übrigens wieder als Top-Favorit auf den Conference-Sieg gesehen. Mit einer Quote von 1.36 liegen sie bei Sportingbet noch vor den Celtics. Toronto ist wie Washington mit 17.00 einer der Außenseiter.

Im Westen führt kein Weg an den Warriors vorbei. Nach dem Sweep über Portland liegt Golden State nun auch gegen Utah mit 1:0 in Führung. Die Chancen auf den Conference-Sieg der Männer aus Oakland belaufen sich bei 888sport auf 1.20. Damit liegen sie klar vor Houston (8.00) und San Antonio (9.00). Die Jazz kommen lediglich auf 51.00.

San Antonio ist durch die Heimpleite zum Auftakt gegen die Rockets schon etwas ins Hintertreffen geraten. Im zweiten Duell dürfen sie sich kaum noch etwas erlauben. Ansonsten kann Houston in den kommenden beiden Heimspielen schon alles klarmachen. Die Spurs gehen bei Bet3000 mit 1.40 ins zweite Duell. Houston kommt auf 3.00. Damit ist für die Gäste wieder einiges möglich.
 

Inhaltsbezogene News & Tipps

Cleveland richtig unter Druck

Der Titelverteidiger steht nach zwei Spielen der NBA-Finals mit dem Rücken zur Wand. Gegen die Golden State Warriors war bisher kein Kraut gewachsen. Jetzt muss Cleveland im Heimspiel endlich aufwachen. Ansonsten können die Cavaliers die Meisterschaft schon fast abschreiben.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Star-Rummel bei den NBA Finals

Mit den Golden State Warriors und den Cleveland Cavaliers stehen die derzeit besten Teams der NBA im Playoff-Finale. Beide Mannschaften gehen mit einem gehörigen Star-Aufgebot in die Finalserie.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Playoff-Kampf spitzt sich zu

Die NBA-Playoffs gehen in die entscheidende Phase. Im Osten sieht es ganz danach aus, als würden sich die großen Favoriten aus Boston und Cleveland ins Endspiel kämpfen. Im Westen befindet sich Golden State auf Kurs. San Antonio muss gegen die Rockets noch zittern.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN