Informationen über die Datenschutzrichtlinien von Oddschecker
Wir haben unsere AGB geändert und unsere Cookie-Richtlinien aktualisiert

Mayweather vs McGregor: Mega-Fight in Las Vegas

In der Nacht zum 27. August steigt in Las Vegas der Boxkampf des Jahrhunderts zwischen Floyd Mayweather Jr. und Conor McGregor. Erstmals stehen sich ein Boxer und ein UFC-Kämpfer im Ring gegenüber.

Oddschecker
 | 
Do., 3. Aug., 14:35 Uhr

 

In der Nacht zum 27. August steigt in Las Vegas der Boxkampf des Jahrhunderts zwischen Floyd Mayweather Jr. und Conor McGregor. Erstmals stehen sich ein Boxer und ein UFC-Kämpfer im Ring gegenüber. Hat Mayweather einen Vorteil, oder kann ihm McGregor die erste Niederlage seiner Karriere zufügen? Man darf gespannt sein.

Es ist ein Kampf der Superlative. Der ungeschlagene Box-Champion Floyd Mayweather Jr. trifft auf den Superstar der Ultimate Fighting Szene Conor McGregor. Beide Kämpfer sollen 280 Millionen Dollar an Kampfgage bekommen. Der Fight wirft schon lange seine Schatten voraus. Die Buchmacher sind sich aber einig, dass Mayweather als Favorit in den Ring steigt. Seine Chancen auf den Sieg belaufen sich bei Ladbrokes auf 1.20. Conor McGregor, der noch nie einen reinen Boxkampf absolviert hat, wird bei 888sport mit 5.50 geführt.

Warum das so ist, könnte die beeindruckende Kampfstatistik von Mayweather erklären. Der 40-Jährige hat bisher alle seine 49 Fights für sich entschieden. Davon 26 durch K.o.. Sollte er auch McGregor frühzeitig auf die Bretter schicken, gibt es von Unibet eine Quote von 3.00.Für Boxlegende Mike Tyson wäre das nicht unwahrscheinlich. „Iron Mike“ rechnet McGregor „kaum Chancen“ aus, da dieser auf seine bewährten Kampftechniken aus der UFC verzichten muss. Tritte mit Knien oder Beinen sowie Schläge mit dem Ellbogen sind für den 29-Jährigen diesmal nicht erlaubt.

Trotzdem wäre Mayweather gut beraten, seinen irischen Gegner nicht zu unterschätzen. Schließlich hat der US-Amerikaner eine zweijährige Ringpause hinter sich. Und dass McGregor zuschlagen kann, hat der MMA-Kämpfer schon mehrmals unter Beweis gestellt. Auch seine Kampfstatistik von 21 Siegen in 24 Kämpfen kann sich sehenlassen. 18 davon übrigens durch K.o.. Warum sollte das nicht auch gegen Mayweather gelingen? „Ein Schlag ist alles, was ich brauche“, sagte der Ire im Vorfeld. Dass ihm das gelingt, sehen die Wettanbieter jedoch als unwahrscheinlich. Bei 888sport beläuft sich die Quote dazu auf 41.00. Wahrscheinlicher wäre da ein Punktsieg. Für dieses Szenario hat Sportingbet eine Quote von 3.00 im Angebot. Die Chancen auf einen Punktsieg von Mayweather belaufen sich bei Ladbrokes auf 3.25.

Interessant wird auch, ob einer der beiden Kämpfer mindestens einmal zu Boden gehen wird. Ist das der Fall, gibt es von 888sport eine Quote von 1.28. Liegen sogar Beide mindestens einmal auf der Matte, erhöht sich die Quote auf 9.00.

Die Buchmacher gehen derzeit davon aus, dass der Kampf nicht über die volle Distanz gehen wird. Dafür gibt es von Betfair eine Quote von 1.44. Endet der Fight zwischen der siebten und zwölften Runde, offeriert Ladbrokes 2.37. Gewinnt ein Kämpfer nach Punkten, unabhängig vom Ausgang, gibt es vom selben Anbieter 2.75.

Inhaltsbezogene News & Tipps

McGregor doch nicht chancenlos?

Der Kampf des Jahrhunderts zwischen Conor McGregor und Floyd Mayweather rückt immer näher. In der Nacht zum 27. August treffen der MMA-Fighter und die ungeschlagene Boxlegende in Las Vegas aufeinander.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Mayweather vs McGregor: Mega-Fight in Las Vegas

In der Nacht zum 27. August steigt in Las Vegas der Boxkampf des Jahrhunderts zwischen Floyd Mayweather Jr. und Conor McGregor. Erstmals stehen sich ein Boxer und ein UFC-Kämpfer im Ring gegenüber.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN