Informationen über die Datenschutzrichtlinien von Oddschecker
Wir haben unsere AGB geändert und unsere Cookie-Richtlinien aktualisiert

Boxen: McGregor Sieg beim Comeback?

Nach knapp zwei Jahren kehrt Conor McGregor in den Ring zurück. Der Ire trifft im Rahmen von UFC 229 auf den amtierenden Champion Khabib Nurmagomedov.

Oddschecker
 | 
Do., 4. Okt., 10:26 Uhr

 

Nach knapp zwei Jahren kehrt Conor McGregor in den Ring zurück. Der Ire trifft im Rahmen von UFC 229 auf den amtierenden Champion Khabib Nurmagomedov. McGregor will sich den Gürtel unbedingt zurückholen, den er im Octacon nie auf sportlichem Weg verloren hat. Nurmagomedov ist in seinen 26 Kämpfen ebenfalls noch ungeschlagen.

 

Wenn Conor McGregor in den Ring steigt, dann ist Spektakel geboten. Das war bei der UFC schon immer der Fall. Ebenso bei seinem Ausflug zum Boxen und dem Fight gegen Floyd Mayweather. Mittlerweile hat McGregor seit zwei Jahren keinen UFC-Kampf mehr bestritten. Sein Titel wurde ihm daraufhin wegen Inaktivität aberkannt. Neuer Champion ist der Russe Khabib Nurmagomedov. In der Nacht zum 7. Oktober will sich der Ire den Titel im Rahmen von UFC 229 zurückholen. Auf der ersten Pressekonferenz vor dem Showdown in der T-Mobile Arena in Las Vegas gab es wieder einmal einige Provokationen in Richtung seines Gegners.

 

„Ich erkenne ein Glaskinn, wenn ich es sehe und dieser Mann hat schon mehrere Male gewackelt“, sagte McGregor über Nurmagomedov. „Ich weiß, dass er Angst vor einer Tracht Prügel hat. Ich glaube, ich knocke ihn in der ersten Runde aus, aber ich lag auch schon falsch. Ich bereite mich daher auf fünf Runden vor.“

 

Gewagte Worte, wenn man bei den Buchmachern nur als Außenseiter geführt wird. Bei BetStars kommt McGregor auf eine Siegquote von 2.4. Dem stehen die 1.67 von Nurmagomedov bei William Hill gegenüber. Lukrativ wären die Thesen des Herausforderers aber durchaus. Beendet McGregor den Kampf in der ersten Runde, gibt es von 888sport eine Quote von 5.50. In der fünften Runde liegt die Quote bei betfair sogar bei starken 36.00.

 

McGregor wird versuchen, den Kampf im Stehen zu entscheiden, gilt er doch als der bessere Striker. Dagegen hat Nurmagomedov die besseren Skills als Ringer. Auf dem Boden wird ihm McGregor daher kaum etwas vormachen. Bisher konnte noch kein Gegner die Takedowns des Russen verhindern. Daher konnte sich McGregor einen weiteren Seitenhieb nicht verkneifen. „Du greifst nur nach den Beinen deiner Gegner und klammerst dich daran fest – was ist das denn für ein Kampfstil?“, so der Ire weiter. „Ich werde ihn zerlegen, ihn unter Druck setzen, ihn fertig machen.“

 

Nurmagomedov nahm die Seitenhiebe McGregors gelassen. „Ich werde ihn zum Boxen zurückschicken“, konterte der Champion. „Du bist wegen des Geldes hier. Ich bin hier wegen des Vermächtnisses.“ Gleichzeitig fügte er an: „Ich werde ihn müde machen und dann mit ihm spielen. Wenn er müde ist, gibt er immer auf.“

 

Demnach wäre man mit einer Wette auf eine vorzeitige Entscheidung des Kampfes ebenfalls gut beraten. Dauert der Fight weniger als 2,5 Runden, gibt es von BetStars eine Quote von 1.75. Gewinnt Nurmagomedov in Runde zwei, zahlt dieser Anbieter sogar 8.50 aus.

Inhaltsbezogene News & Tipps

Boxen: Khabib vs McGregor

Im wohl größten Fight der UFC-Geschichte trifft am Samstag der ehemalige Leichtgewicht-Champion Conor McGregor (21 Siege, 3 Niederlagen) auf den noch ungeschlagenen amtierenden Champion Khabib Nurmagomedov.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Boxen: McGregor Sieg beim Comeback?

Nach knapp zwei Jahren kehrt Conor McGregor in den Ring zurück. Der Ire trifft im Rahmen von UFC 229 auf den amtierenden Champion Khabib Nurmagomedov.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Boxen: Bleibt Joshua ungeschlagen?

Nur noch wenige Tage sind es bis zum mit Spannung erwarteten Kampf zwischen Anthony Joshua und Alexander Povetkin.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN