Informationen über die Datenschutzrichtlinien von Oddschecker
Wir haben unsere AGB geändert und unsere Cookie-Richtlinien aktualisiert

Boxen: Usyk trifft auf Bellew

Der Fight zwischen dem vierfachen Cruisergewichtsweltmeister Oleksandr Usyk und seinem Herausforderer Tony Bellew rückt immer näher.

Oddschecker
 | 
Mo., 29. Okt., 15:46 Uhr

 

Der Fight zwischen dem vierfachen Cruisergewichtsweltmeister Oleksandr Usyk und seinem Herausforderer Tony Bellew rückt immer näher. Am 10. November stehen sich die beiden Boxer in der Manchester Arena gegenüber. Für Bellew ist es eine Rückkehr vom Schwergewicht ins Cruisergewicht. Dafür hat er sich akribisch vorbereitet. Usyk bleibt nichtsdestotrotz der Favorit.

 

Am 10. November muss Oleksandr Usyk in Manchester seine vier WM-Titel der Verbände WBA, WBC, WBO und IBF gegen den Briten Tony Bellew verteidigen. Bellew kehrt dafür extra zum Cruisergewicht zurück, nachdem er zuvor im Schwergewicht gleich zweimal gegen Ex-Weltmeister David Haye als Sieger hervorgehen konnte. Der Fight gegen Oleksandr Usyk wird aber nochmal eine andere Hausnummer. Dem ist sich auch der Herausforderer bewusst. Bei den Buchmachern wird Bellew als klarer Außenseiter gesehen. Seine Siegquote beläuft sich bei Ladbrokes auf 5.50.

 

Nichtsdestotrotz wird der Lokalmatador alles versuchen, den „ultimativen Test“ gegen den Ukrainer zu bestehen. „Es gibt keinen größeren Test als Olseksandr Usyk, denn er ist der am meisten gefürchtete Mann im Boxsport“, sagte Bellew vorausblickend auf den Fight. Bezüglich seiner Außenseiterrolle fügte er an: „Das ist nichts neues für mich, jeder sagt, dass ich es nicht nochmal schaffe. Jeder sagt, dass ich schnell geschlagen werde, aber wir werden es herausfinden, oder?“

 

Bellew weiß, er darf sich gegen Usyk keine Fehler erlauben. Es wird der „gefährlichste Kampf seines Lebens“. Dafür wird er sich akribisch vorbereiten, um auf Augenhöhe zu agieren. Der Brite ist daher felsenfest von seinem Sieg überzeugt: „Ich habe alles erreicht und nichts zu verlieren. Am 10. November werde ich etwas tun, was noch nie jemand zuvor geschafft hat – ich werde einen unumstrittenen Cruisergewichtsweltmeister ausknocken.“

 

Bellew hat bisher 33 Profikämpfe in seiner Karriere bestritten, davon hat er 30 gewonnen, 20 davon vorzeitig durch KO. Einmal musste er sich mit einem Unentschieden zufrieden geben und zweimal stieg er als Verlierer aus dem Ring. Eine starke Bilanz.

 

Ob es allerdings für Usyk reicht? Der Ukrainer kommt bei BetStars auf eine Siegquote von 1.18. Das will er im Ring natürlich bestätigen. Von einem schnellen Ende geht Usyk allerdings nicht aus: „Ich arbeite mit meinem Team hart im Trainingscamp, um mich auf einen langen Kampf mit Tony vorzubereiten. Er sagt er wird mich schlagen und ich mag seine Art, aber du kannst nicht sagen, dass du jemanden schlagen wirst, der im Ring unsichtbar ist. Wie immer werde ich am 10. November siegreich sein!“

 

Kann Usyk seine Titel erfolgreich verteidigen, will er das Cruisergewicht hinter sich lassen und den nächsten Schritt in seiner Karriere anpeilen. Dann soll es ins Schwergewicht gehen. Sein Ziel: Ein Kampf gegen den amtierenden Champion Anthony Joshua. Das ist derzeit aber noch weit entfernt. Usyks Fokus liegt ganz auf dem Fight gegen Bellew. Bisher ist „The Cat“ in seiner Karriere noch ungeschlagen. Alle 15 Kämpfe hat er erfolgreich absolviert. Elfmal davon setzte er sich nach einem TKO durch. Bellew darf sich auf einen zähen Gegner einstellen.

Aktuellsten Tipps

Boxen: Bellew mit Kampfansage

Der Mega-Fight zwischen Oleksandr Usyk und Tony Bellew rückt immer näher. Der WBC, WBO, IBF und WBA Super-Champion und der ehemalige Weltmeister werden sich in Manchester gegenüberstehen.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Boxen: Usyk trifft auf Bellew

Der Fight zwischen dem vierfachen Cruisergewichtsweltmeister Oleksandr Usyk und seinem Herausforderer Tony Bellew rückt immer näher.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Boxen: Khabib vs McGregor

Im wohl größten Fight der UFC-Geschichte trifft am Samstag der ehemalige Leichtgewicht-Champion Conor McGregor (21 Siege, 3 Niederlagen) auf den noch ungeschlagenen amtierenden Champion Khabib Nurmagomedov.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN