Informationen über die Datenschutzrichtlinien von Oddschecker
Wir haben unsere AGB geändert und unsere Cookie-Richtlinien aktualisiert

2. Bundesliga: Abstiegskampf pur

In der 2. Bundesliga kann bis zu den elftplatzierten Dresdnern noch jeder Klub absteigen. Kaiserslautern ist kaum mehr zu retten.

Oddschecker
 | 
Do., 26. Apr., 12:07 Uhr

 

 

In der 2. Bundesliga kann bis zu den elftplatzierten Dresdnern noch jeder Klub absteigen. Kaiserslautern ist kaum mehr zu retten. Richtig eng wird es auch für den SV Darmstadt. St. Pauli und Fürth tragen am 32. Spieltag ein Kellerduell aus.

 

Arminia Bielefeld – 1. FC Kaiserslautern (Fr. 18:30 Uhr):

 

Der 1. FC Kaiserslautern befindet sich weiter im freien Fall. Der Traditionsklub aus der Pfalz holte nur noch einen Punkt aus den letzten drei Spielen. Der Rückstand zum Relegationsplatz beträgt bereits acht Zähler. Gelingt am Freitagabend in Bielefeld kein Sieg, ist der Abstieg auch rechnerisch besiegelt. Bereits das Hinspiel am Betzenberg hat Kaiserslautern mit 0:2 verloren. Und da Bielefeld die letzten vier Begegnungen nicht mehr verloren hat, können wir uns kaum vorstellen, dass sie gegen den FCK leer ausgehen werden.

 

Da die Arminia als klarer Favorit gilt, schicken die Bielefelder die Lauterer mit einem Heimsieg endgültig in die 3. Liga. Ohne zusätzliche Optionen bringt das bei mybet eine Quote von 1.72. Deutlich höher liegt die Quote, falls die Bielefelder beide Halbzeiten gewinnen sollten. Dann beläuft sich die Quote bei Unibet schon auf 4.50.

SV Darmstadt – Union Berlin (Sa. 13:00 Uhr):

 

Dem SV Darmstadt droht der Absturz aus der Bundesliga in die Drittklassigkeit. Der Absteiger aus Hessen belegt mit drei Punkten Rückstand zum Relegationsplatz nur Rang 17. Am Samstag gegen Berlin könnte auch für sie der Abstieg feststehen. Das Hinspiel endete mit einem 3:3-Unentschieden. Es war der dritte Vergleich dieser beiden Mannschaften im Unterhaus. Darmstadt ist gegen Union immer noch ungeschlagen.

 

Wir glauben, dass das auch am Samstag so bleiben wird. Die Gastgeber aus Hessen haben die letzten acht Spiele nicht mehr verloren. Gewinnen konnten sie davon aber nur zwei. Daher gehen wir auch am Samstag wieder von einem Unentschieden aus. Mit Toren auf beiden Seiten bringt eine Punkteteilung bei betfair eine Quote von 4.20. Sollte Union wie im Hinspiel zur Halbzeit in Führung liegen und am Ende steht ein Unentschieden, darf man sich bei William Hill über eine Quote von 15.00 freuen.

FC St. Pauli – SpVgg Greuther Fürth (Sa. 13:00 Uhr):

 

Ein Abstiegsduell gibt es am Samstag außerdem auf St. Pauli. Die SpVgg Greuther Fürth ist zu Gast. Der 16. gegen den 15. Nur ein Punkt trennt die beiden Klubs voneinander. Die Gastgeber aus Hamburg wollen mit einem Sieg vorbeiziehen. Die Fürther wären mit einem Erfolg schon fast gerettet. Im direkten Vergleich haben die Franken klar die Nase vorne. Fürth hat von 27 Duellen im Unterhaus nur sechs verloren.

 

Das Hinspiel ging mit 4:0 an die SpVgg. Daher rechnen wir auch diesmal wieder mit einem Sieg der Gäste. Dies wäre gleichbedeutend mit der vierten Niederlage der Hamburger in Folge. Die beste Quote dafür gibt Bet3000 mit 3.30 aus. Für einen Auswärtssieg mit Toren auf beiden Seiten zahlt BetStars sogar 6.00 aus. Sollte Fürth auch diesmal wieder mit einem 1:0-Handicap gewinnen, liegt die Quote bei betway mit 7.00 noch höher.

Aktuellsten Tipps

UCL: Die Bayern vor dem Gruppensieg

Am Mittwochabend steigen die letzten Spiele der Champions-League-Gruppenphase. Der FC Bayern kämpft in Amsterdam um den Sieg in der Gruppe E.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Letzte Entscheidungen in der Königsklasse

Der letzte Spieltag der Champions-League-Gruppenphase steht an. Den Auftakt machen am Dienstag die Gruppen A bis D.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

14. Spieltag: Frankfurt muss nach Berlin

Der Lauf der Eintracht wurde am vergangenen Spieltag vom VfL Wolfsburg gestoppt. Am Samstag müssen die Frankfurter zum schweren Gastspiel nach Berlin.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN