Informationen über die Datenschutzrichtlinien von Oddschecker
Wir haben unsere AGB geändert und unsere Cookie-Richtlinien aktualisiert

Rüdiger-Aus schockt DFB-Team

Deutschland muss vor Beginn der Euro in Frankreich einen herben Rückschlag verkraften. Im ersten Training nach der Ankunft in Evian hat sich Antonio Rüdiger das Kreuzband gerissen. Der Leverkusener Jonathan Tah wurde für den Innenverteidiger vom AS Rom nachnominiert. Bundestrainer Joachim Löw muss nun gegen die Ukraine umplanen.

Oddschecker
 | 
Do., 9. Juni, 11:12 Uhr


Deutschland muss vor Beginn der Euro in Frankreich einen herben Rückschlag verkraften. Im ersten Training nach der Ankunft in Evian hat sich Antonio Rüdiger das Kreuzband gerissen. Der Leverkusener Jonathan Tah wurde für den Innenverteidiger vom AS Rom nachnominiert. Bundestrainer Joachim Löw muss nun gegen die Ukraine umplanen.

Die Abwehr bleibt kurz vor Beginn der Euro das große Problem der deutschen Nationalmannschaft. Stammspieler Mats Hummels ist derzeit noch angeschlagen und ist für das Eröffnungsspiel gegen die Ukraine wohl keine Option. Sein Ersatzmann Antonio Rüdiger steht mit einem Kreuzbandriss nicht mehr zur Verfügung. Die Verletzung zog sich der 23-Jährige am Dienstagabend im Training bei einem Zweikampf mit Thomas Müller zu.

Als Ersatz hat Bundestrainer Joachim Löw den Leverkusener Jonathan Tah nachnominiert. Trotz der angespannten Personalsituation wirkt sich dies aber nicht auf Deutschlands Titelchancen aus. Bei Sportingbet und Bet3000 mit 5.00 oder bei bwin mit 4.75 ist die DFB-Auswahl nach Frankreich immer noch der Top-Titelkandidat . Interwetten führt Deutschland sogar mit 4.50 und damit ganz knapp hinter den Franzosen (4.30). Anbieter wie Unibet sehen Deutschland mit 5.50 hingegen auf einer Stufe mit Spanien, aber immer noch in den Top-Drei.

Dies liegt auch an der Nominierung von Tah. Der 20-Jährige hat in Leverkusen eine starke Saison gespielt und sogar den Vorzug vor Sebastian Rudy erhalten. Der Hoffenheimer ist der einzige Defensivspieler, der aus dem vorzeitigen Aufgebot für die Euro gestrichen wurde. Löw begründete die Entscheidung, dass er einen Innenverteidiger mit einem Innenverteidiger ersetzen wollte. Rudy spielt über Außen.

Löw wollte sich auf der Pressekonferenz am Mittwoch aber noch nicht auf seine beiden zentralen Abwehrspieler zum Auftakt gegen die Ukraine festlegen. Neben dem gesetzten Jerome Boateng sind Shkodran Mustafi, Benedikt Höwedes und Tah die ersten Optionen. Nach den Trainingseindrücken in den kommenden Tagen wird sich Löw für einen der drei Spieler entscheiden. Unabhängig von der Aufstellung wird das erste Ziel sein, kein Gegentor zuzulassen. Bei bet-at-home gibt es in diesem Fall eine Quote von 2.35. Die Ukraine ist aber in der Offensive stark besetzt. Sollte es Deutschland nicht schaffen, zu Null zu spielen, liegt die Quote bei 1.50. Bei Ironbet liegt die Quote für ein Zu-Null-Spiel der Deutschen bei 2.00.

In der Offensive hat die deutsche Mannschaft hingegen keine Probleme. Rückkehrer Mario Gomez hat in den letzten Testspielen einen ordentlichen Eindruck hinterlassen und gute Chancen, gegen die Ukraine von Beginn an dabei zu sein. Bei betway wird Gomez mit einer Torquote von 2.05 nur knapp hinter Bayern-Star Thomas Müller (2.05) geführt. Hier könnte sich auch ein Tipp auf WM-Siegtorschütze Mario Götze lohnen. Der Münchner wird mit einer Torquote von 2.62 angesetzt. Diese drei Spieler werden bei den meisten Buchmachern als Deutschlands gefährlichste Spieler gesehen.

Am Ende wird es dem Bundestrainer aber herzlich egal sein, wer am Sonntag zum EM-Auftakt die Tore macht. Hauptsache das DFB-Team fährt gegen die Ukraine die ersten drei Punkte ein. Deutschland wird als Weltmeister als Favorit gesehen. Bei sportingbet bringt ein deutscher Sieg eine Quote von 1.60 . Die Ukraine wird bei betway mit 6.50 gewertet.

betway bietet einen 150€ Willkommensbonus JETZT REGISTRIEREN

Inhaltsbezogene News & Tipps

WM 2018: Folgt die Reaktion gegen Mexiko?

Die Testspiele der deutschen Nationalmannschaft sind enttäuschend zu Ende gegangen. Dem 1:2 gegen Österreich folgte ein 2:1-Zittersieg gegen Saudi-Arabien.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

WM 2018: Zweikampf in Gruppe B?

In der Weltmeisterschafts-Gruppe B tritt der amtierende Europameister aus Portugal an. Zusammen mit Spanien bilden die beiden iberischen Nationen die Top-Favoriten auf den ersten Platz.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

WM 2018: Unser Weltmeister-Tipp: Frankreich

Wer wird in diesem Sommer Weltmeister? Können die Deutschen ihren Titel in Russland erfolgreich verteidigen, oder wird sich Brasilien den sechsten Stern sichern?
Oddschecker
ARTIKEL LESEN