Informationen über die Datenschutzrichtlinien von Oddschecker
Wir haben unsere AGB geändert und unsere Cookie-Richtlinien aktualisiert

Belgien und Österreich unter Zugzwang

Belgien gilt in diesem Jahr bei der EM als einer der Top-Favoriten auf den Titelgewinn. Zum Auftakt kamen die „Roten Teufel“ aber mit 0:2 gegen Italien unter die Räder. Nun wollen sie am Samstag gegen Irland eine Reaktion zeigen.

Oddschecker
 | 
Fr., 17. Juni, 13:14 Uhr


Belgien gilt in diesem Jahr bei der EM als einer der Top-Favoriten auf den Titelgewinn. Zum Auftakt kamen die „Roten Teufel" aber mit 0:2 gegen Italien unter die Räder. Nun wollen sie am Samstag gegen Irland eine Reaktion zeigen. Österreich steht gegen Portugal ebenfalls unter Druck. Zuvor treffen Island und Ungarn aufeinander.

Belgien galt in der Gruppe E als aussichtsreichster Kandidat auf den Gruppensieg. Das hat sich durch das 0:2 gegen Italien schnell wieder geändert. Mittlerweile sehen die Buchmacher die „Squadra Azzurra" wieder vorne. Belgien wird bei bet-at-home oder Ironbet lediglich noch mit 9.00 geführt . Der Gruppensieg der Italiener bringt bei beiden Anbietern eine Quote von 1.20. Für Belgien geht es vielmehr darum, sich überhaupt noch für das Achtelfinale zu qualifizieren. Vor dem Spiel gegen Irland liegen die Belgier immer noch in einer guten Ausgangsposition. Bei Bet3000 gibt es für den Einzug in die K.o.-Runde eine Quote von 1.30 .

Dazu müssen die Belgier aber am Samstag eine Reaktion zeigen. Gegen die Italiener blieb das Team von Trainer Marc Wilmots weit hinter seinen Möglichkeiten zurück. Keeper Thibaut Courtois sagte sogar, dass seine Mannschaft vom vierfachen Weltmeister „taktisch deklassiert" wurde. Auch gegen Irland wird es kein Selbstläufer. Die „Boys in Green" haben schon beim 1:1 gegen Schweden gezeigt, dass sie mit großen Teams mithalten können.

Für die Belgier kann aber nur ein Sieg zählen. Ihre Erfolgsquote beläuft sich bei Anbietern wie betway auf 1.83 . Damit sind sie erneut klarer Favorit. Ein Sieg der Iren wird bei mybet mit 5.75 angesetzt. Um in der Tabelle vor den Belgiern zu bleiben, würde ihnen schon ein Unentschieden reichen. Hierfür gibt 888sport eine Quote von 3.60 aus.

Hoffnung, dass es zu einem Sieg reicht, macht den Belgiern die Statistik. Seit mittlerweile 50 Jahren sind sie gegen Irland ungeschlagen. In einem Pflichtspiel gingen sie bisher noch gar nicht als Verlierer vom Platz. Zwei Siege stehen fünf Unentschieden gegenüber.

Die weiteren Spiele am Samstag werden in der Gruppe F ausgetragen. Zunächst treffen Island und Ungarn aufeinander. Beide Mannschaften konnten zum Auftakt überraschen und Punkte einfahren. Island holte ein 1:1 gegen Portugal und hat damit gute Chancen, ins Achtelfinale einzuziehen. Hierfür gibt es bei bwin eine Quote von 2.35 . Portugal (1.25) und Ungarn (1.50) werden nur knapp besser eingestuft.

Das direkte Duell gegen die Ungarn, die mit 2:0 gegen Österreich in das Turnier gestartet sind, ist somit von großer Bedeutung. Bei sämtlichen Anbietern sind die Isländer sogar knapper Favorit. Ein Sieg bringt bei 888sport oder Unibet eine Quote von 2.70 . Ungarn kommt bei ironbet auf 3.00.

Dabei spricht der direkte Vergleich nicht gerade für die Isländer. Die letzten fünf Spiele gegen Ungarn wurden verloren. Insgesamt konnten nur drei von zehn Spielen gewonnen werden. Dem stehen sieben Niederlagen gegenüber.

Zum Abschluss treffen am Samstag Portugal und Österreich aufeinander. Hier stehen vor allem die Österreicher unter Druck. Mit einer weiteren Niederlage ist das Turnier für die ÖFB-Auswahl schon so gut wie gelaufen. Zu allem Überfluss müssen die Österreicher aber auf Mittelfeldspieler Zlatko Junuzovic verzichten. Der Bremer zog sich zum Auftakt gegen Ungarn eine Verletzung zu.

Die Chancen auf einen Sieg sind dadurch nicht gerade gestiegen. Österreich geht gegen das Team um Superstar Cristiano Ronaldo als Außenseiter in die Begegnung. Wer den Österreichern trotzdem drei Punkte zutraut, erhält bei Bet3000 eine Quote von 5.20 . Portugal darf sich nach dem Remis gegen Island ebenfalls keinen Ausrutscher mehr erlauben. Diesmal versuchen sie ihrer Favoritenrolle gerecht zu werden. Bei mybet gibt es hierfür eine Quote von 2.25.

Die letzten beiden Aufeinandertreffen zwischen diesen Mannschaften liegen schon mehr als 20 Jahre zurück. Damals in der Qualifikation zur Euro 1996 holte Portugal im Heimspiel einen knappen 1:0-Sieg. In Österreich trennte man sich mit einem Unentschieden. Insgesamt kommt die ÖFB-Auswahl gegen Portugal auf drei Siege, drei Unentschieden und fünf Niederlagen.

Interwetten bietet einen exklusiven 150€ Bonus für Neukunden, plus 20€ Wettguthaben JETZT REGISTRIEREN

Aktuellsten Tipps

Halbzeit in der Bundesliga

Die Hälfte der Bundesliga-Saison ist gespielt. Erstmals seit neun Jahren haben die Bayern nicht auf Rang eins überwintert. Borussia Dortmund mischt die Liga gründlich auf.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Premier League: Charaktertest für United

Manchester United eilt unter dem neuen Trainer Ole Gunnar Solskjaer von Sieg zu Sieg. Am Sonntag steht für den Norweger der Härtetest in Tottenham bevor.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

PL: 22. Spieltag

Der Januar ist nicht unbedingt der Lieblingsmonat von Jürgen Klopp beim FC Liverpool. Zu Beginn des Jahres lässt der Erfolgstrainer mit den Reds die meisten Punkte liegen.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN
Angebot für neue Kunden51,0 FrankfurtTop-Quote 51.00 Sieg Eintracht FrankfurtNutzen