Informationen über die Datenschutzrichtlinien von Oddschecker
Wir haben unsere AGB geändert und unsere Cookie-Richtlinien aktualisiert

Wales träumt vom Finale

Portugal und Wales stehen sich am Mittwochabend zum ersten Halbfinale bei der EM gegenüber. Die Waliser müssen auf zwei ganz wichtige Leistungsträger verzichten, träumen aber weiterhin vom Endspiel in Paris. Portugal fühlt sich nicht in der Rolle des Favoriten.

Oddschecker
 | 
Di., 5. Juli, 13:30 Uhr


Portugal und Wales stehen sich am Mittwochabend zum ersten Halbfinale bei der EM gegenüber. Die Waliser müssen auf zwei ganz wichtige Leistungsträger verzichten, träumen aber weiterhin vom Endspiel in Paris. Portugal fühlt sich nicht in der Rolle des Favoriten.

Am Mittwochabend steigt in Lyon das erste Halbfinale bei der EM zwischen Portugal und Wales. Zumindest auf dem Papier sind die Rollen klar verteilt. Wales, der EM-Neuling, gilt wieder einmal als Außenseiter. Nicht nur in diesem Spiel, sondern auch bei den Chancen auf den EM-Titel. Bei bet-at-home, betway oder bwin kommen sie nicht über eine Quote von 9.00 hinaus . Portugal wird bei Bet3000 oder betway hingegen mit 4.50 angesetzt.

Noch müssen aber zwei Spiele gewonnen werden, um sich den großen Traum vom Titel zu erfüllen. Die Portugiesen sind vor dem Duell mit Wales vorsichtig. Zwar bringt ein Finale zwischen Portugal und Frankreich bei Ironbet mit 2.75 oder ein Finale gegen Deutschland mit 2.88 deutlich niedrigere Quoten als ein Endspiel mit walisischer Beteiligung (5.00), doch fünf Unentschieden nach 90 Minuten aus den ersten fünf EM-Spielen zeugen nicht gerade von der Dominanz der Südeuropäer. Daher gibt es für Andre Gomes gegen Wales auch „keinen Favoriten“, wie der Mittelfeldspieler vorausblickend auf das Halbfinale erklärte.

Wales hat mit großem Kampf und teils überzeugenden Leistungen die Runde der letzten Vier erreicht. Das 3:1 im Viertelfinale gegen Belgien hätte den „Drachen“ wohl kaum jemand zugetraut. Nun wollen sie auch Portugal stürzen und gleich bei der ersten EM-Teilnahme ins Finale einziehen. Sollte dieses Szenario tatsächlich eintreten, erhält man bei 888sport und Unibet eine Quote von 2.63 .

Diesmal müssen die Briten mit Mittelfeldspieler Aaron Ramsey und Verteidiger Ben Davies aber zwei ganz wichtige Spieler ersetzen. Beide Leistungsträger fallen mit einer Gelbsperre aus. Besonders Ramsey wird beim Team von der Insel schmerzlich vermisst. Der Arsenal-Star hat im bisherigen Turnierverlauf einmal getroffen und vier Tore aufgelegt. Für Superstar Gareth Bale sind die Ausfälle „entsetzlich“, so der dreifache Torschütze: „Die Regeln sind schwer zu akzeptieren. Manchmal würdest du dir wünschen, dass in dieser Turnierphase die Gelben Karten gestrichen werden.“

Nun aber wird noch mehr Verantwortung auf dem walisischen Hoffnungsträger lasten. Bale soll seine Mannschaft gegen Portugal ins Endspiel führen. Sollte er im Halbfinale das 1:0 erzielen, erhält man bei betsson eine Quote von 6.00 . Lediglich Portugals Superstar Cristiano Ronaldo wird bei Sportingbet mit 4.00 das 1:0 für seine Mannschaft noch etwas mehr zugetraut.

Bale stellte jedoch umgehend klar, dass das Spiel am Mittwoch nicht Bale gegen Ronaldo heißt: „Es geht nicht um zwei Spieler, jeder weiß das, es geht um zwei Nationen, elf Mann gegen elf Mann.“

Und genau hier liegen die Stärken der Waliser. Zwar sticht Bale etwas heraus, doch das Team von der Insel funktioniert als Kollektiv. Jeder kämpft für jeden. Das Teamgefüge stimmt. Warum sollte daher nicht auch gegen Portugal etwas drin sein? Schließlich ist bei einer Erfolgsquote von 3.90, wie mybet sie am Mittwoch ansetzt , noch lange nichts verloren.

An den Turniersieg will man aber (noch) keinen Gedanken verschwenden, selbst wenn man insgeheim vielleicht schon Paris im Hinterkopf hat. „Wir haben nie dran gedacht, hier zu gewinnen. Aber natürlich wollen wir weiter. Es ist essenziell, es ist wichtig zu träumen“, erklärte Trainer Chris Coleman.

Portugal, die Unentschieden-Könige der Euro, haben im Gegensatz zu Wales die Erfahrung klar auf ihrer Seite. Schon zum siebten Mal sind die Südeuropäer bei großen Turnieren im Halbfinale dabei. Nun wollen sie nach 2004 erstmals wieder ins Endspiel. Hierfür gibt es bei bet-at-home eine Quote von 1.53 .

Ein Elfmeterschießen wie gegen Polen im Viertelfinale würde man diesmal gerne vermeiden. Sollte es aber wieder soweit kommen, setzt bwin eine Quote von 5.50 an . Portugal hat in der Verbandsgeschichte drei von vier Entscheidungen vom Punkt für sich entschieden. Wales musste noch nie zum Elfmeterschießen bei einem großen Turnier antreten.

Vorausgehen würde in diesem Fall auch das erste Unentschieden zwischen diesen beiden Nationen überhaupt. Nach bisher drei Begegnungen haben die Portugiesen zwei Siege auf dem Konto. Wales konnte einen direkten Vergleich für sich entscheiden.

betway bietet einen 150€ Willkommensbonus JETZT REGISTRIEREN

Wales hat mit großem Kampf und teils überzeugenden Leistungen die Runde der letzten Vier erreicht. Das 3:1 im Viertelfinale gegen Belgien hätte den „Drachen“ wohl kaum jemand zugetraut. Nun wollen sie auch Portugal stürzen und gleich bei der ersten EM-Teilnahme ins Finale einziehen. Sollte dieses Szenario tatsächlich eintreten, erhält man bei 888sport und Unibet eine Quote von 2.63 .

Diesmal müssen die Briten mit Mittelfeldspieler Aaron Ramsey und Verteidiger Ben Davies aber zwei ganz wichtige Spieler ersetzen. Beide Leistungsträger fallen mit einer Gelbsperre aus. Besonders Ramsey wird beim Team von der Insel schmerzlich vermisst. Der Arsenal-Star hat im bisherigen Turnierverlauf einmal getroffen und vier Tore aufgelegt. Für Superstar Gareth Bale sind die Ausfälle „entsetzlich“, so der dreifache Torschütze: „Die Regeln sind schwer zu akzeptieren. Manchmal würdest du dir wünschen, dass in dieser Turnierphase die Gelben Karten gestrichen werden.“

Nun aber wird noch mehr Verantwortung auf dem walisischen Hoffnungsträger lasten. Bale soll seine Mannschaft gegen Portugal ins Endspiel führen. Sollte er im Halbfinale das 1:0 erzielen, erhält man bei betsson eine Quote von 6.00 . Lediglich Portugals Superstar Cristiano Ronaldo wird bei Sportingbet mit 4.00 das 1:0 für seine Mannschaft noch etwas mehr zugetraut.

Bale stellte jedoch umgehend klar, dass das Spiel am Mittwoch nicht Bale gegen Ronaldo heißt: „Es geht nicht um zwei Spieler, jeder weiß das, es geht um zwei Nationen, elf Mann gegen elf Mann.“

Und genau hier liegen die Stärken der Waliser. Zwar sticht Bale etwas heraus, doch das Team von der Insel funktioniert als Kollektiv. Jeder kämpft für jeden. Das Teamgefüge stimmt. Warum sollte daher nicht auch gegen Portugal etwas drin sein? Schließlich ist bei einer Erfolgsquote von 3.90, wie mybet sie am Mittwoch ansetzt , noch lange nichts verloren.

An den Turniersieg will man aber (noch) keinen Gedanken verschwenden, selbst wenn man insgeheim vielleicht schon Paris im Hinterkopf hat. „Wir haben nie dran gedacht, hier zu gewinnen. Aber natürlich wollen wir weiter. Es ist essenziell, es ist wichtig zu träumen“, erklärte Trainer Chris Coleman.

Portugal, die Unentschieden-Könige der Euro, haben im Gegensatz zu Wales die Erfahrung klar auf ihrer Seite. Schon zum siebten Mal sind die Südeuropäer bei großen Turnieren im Halbfinale dabei. Nun wollen sie nach 2004 erstmals wieder ins Endspiel. Hierfür gibt es bei bet-at-home eine Quote von 1.53 .

Ein Elfmeterschießen wie gegen Polen im Viertelfinale würde man diesmal gerne vermeiden. Sollte es aber wieder soweit kommen, setzt bwin eine Quote von 5.50 an . Portugal hat in der Verbandsgeschichte drei von vier Entscheidungen vom Punkt für sich entschieden. Wales musste noch nie zum Elfmeterschießen bei einem großen Turnier antreten.

Vorausgehen würde in diesem Fall auch das erste Unentschieden zwischen diesen beiden Nationen überhaupt. Nach bisher drei Begegnungen haben die Portugiesen zwei Siege auf dem Konto. Wales konnte einen direkten Vergleich für sich entscheiden.

betway bietet einen 150€ Willkommensbonus JETZT REGISTRIEREN

Inhaltsbezogene News & Tipps

WM 2018: Die nächste CR7-Show?

Gegen Spanien hat sich Portugal dank Cristiano Ronaldo einen Punkt erkämpft. Der Superstar von Real Madrid schoss beim 3:3 alle drei Tore.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

WM2018: Alles offen in Gruppe H

Die Gruppe H ist bei der WM die vielleicht ausgeglichenste Gruppe überhaupt. Kolumbien und Polen versuchen sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

WM 2018: England träumt vom Auftaktsieg

Bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien haben sich die Engländer ohne Erfolgserlebnis schon nach der Gruppenphase verabschiedet.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN
Angebot für neue Kunden8.00 SpanienErhöhte Quote 8.00 Spanien besiegt Iran - max. 5€Nutzen