• Frankreich folgt Portugal ins Finale

    Der Titeltraum der deutschen Mannschaft bei der EM in Frankreich ist geplatzt. Der Weltmeister musste sich am Donnerstagabend Gastgeber Frankreich im Halbfinale mit 0:2 geschlagen geben. Die Franzosen haben es damit als erstes Team geschafft, zum zweiten Mal bei einer Heim-EM ins Endspiel einzuziehen.

    Oddschecker
     | 
    Fr., 8. Juli, 13:29 Uhr


    Der Titeltraum der deutschen Mannschaft bei der EM in Frankreich ist geplatzt. Der Weltmeister musste sich am Donnerstagabend Gastgeber Frankreich im Halbfinale mit 0:2 geschlagen geben. Die Franzosen haben es damit als erstes Team geschafft, zum zweiten Mal bei einer Heim-EM ins Endspiel einzuziehen.

    Deutschland muss weiter auf den vierten EM-Titel warten. Der amtierende Weltmeister unterlag im Halbfinale von Marseille Gastgeber Frankreich nach einem Doppelpack von Antoine Griezmann mit 0:2. Frankreich bleibt damit seit 18 Spielen auf heimischen Boden ungeschlagen. Im Finale gegen Portugal soll der nächste Sieg hinzukommen. Die „Equipe Tricolore“ ist bei den Buchmachern der Top-Kandidat auf den EM-Titel. Bei mybet kommt das Team von Trainer Didier Deschamps auf eine Titelquote von 2.75 . Portugal, das noch nie ein großes Turnier gewinnen konnte, wird bei Sportingbet und betway mit 2.88 angesetzt.

    Das soll aber nicht bedeuten, dass die Portugiesen chancenlos sind. Zwar hat man gegen Frankreich erst fünf von 24 Spielen gewinnen können, doch am Sonntag in Paris werden die Karten wieder neu gemischt. Offensivspieler Joao Mario gibt sich zuversichtlich: „Ich glaube nicht sehr an Prozente und Favoriten. Frankreich spielt daheim, vielleicht haben sie ja das Gefühl, dass sie Favoriten sind, und das respektieren wir. Wir wollen unseren ersten Titel gewinnen. In einem Finale kann alles passieren.“

    Wer den Portugiesen einen Sieg nach 90 Minuten zutraut, erhält bei Unibet betsson eine Quote von 4.60 . Damit lässt sich schon etwas anfangen. Im Vergleich dazu kommt Frankreich bei bet-at-home auf eine Siegquote von 2.02.

    Portugal ist auch deshalb optimistisch, weil man seit sieben Spielen nicht mehr verloren hat. Auch bei der Euro hat es mit dem 2:0 gegen Wales im Halbfinale endlich mit dem ersten Sieg in der regulären Spielzeit geklappt. Zwei oder mehr Tore haben die Portugiesen aber nur zweimal in den letzten sechs Spielen erzielt. Die Stärke des Teams liegt trotz Superstar Cristiano Ronaldo in einer soliden Defensive. Wer sich sicher ist, dass Portugal im Finale nur einmal treffen wird, kann bei Interwetten eine Quote von 2.30 mitnehmen. Wer der „Selecao“ aber gar kein Tor gegen den Gastgeber zutraut, erhält bei bet-at-home 1.98.

    Besonders treffsicher zeigten sich bisher die Franzosen. Bis zum Endspiel haben sie 13 Tore erzielt, fünf mehr als der kommende Finalgegner. Bis auf das 0:0 gegen die Schweiz gelangen der „Equipe“ im laufenden Wettbewerb immer mindestens zwei Treffer. Eine durchaus beeindruckende Statistik. Daher gibt es bei Ironbet für zwei Tore oder mehr gegen Portugal auch eine Quote von 2.40. Wer der Meinung ist, der französischen Offensivabteilung gelingt gegen das portugiesische Abwehrbollwerk nur ein Treffer, bekommt mit 2.50 etwas mehr.

    Der bisher direkte Vergleich war wie schon erwähnt meist eine klare Angelegenheit für Frankreich. Auffällig ist außerdem, dass es zwischen diesen beiden Nationen erst einmal zu einem Unentschieden kam. Das würde bei der Euro natürlich eine Verlängerung nach sich ziehen. Ein riskanter Tipp, zumindest laut Statistik.

    Bei tipico wartet ein 100€ Willkommensbonus JETZT REGISTRIEREN

    Aktuellsten Tipps

    Bundesliga: 34. Spieltag

    Matchball FC Bayern: Der Rekordmeister braucht am Samstag im Heimspiel gegen Frankfurt nur einen Punkt, um seinen Titel erfolgreich zu verteidigen. Die Dortmunder müssen in Mönchengladbach liefern und der Eintracht die Daumen drücken.
    Oddschecker
    ARTIKEL LESEN

    Vorentscheidung am 33.Spieltag

    Am Samstag könnte die Meisterschaft in der Bundesliga vorzeitig entschieden werden. Der BVB muss gewinnen, um überhaupt noch eine Chance zu haben.
    Oddschecker
    ARTIKEL LESEN

    Champions League Halbfinale 2. Teil

    Der FC Barcelona steht dank Lionel Messi mit mehr als einem Bein im Finale der Champions League. Der argentinische Superstar schoss Barca im Halbfinal-Hinspiel gegen Liverpool mit einem Doppelpack zu einem doch etwas zu hohem 3:0-Erfolg.
    Oddschecker
    ARTIKEL LESEN