Informationen über die Datenschutzrichtlinien von Oddschecker
Wir haben unsere AGB geändert und unsere Cookie-Richtlinien aktualisiert

Bloss keine Überraschung mehr

Leicester City hat in der vergangenen Saison sensationell die Premier League gewonnen. Schwerreiche Klubs aus Manchester und London gingen leer aus. In der anstehenden Spielzeit wollen die Spitzenvereine den Titel wieder unter sich ausmachen. Dafür hat man bereits jetzt ordentlich Geld in die Hand genommen. In Manchester und beim FC Chelsea setzt man auch auf neue Trainer.

Oddschecker
 | 
Do., 14. Juli, 13:24 Uhr



Leicester City hat in der vergangenen Saison sensationell die Premier League gewonnen. Schwerreiche Klubs aus Manchester und London gingen leer aus. In der anstehenden Spielzeit wollen die Spitzenvereine den Titel wieder unter sich ausmachen. Dafür hat man bereits jetzt ordentlich Geld in die Hand genommen. In Manchester und beim FC Chelsea setzt man auch auf neue Trainer.

Die Meisterschaft von Leicester City in der vergangenen Saison war ein Schlag ins Gesicht für die Top-Favoriten aus London und Manchester. Um den Titel wieder unter sich auszumachen, haben allein der FC Arsenal, Chelsea, Tottenham, Manchester United, City und der FC Liverpool über 256 Millionen Euro für neue Spieler ausgegeben. Das macht über die Hälfte der Ausgaben der gesamten Liga aus. Das Ziel der Top-Sechs ist klar: Man will bis zum Ende um die Meisterschaft mitspielen.

Die Buchmacher sind sich dabei weitestgehend einig, in dieser Saison ist wieder ein Klub aus Manchester dran. City führt dabei knapp vor United. Bei Bet3000 und Interwetten kommen die „Citizens" mit dem neuen Trainer Pep Guardiola auf eine Titelquote von 3.50. United unter der Führung von Jose Mourinho liegt zwischen 4.15 bei bet-at-home und 4.50 bei Ironbet. Dahinter folgen der FC Chelsea und der FC Arsenal. Tottenham und Liverpool gelten unter den Top-Sechs weiterhin als Herausforderer.

Für Neukunden gibt es bei Sportingbet einen 100% Bonus bis zu 150€ JETZT REGISTRIEREN

Besonders im Fokus steht in der neuen Saison auch das Duell der beiden Erzrivalen Guardiola und Mourinho. Beide sind nun in Manchester aktiv und sollen bei ihren Klubs eine neue Ära prägen. Hinter dem Konkurrenten aus der eigenen Stadt zu landen, wäre für beide Trainer wohl eine Tragödie. City wurde vergangene Spielzeit unter Manuel Pellegrini Tabellenvierter. Schlechter sollte Guardiola auf keinen Fall abschneiden. United hat unter Louis van Gaal sogar die Qualifikation zur Champions League verpasst. Sollten die „Red Devils" nicht Meister werden, will man zumindest unter die ersten vier kommen. Wer davon überzeugt ist, dass Mourinho das schaffen wird, bekommt bei sportingbet eine Quote von 1.4.

Der FC Chelsea geht ebenfalls mit einem neuen Trainer in die Saison. Antonio Conte wird die Mannschaft von Guus Hiddink übernehmen. Unter dem Italiener wollen die „Blues" die zurückliegende Spielzeit schnell vergessen machen. Als amtierender Meister hat Chelsea sogar die Teilnahme an der Europa League verpasst. Vielleicht sind die fehlenden internationalen Spieler aber auch ein Vorteil im Titelkampf. Die Londoner sollte man unbedingt auf dem Zettel haben. Bei sämtlichen Buchmachern gelten sie zusammen mit Arsenal als erster Verfolger der Klubs aus Manchester. Für die Meisterschaft von einem der beiden Londoner Klubs erhält man bei mybet eine Quote von 7.00.

Tottenham und Liverpool gelten als erste Konkurrenten der Big-Four. Die „Spurs" haben die letzte Saison auf dem dritten Tabellenplatz abgeschlossen, haben bisher aber noch keinen Spieler abgegeben und sich ordentlich verstärkt. Wer ihnen den ersten Titel seit 1961 zutraut, kann bei bwin eine Quote von 10.00 mitnehmen.

In Liverpool hofft man ebenfalls auf eine Steigerung im Vergleich zum Vorjahr. Jürgen Klopp konnte mittlerweile Eindrücke an seinem neuen Arbeitsplatz sammeln und die Mannschaft bereits für über 47 Millionen Euro verstärken. An der Anfield Road ist man von einem Langzeitprojekt mit dem Ex-Dortmunder überzeugt. Daher wurde sein Vertrag vorzeitig verlängert. Die Meisterschaft sieht SportingBet mit 9.00 zwar möglich, doch Liverpool wäre wohl schon mit der Rückkehr in die Champions League zufrieden. Hierfür erhält man bei betway eine Quote von 2.50.

Der amtierende Meister aus Leicester befindet sich wie schon letztes Jahr in der Rolle des Außenseiters. Darin fühlt sich die Truppe von Claudio Ranieri aber sichtlich wohl. Das Problem diesmal: Die „Foxes" werden von der Konkurrenz bestimmt nicht noch einmal unterschätzt werden. Zudem haben sie auch die Mehrfachbelastung mit der Königsklasse zu meistern. Wer ihnen trotzdem noch einmal den Titelgewinn zutraut, kann bei Unibet eine Quote von 31.00 mitnehmen. Ein weiteres Mal in der Champions League dabei zu sein, wäre für Leicester aber wieder ein großer Erfolg. Dafür gibt es in dieser Saison bei 888sport eine Quote von 6.50.

Die Premier League beginnt am 13. August mit dem Spiel der „Foxes" bei Aufsteiger Hull City. Das Topspiel am 1.Spieltag bestreiten tags drauf der FC Arsenal und der FC Liverpool. Guardiolas erster Gegner mit City ist der AFC Sunderland. United ist in Bournemouth zu Gast und Tottenham muss zum FC Everton. Chelsea hat mit der Partie gegen West Ham gleich an Stadtderby vor sich.

Für Neukunden gibt es bei Sportingbet einen 100% Bonus bis zu 150€ JETZT REGISTRIEREN

Inhaltsbezogene News & Tipps

Bundesliga: Tipps 4.Spieltag

Nach drei Niederlagen in Folge steht der FC Schalke unter Zugzwang. Ein Sieg am Wochenende ist fast schon Pflicht. Der kommende Gegner ist aber ausgerechnet der Rekordmeister aus München.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Europa League: 1.Spieltag

Am Donnerstag beginnt die neue Saison in der Europa League. Mit dabei sind auch drei Bundesligisten. Leipzig trifft zum Derby auf Schwesternklub Salzburg.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

UCL: Premiere für Hoffenheim

Die TSG Hoffenheim wird am Mittwochabend das erste Champions-League-Spiel der Vereinsgeschichte absolvieren.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN