Informationen über die Datenschutzrichtlinien von Oddschecker
Wir haben unsere AGB geändert und unsere Cookie-Richtlinien aktualisiert

United will zurück an die Spitze

Die letzten Jahre liefen für Manchester United alles andere als erfolgreich. Seit der Ära Sir Alex Ferguson konnten sich die „Red Devils“ nur noch einmal für die Königsklasse qualifizieren. Auch in der anstehenden Saison müssen sie mit der Europa League vorliebnehmen. Unter dem neuen Startrainer Jose Mourinho soll wieder alles besser werden.

Oddschecker
 | 
Di., 26. Juli, 16:22 Uhr


Die letzten Jahre liefen für Manchester United alles andere als erfolgreich. Seit der Ära Sir Alex Ferguson konnten sich die „Red Devils“ nur noch einmal für die Königsklasse qualifizieren. Auch in der anstehenden Saison müssen sie mit der Europa League vorliebnehmen. Unter dem neuen Startrainer Jose Mourinho soll wieder alles besser werden.

Sein Vorgänger Louis van Gaal hat es zumindest geschafft, erstmals seit 2004 wieder den FA Cup zu gewinnen. Für die Ansprüche beim englischen Rekordmeister ist dies aber deutlich zu wenig. So wurde der Niederländer gegen „The Special One“ ausgetauscht. Mourinho soll wieder für den Glanz vergangener Tage im Old Trafford sorgen. Um die ehrgeizigen Ziele zu erfüllen, scheut der Klub keine Kosten. Bereits jetzt wurden satte 80 Millionen Euro für Henrikh Mkhitaryan und Eric Bailly ausgegeben. Zlatan Ibrahimovic kam ablösefrei.

United muss zurück in die Königsklasse. Soviel steht fest. Ansonsten wäre Mourinho bereits in seiner ersten Saison gescheitert. Dies sehen die Wettanbieter auch als realistisch. Für eine Top-Vier-Platzierung bekommt man daher bei Anbietern wie Sportingbet oder 888Sport eine Quote von 1.40 ausbezahlt. Die Fans aber sehnen sich nach der Meisterschaft. Hier wird es schon wesentlich schwieriger. Sämtliche Buchmacher siedeln den Stadtrivalen ManCity mit Pep Guardiola noch eine Stufe höher an. Wer aber an Mourinho und die „Red Devils“ glaubt, räumt bei betway und bwin eine Quote von 4.50 ab.

Die Meisterquote der „Red Devils“ könnte zeitnah durchaus noch weiter sinken. Schon seit Wochen schwebt der Name Paul Pogba über dem Old Trafford. United wird nichts unversucht lassen, den Franzosen in Diensten von Juventus Turin zurück nach Manchester zu holen. Mit dem Spieler soll man sich bereits auf einen Fünfjahresvertrag geeinigt haben. Lediglich Juventus stellt sich noch quer. Den Italienern ist selbst eine in den Medien kolportierte Ablösesumme von 110 Millionen Euro noch zu wenig.

Diese Summen machen deutlich, wie tief United in die Tasche greift, um in der kommenden Saison wieder ganz oben zu stehen. Das Wunschszenario: Pogba soll im Mittelfeld die Fäden ziehen und Schweden-Star Zlatan Ibrahimovic mit Vorlagen füttern. Der 34-Jährige will gleich in seinem ersten Jahr in der Premier League um die Torjägerkanone mitspielen. Die Wettanbieter sehen ihn dafür in einer aussichtsreichen Position. Bei bet-at-home erhält Ibrahimovic eine Quote von 10.00. Damit liegen nur Sergio Agüero (4.50) von Manchester City und Tottenhams Harry Kane (7.25) vor ihm.

Mit seinen Toren soll auch wieder die Marke von 75 Punkten geknackt werden. In den vergangenen drei Jahren erreichte United lediglich einmal 70 Zähler in einer Saison. Die beste Spielzeit nach der Ferguson-Ära beendete man damit auf Rang vier. Wer in der neuen Saison erwartet, dass die „Red Devils“ mal wieder auf 75 oder mehr Punkte kommen werden, kann bei bet-at-home eine Quote von 1.65 mitnehmen. Dies hätte im letzten Jahr zumindest zu Platz zwei gereicht. Die Qualifikation zur Champions League wäre mit dieser Marke also möglich.

Bevor man sich aber auf die Königsklasse konzentriert, will man die Europa League aufmischen. Diesen Titel konnte der englische Rekordmeister bisher noch nie gewinnen, doch sowohl bei tipico als auch bei betway werden sie mit 8.00 bzw. 8.50 als Top-Favorit geführt.

National gibt es in England noch den League Cup und natürlich den FA Cup zu gewinnen. In beiden Wettbewerben hat das Mourinho-Team aussichtsreiche Chancen. Wer davon überzeugt ist, dass United den Titel im FA Cup verteidigen kann, bekommt bei Unibet eine Quote von 9.00 ausbezahlt. Nur ManCity (7.00) und Chelsea (7.50) haben hier noch bessere Aussichten. Bisher konnte Manchester den Pokal aber noch nie zweimal in Folge gewinnen.

Ähnliche Aussichten haben sie im League Cup. Hier sind die „Red Devils“ bei Ironbet mit 8.00 aber die Nummer zwei hinter City (7.00).

Den ersten Titel in England könnte sich Mourinho schon kommende Woche im Community Shield holen. Dann treffen der Meister und der Pokalsieger aufeinander. United wird bei Buchmachern wie Bet3000 mit 1.90 klar favorisiert. Wer Leicester City den Sieg nach 90 Minuten zutraut, erhält 4.00. Eine Niederlage wäre jedoch der denkbar schlechteste Start in die neue Spielzeit für Mourinho und sein Team.

Bei tipico wartet ein 100€ Willkommensbonus JETZT REGISTRIEREN

Inhaltsbezogene News & Tipps

Bundesliga: Tipps 4.Spieltag

Nach drei Niederlagen in Folge steht der FC Schalke unter Zugzwang. Ein Sieg am Wochenende ist fast schon Pflicht. Der kommende Gegner ist aber ausgerechnet der Rekordmeister aus München.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Europa League: 1.Spieltag

Am Donnerstag beginnt die neue Saison in der Europa League. Mit dabei sind auch drei Bundesligisten. Leipzig trifft zum Derby auf Schwesternklub Salzburg.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

UCL: Premiere für Hoffenheim

Die TSG Hoffenheim wird am Mittwochabend das erste Champions-League-Spiel der Vereinsgeschichte absolvieren.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN
Angebot für neue Kunden67.00 Sieg SchalkeTurbo-Quoten 67.00 auf Sieg Schalke oder 6.00 auf Sieg Bayern - max. 5€Nutzen