Neapel unter Zugzwang

Der italienische Vizemeister steht am Montagabend im Heimspiel gegen Sassuolo mächtig unter Druck. Neapel ist in der Tabelle schon auf Rang sieben durchgereicht worden. Durch die Niederlage von Juventus Turin bietet sich nun die große Chance, wieder auf sechs Punkte an den Tabellenführer heranzukommen.

Oddschecker
 | 
Mo., 28. Nov., 11:10 Uhr

Neapel – Sassuolo

Der italienische Vizemeister steht am Montagabend im Heimspiel gegen Sassuolo mächtig unter Druck. Neapel ist in der Tabelle schon auf Rang sieben durchgereicht worden. Durch die Niederlage von Juventus Turin bietet sich nun die große Chance, wieder auf sechs Punkte an den Tabellenführer heranzukommen. Anschließend empfängt Inter Mailand den AC Florenz.

Noch vergangene Saison war der SSC Neapel der erste Verfolger von Juventus Turin. Der Abgang von Gonzalo Higuain hat die Süditaliener aber schwer getroffen. Vor dem 14. Saisonspiel rangiert Napoli lediglich noch auf den siebten Tabellenplatz. Die Buchmacher wie 888sport sehen Neapel mit 1.60 neben der Roma zwar weiterhin als einen der Top-Anwärter auf einen Platz unter den ersten Drei, doch dafür muss die Mannschaft langsam liefern.

Fünf Punkte beträgt derzeit der Rückstand auf den Tabellendritten AC Mailand. Spitzenreiter Juve ist schon um neun Zähler davongezogen, hat aber am Sonntag mit 1:3 in Genua verloren. Sollte Neapel gegen Sassuolo gewinnen, würde die Spitze noch enger zusammenrücken. Die Wettanbieter rechnen dem SSC gute Chancen aus. So sind sie mit einer Quote von 1.35 bei Bet3000 klarer Favorit. Die Gäste müssen sich bei bwin mit einer Erfolgsquote von 10.50 zufriedengeben.

Ein Blick auf die Statistik verdeutlicht warum. Sassuolo hat die letzten acht Pflichtspiele nicht gewinnen können. In Neapel reichte es in der Serie A noch nie zum Sieg. Die letzten zwei Gastspiele im San Paolo wurden jeweils mit zwei Toren Unterschied verloren. Wer wieder auf eine Gewinnspanne von zwei Toren und Sieg Neapel tippen möchte, erhält bei Ladrokes eine Quote von 4.00. Für einen Sieg von Sassuolo und einem Handicap von +1 bekommt man bei Sportingbet mit 3.40 etwas weniger.

sportingbet bietet seinen Neukunden einen 100% Willkommensbonus bis zu 150€ JETZT REGISTRIEREN

Inter - Fiorentina

Das zweite Abendspiel steigt im Giuseppe-Meazza-Stadion zwischen Inter und dem AC Florenz. Dabei steht natürlich der neue Inter-Coach Stefano Pioli im Mittelpunkt. Nach dem 2:2 gegen den AC Mailand darf man gespannt sein, ob gegen die Fiorentina der erste Sieg unter seiner Führung gelingt. Das 2:3 während der Woche in der Europa League bei Hapoel Beer Sheva war schon wieder ein Rückschlag. Nun gilt es, eine Reaktion zu zeigen. Auf Platz zwölf hinkt Inter den eigenen Ansprüchen meilenweit hinterher. Bei Unibet gibt es für eine Top-Drei-Platzierung mittlerweile wieder eine zweistellige Quote von 10.00. Dafür muss Inter schon elf Punkte aufholen.

Für einen Inter-Sieg am Montag bekommt man bei William Hill eine Quote von 2.10. Damit gelten sie als Favorit. Das muss aber nichts heißen. Letzte Saison gewann Florenz bei den Lombarden mit 4:1 und auch das Spiel zuvor haben sie in Mailand mit 1:0 gewonnen. Wer der „Viola“ diesmal wieder mehr als drei Tore zutraut, kann bei betway eine Quote von 7.00 mitnehmen.

Florenz sollte besonders ein Auge auf Mauro Icardi haben. Der Argentinier belegt derzeit mit zehn Treffern Platz zwei in der Torjägerliste. Bei einer Trefferquote von 2.10 wie bei bwin gilt er als gefährlichster Spieler auf dem Platz.

bwin bietet seinen Neukunden einen 50€ Willkommensbonus JETZT REGISTRIEREN

Aktuellsten Tipps

U21 EM: Jetzt gegen Rumänien

Ein Unentschieden hat Frankreich und Rumänien zum Weiterkommen gereicht, und genauso kam es auch. Durch die Nullnummer am Montagabend haben sich die Rumänen den Gruppensieg gesichert.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Frauen-WM: Da waren es nur noch 16

Die Frauen-WM in Frankreich geht in die entscheidende Phase. Von den 24 teilnehmenden Nationen haben sich acht verabschiedet.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

U21 EM: Zweiter Sieg gegen Serbien

Nach dem fulminanten 3:1 über Dänemark ist Deutschland bei der U21-EM in Italien und San Marino voll auf Kurs. Am Donnerstag geht es gegen Serbien um Superstar Luka Jovic weiter.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN