Informationen über die Datenschutzrichtlinien von Oddschecker
Wir haben unsere AGB geändert und unsere Cookie-Richtlinien aktualisiert

Spiel 1 nach Ranieri

Die Premier League geht in die 26. Runde. Tabellenführer Chelsea versucht sich gegen Swansea weiter abzusetzen. Tottenham muss nach dem Aus in der Europa League am Sonntag gegen Stoke antreten. Leicester empfängt am Montag nach der Entlassung von Meistertrainer Claudio Ranieri den FC Liverpool.

Oddschecker
 | 
Sa., 25. Feb., 13:36 Uhr

Chelsea – Swansea

Die Premier League geht in die 26. Runde. Tabellenführer Chelsea versucht sich gegen Swansea weiter abzusetzen. Tottenham muss nach dem Aus in der Europa League am Sonntag gegen Stoke antreten. Leicester empfängt am Montag nach der Entlassung von Meistertrainer Claudio Ranieri den FC Liverpool.

An diesem Wochenende hat der FC Chelsea die große Chance, seinen Vorsprung in der Tabelle zumindest kurzzeitig weiter auszubauen. Das Manchester-Derby und das Spiel des FC Arsenal wurden verschoben, so haben die „Blues“ jetzt die Gelegenheit, mindestens auf sieben Punkte davonzuziehen. Dafür brauchen sie am Samstag gegen Swansea aber einen Sieg. Dieser wird von den Buchmachern auch erwartet. Chelsea ist mit 1.27 wie bei Bet3000 im Heimspiel der klare Favorit. Swansea liegt bei Ironbet mit 15.00 schon mitten im zweistelligen Bereich.

Dabei waren die Ergebnisse in den letzten drei Aufeinandertreffen gar nicht so eindeutig. Zweimal holten die „Swans“ ein Unentschieden, ein Spiel konnten sie sogar gewinnen. An der Stamford Bridge hat es bislang aber noch nie zum Sieg gereicht und die „Blues“ haben schon wieder seit acht Spielen nicht verloren. Wer ihnen trotzdem einen Punktgewinn zutraut bekommt für die doppelte Chance von bwin eine Quote von 4.20.

bwin bietet seinen Neukunden einen 50€ Willkommensbonus JETZT REGISTRIEREN

Tottenham - Stoke

Tottenham hat am Sonntag die Chance auf Rang zwei, sollten sie das Aus in der Europa League abschütteln und das Heimspiel gegen Stoke gewinnen. Dafür bietet tipico eine Quote von 1.80. Die letzten beiden Spiele gegen die „Potters“ konnten sie klar mit 4:0 gewinnen. Sollten diesmal aber beide Mannschaften treffen, setzt William Hill die Quote auf 1.95 an. Fallen dabei wieder über 3.5 Tore, liegt die Quote bei Unibet mit 2.67 etwas höher. Steht es nach der ersten Halbzeit aber noch Unentschieden und die Londoner nehmen am Ende die drei Punkte mit, gibt betway 4.20 aus.

betway bietet einen 150€ Willkommensbonus JETZT REGISTRIEREN

Leicester - Liverpool

Im Fokus steht am 26. Spieltag klar das Montagsspiel zwischen Leicester City und dem FC Liverpool. Es ist der erste Auftritt der „Foxes“ nach der Trennung von Coach Claudio Ranieri. Als amtierender Meister hängt Leicester immer noch im Tabellenkeller fest und spielt gegen den Abstieg. Bei den Wettanbietern ist das gar nicht mal so unwahrscheinlich. Sollte Leicester absteigen, gibt es bei bet-at-home eine Quote von 2.70. Noch ist es aber nicht soweit. Mit einem Sieg gegen Liverpool würde sich der Meister definitiv über den Abstiegsrängen halten. Bei einer Quote von 6.00 gilt der Meister bei 888sport jedoch als Außenseiter. Liverpool kommt bei Sportingbet auf 1.62. Das Hinspiel konnten die „Reds“ bereits mit 4:1 gewinnen. Gewinnt Liverpool beide Halbzeiten, ist die Quote von Sportingbet mit 4.00 immer noch ordentlich.

sportingbet bietet seinen Neukunden einen 100% Willkommensbonus bis zu 150€ JETZT REGISTRIEREN

Aktuellsten Tipps

14. Spieltag: Frankfurt muss nach Berlin

Der Lauf der Eintracht wurde am vergangenen Spieltag vom VfL Wolfsburg gestoppt. Am Samstag müssen die Frankfurter zum schweren Gastspiel nach Berlin.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

14. Spieltag: Werder im Formtief

Stark angefangen, stark nachgelassen. Beim SV Werder läuft derzeit nicht viel zusammen. Nach fünf sieglosen Spielen in Folge wollen die Bremer zum Auftakt des 14. Spieltags gegen Düsseldorf wieder in die Spur finden.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Copa del Rey: Überraschungen im Pokal?

Die vierte Runde der Copa del Rey ist in vollem Gange. Der FC Sevilla ist gegen einen unterklassigen Gegner noch lange nicht durch. Auch Villarreal und Real Betis müssen noch zittern.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN