Informationen über die Datenschutzrichtlinien von Oddschecker
Wir haben unsere AGB geändert und unsere Cookie-Richtlinien aktualisiert

Auftakt zur U21-EM

Heute beginnt die U21-EM mit dem Duell zwischen Titelverteidiger Schweden und England. Anschließend muss Gastgeber Polen gegen die Slowakei ran. Am Samstag ist die Gruppe B mit Top-Favorit Spanien an der Reihe. Anschließend muss Gastgeber Polen gegen die Slowakei ran.

Oddschecker
 | 
Fr., 16. Juni, 10:46 Uhr

 

Heute beginnt die U21-EM mit dem Duell zwischen Titelverteidiger Schweden und England. Anschließend muss Gastgeber Polen gegen die Slowakei ran. Am Samstag ist die Gruppe B mit Top-Favorit Spanien an der Reihe.

Die Fußballwelt blickt derzeit nicht nur nach Russland zum Confed Cup. In Polen wird am Freitag die U21-EM mit der Partie zwischen Schweden und England eröffnet. Die Skandinavier gehen als Titelverteidiger ins Turnier, doch diesmal werden ihnen bei 888sport mit 19.00 auf den Gesamtsieg nur Außenseiterchancen errechnet. Kein Wunder, haben es die Mannschaften diesmal deutlich schwerer, ins Halbfinale einzuziehen. Reichte vor zwei Jahren noch sicher der zweite Platz der Gruppe, so kommen jetzt nur noch die drei Gruppensieger und der beste Zweitplatzierte weiter. Mit Gastgeber Polen und der Slowakei spielen noch zwei weitere gefährliche Mannschaften mit.

Englands Chancen auf den Turniersieg belaufen sich bei Unibet auf 11.00. Die „Three Lions“ sind bei betway mit 2.00 außerdem aussichtsreichster Kandidat auf den Gruppensieg. Für die Schweden gilt es daher, schon zum Auftakt einen Sieg zu landen, wollen sie ihren Titel verteidigen. Das wird gar nicht so leicht. England wird bei den Buchmachern einstimmig als Favorit in die Partie geschickt. Bei Sportingbet kommen sie auf eine Erfolgsquote von 1.85. Die Schweden müssen sich bei Bet3000 mit 4.50 zufriedengeben.

Bisher konnten sie gegen die Engländer auch noch kein Spiel gewinnen. 2015 beim Titelgewinn unterlag man mit 0:1 in der Gruppenphase. Wir rechnen wieder mit einem engen Spiel und wenigen Toren. Daher ist unser Tipp des Tages, eine Gewinnspanne von nur einem Treffer. Dafür zahlt betway eine Quote von 2.38 aus. Schließlich hat Schweden in der Quali nur sieben Gegentore in zehn Spielen zugelassen. Bleiben sie auch diesmal ohne Gegentor, gibt es von Ladbrokes 4.20. Das will bei den Engländern vor allem Tammy Abraham verhindern. Nach 23 Toren in der Championship will er auch die U21-EM aufmischen. Mit einer Trefferquote von 2.55 gilt er bei 888sport als gefährlichster Spieler auf dem Feld.

Anschließend an die Partie steigt Gastgeber Polen gegen die Slowakei in das Turnier ein. Für die Polen geht es darum, sich ordentlich im eigenen Land zu verkaufen. Bei einer Titelquote von 16.00 wie bei bet-at-home haben sie es ähnlich schwer wie die Schweden. Im Auftaktmatch gelten sie bei tipico mit 2.60 aber als Favorit. Die Slowakei kommt bei William Hill auf 3.50.

Am Samstag muss mit Spanien einer der Top-Favoriten ran. Die Iberer gehen mit Stars wie Saul Niguez (Atletico Madrid), Hector Bellerin (FC Arsenal) und Marco Asensio (Real Madrid) in das Turnier. Das sieht man auch an den Quoten. Sollten sie sich den Gesamtsieg sichern, hat mybet eine Quote von 5.00 im Angebot.

Damit sind sie natürlich auch der Top-Favorit auf den Gruppensieg. Mit 1.91 liegen sie bei betway vor Portugal (2.50) und Serbien (7.00). Mazedonien ist mit 21.00 der klare Außenseiter.

Mazedonien ist auch gleich der Auftaktgegner der Iberer. Vergleicht man die Quoten, wird das eine einseitige Angelegenheit. Daher könnte man es mit einer Handicap-Wette versuchen. Selbst bei -2 ist ein Sieg der Spanier bei William Hill mit 2.70 noch realistisch. Treffen die Spanier in beiden Halbzeiten, gibt betway zusätzlich 1.80 aus. Das lässt sich gleichzeitig mit einer Halbzeit/Endstand-Wette kombinieren. Gehen beide Hälften zu Gunsten der Iberer aus, bekommt man von Ladbrokes 1.73.

Bereits zuvor spielen Portugal und Serbien die erste Partie in der Gruppe B. Hier liegen die Kräfteverhältnisse nicht so weit auseinander. Portugal ist bei tipico mit 2.35 der Favorit. Serbien muss sich mit 4.70 zufriedengeben. 2007 trafen die beiden Mannschaften schon einmal in einem Freundschaftsspiel aufeinander. Damals gewannen die Serben mit 2:0. Bleibt es dabei und auch diesmal trifft nur eine Mannschaft, offeriert Ladbrokes eine Quote von 2.25.

Inhaltsbezogene News & Tipps

Primera Division: 1. Spieltag

Am Wochenende startet die Primera Division in die neue Spielzeit. Das Topspiel steigt am Montagabend zwischen dem FC Valencia und Atletico Madrid.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Serie A 2018/19: Juve noch zu stoppen?

Siebenmal in Folge wurde Juventus Turin nun schon italienischer Meister. Jetzt hat sich die Alte Dame auch noch mit Cristiano Ronaldo von Real Madrid verstärkt.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

2. BL: Tipps 2. Spieltag

Nach der Klatsche gegen Kiel geht der Hamburger SV als Tabellenschlusslicht in den 2. Spieltag der 2. Bundesliga.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN