Der deutsche Clasico

Am Wochenende steigt in der Bundesliga wieder das Topspiel zwischen den Bayern und Borussia Dortmund. Schwarz-Gelb will den Münchnern die zweite Niederlage in Folge zufügen. Außerdem steigt in Ingolstadt das Kellerduell gegen Darmstadt. Eröffnet wird der Spieltag von Frankfurt gegen die starken Bremer.

Oddschecker
 | 
Mi., 5. Apr., 15:40 Uhr

Bayern München - Borussia Dortmund

Am Wochenende steigt in der Bundesliga wieder das Topspiel zwischen den Bayern und Borussia Dortmund. Schwarz-Gelb will den Münchnern die zweite Niederlage in Folge zufügen. Außerdem steigt in Ingolstadt das Kellerduell gegen Darmstadt. Eröffnet wird der Spieltag von Frankfurt gegen die starken Bremer.

Die Meisterschaft ist vielleicht schon entschieden, doch der Kampf um Platz zwei ist noch in vollem Gange. Auch Borussia Dortmund macht sich nach dem klaren Sieg gegen Hamburg noch Hoffnungen. Um den Anschluss nicht zu verlieren, muss die Borussia aber am Samstag im Clasico bei den Bayern etwas Zählbares mitnehmen. Im Topspiel sind sie bei Unibet mit 6.10 aber der klare Außenseiter. Die Gastgeber aus München werden bei tipico mit 2.05 geführt. Trotzdem könnte es wieder ein ganz enges Spiel werden. Die Bayern haben das Hinspiel verloren und unterlagen zuletzt auch in Hoffenheim. Eine weitere Pleite werden sie vor dem Kräftemessen in der Königsklasse gegen Real unbedingt vermeiden wollen.

Unser Tipp des Tages ist daher ein knapper Sieg für die Hausherren mit einem Unentschieden zur Halbzeit. Für diesen Spielverlauf gibt Bet3000 eine Quote von 4.50 aus. Wer den umgekehrten Weg wählen möchte und Unentschieden/Borussia Dortmund tippt, bekommt bei William Hill mit 12.00 deutlich mehr.

Dortmund konnte zuletzt 2014 in München gewinnen. Anschließend wurden sie mit 1:2 und sogar mit 1:5 nach Hause geschickt. Treffen auch am Samstag beide Mannschaften, erhält man von bwin eine Quote von 1.70.

bwin bietet seinen Neukunden einen 50€ Willkommensbonus. JETZT REGISTRIEREN

Eintracht Frankfurt - Werder Bremen

Bereits am Freitag muss Werder Bremen in Frankfurt antreten. Nach 19 Punkten aus den letzten sieben Spielen sind die Bremer sogar wieder im Kampf um die Europapokalplätze angekommen. Sollten sie nun in Frankfurt nachlegen, kann man auch die Hessen in der Tabelle hinter sich lassen. Derzeit ist Werder einfach alles zuzutrauen. Ein Auswärtssieg bringt bei bet-at-home eine Quote von 3.42. In Frankfurt ist hingegen immer noch der Wurm drin. Die Eintracht ist das zweitschwächste Team der Rückrunde. Ihr letzter Sieg liegt schon zwei Monate zurück. Sollte es gegen Werder endlich wieder klappen, gibt betway eine Quote von 2.15 aus. Der direkte Vergleich spricht immerhin für Frankfurt. Die letzten sechs Heimspiele gegen Werder haben sie nicht verloren. Endet die Partie wie schon im Hinspiel und im letzten Heimspiel gegen Bremen mit 2:1, hat William Hill eine Quote von 8.50 zu bieten.

William Hill bietet seinen Neukunden einen 100% Bonus bis zu 100€. JETZT REGISTRIEREN

Ingolstadt - Darmstadt

Entscheidend wird auch das Kellerduell am Sonntag zwischen Ingolstadt und Darmstadt. Besonders die „Lilien“ brauchen als abgeschlagenes Schlusslicht dringend Punkte. Sollten sie beim FCI nicht gewinnen, wars das endgültig mit der Bundesliga. Wer darauf setzen möchte, bekommt von Bet3000 eine Quote von 6.50 ausbezahlt. Ingolstadt ist wie bei betway mit 1.67 klar im Vorteil. Das Hinspiel konnte Ingolstadt knapp mit 1:0 gewinnen. Für exakt dieses Ergebnis liegt die Quote von tipico bei ordentlichen 5.50.
 

Bei tipico wartet ein 100€ Willkommensbonus. JETZT REGISTRIEREN

Aktuellsten Tipps

Cardiff City Odds Preview

Can Neil Warnock's Bluebirds make an instant return to the Premier League?
Ryan Elliott
ARTIKEL LESEN

U21 EM: Jetzt gegen Rumänien

Ein Unentschieden hat Frankreich und Rumänien zum Weiterkommen gereicht, und genauso kam es auch. Durch die Nullnummer am Montagabend haben sich die Rumänen den Gruppensieg gesichert.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Frauen-WM: Da waren es nur noch 16

Die Frauen-WM in Frankreich geht in die entscheidende Phase. Von den 24 teilnehmenden Nationen haben sich acht verabschiedet.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN