Dortmund zurück in die Spur?

Der Druck auf Borussia Dortmund nimmt zu. Vom ersten Platz mit fünf Punkten Vorsprung auf die Konkurrenz wurde der BVB in der Bundesliga bis auf Rang drei durchgereicht.

Oddschecker
 | 
Mi., 15. Nov., 16:38 Uhr

 

 

 

VfB Stuttgart – Borussia Dortmund (Fr. 20:30 Uhr):

Der Druck auf Borussia Dortmund nimmt zu. Vom ersten Platz mit fünf Punkten Vorsprung auf die Konkurrenz wurde der BVB in der Bundesliga bis auf Rang drei durchgereicht. Am Freitagabend in Stuttgart peilt die Borussia den erhofften Befreiungsschlag an. Leipzig muss am Samstag nach Leverkusen. Schalke empfängt den HSV am Sonntag.

Lange Zeit sah es danach aus, als wäre der BVB in dieser Saison ein ebenbürtiger Konkurrent für die Bayern. Mittlerweile steckt Dortmund aber in einer handfesten Ergebniskrise. Die letzten vier Spiele in der Liga konnten nicht gewonnen werden. Der Rückstand auf den Rekordmeister ist bereits auf sechs Punkte angewachsen. In Stuttgart will man den Abwärtstrend nun endlich stoppen. Siegen für den Trainer: Peter Bosz steht bereits in der Kritik. Die Spieler stärken dem Niederländer den Rücken. Nun will man auf dem Platz wieder für positive Schlagzeilen sorgen.

Reisen nach Stuttgart haben sich für Schwarz-Gelb in den vergangenen Jahren gelohnt. Die letzte Niederlage liegt sieben Jahre zurück. Seitdem gelangen fünf Siege. Einmal trennte man sich mit einem Unentschieden. Auch bei den Buchmachern ist die Borussia der klare Favorit in diesem Spiel. Wir rechnen ebenfalls mit einem Auswärtssieg. Allerdings trauen wir der Dortmunder Defensive wieder mal ein Gegentor zu. Daher: Dortmund gewinnt und beide Mannschaften treffen. Die beste Quote gibt es dafür bei BetStars mit 2.80.
 

Bayer Leverkusen – RB Leipzig (Sa. 15:30 Uhr):

Leipzig hat sich schon um zwei Punkte an Dortmund vorbeigeschoben. Am Samstag versuchen die Sachsen in Leverkusen erster Verfolger der Bayern zu bleiben. Eine undankbare Aufgabe. Gerade jetzt dreht Bayer richtig auf. Seit sieben Pflichtspielen ist die Werkself ungeschlagen. Nun wollen sie die Europapokalplätze angreifen und erstmals gegen RB in der Bundesliga punkten. Vergangene Spielzeit hat Leipzig die Partie in der BayArena mit 3:2 gewonnen. Es war ein offener Schlagabtausch.

Es könnte auch diesmal ein Spiel auf Augenhöhe werden. Durch den Heimvorteil sehen wir Leverkusen diesmal als glücklichen Sieger. Die Tordifferenz könnte sich wieder auf einen Treffer belaufen. Demnach bietet sich ein Unentschieden mit einem Handicap von -1 an. Bei Bet3000 bekommt man dafür eine starke Quote von 4.80.
 

FC Schalke 04 – Hamburger SV (So. 15:30 Uhr):

Schalke hat nach Punkten schon zum BVB aufgeschlossen. Patzt Schwarz-Gelb an diesem Wochenende, wollen sie mit einem Sieg gegen Hamburg am großen Rivalen vorbeiziehen. Bei den Schalkern läuft es derzeit richtig gut. Seit dem 6. Spieltag wurde nicht mehr verloren. Derzeit befindet man sich auf Champions-League-Kurs. Das kann man von den Hamburgern nicht behaupten. Die Rothosen haben zuletzt zwar gegen Stuttgart gewonnen, auf Rang 15 hängen sie aber immer noch im Tabellenkeller fest.

Immerhin hat man gegen Königsblau letzte Saison nicht verloren. Auf Schalke trennten sich die beiden Klubs 1:1. Im Volkspark ging der HSV mit 2:1 als Sieger vom Platz. Mit einem Zähler wären die Gäste von der Elbe diesmal wohl gut bedient. Schalke gilt bei den Wettanbietern als klarer Favorit.

Dem können wir uns nur anschließen. Wir gehen ebenfalls von einem Heimsieg aus. Zur Halbzeit tippen wir auf ein Unentschieden. So stand es dreimal in den letzten vier Begegnungen nach 45 Minuten. Für eine Halbzeit/Endstand-Wette mit Unentschieden und Sieg Schalke erhält man von 888sport und Unibet 4.35.
 

Aktuellsten Tipps

Cardiff City Odds Preview

Can Neil Warnock's Bluebirds make an instant return to the Premier League?
Ryan Elliott
ARTIKEL LESEN

U21 EM: Jetzt gegen Rumänien

Ein Unentschieden hat Frankreich und Rumänien zum Weiterkommen gereicht, und genauso kam es auch. Durch die Nullnummer am Montagabend haben sich die Rumänen den Gruppensieg gesichert.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Frauen-WM: Da waren es nur noch 16

Die Frauen-WM in Frankreich geht in die entscheidende Phase. Von den 24 teilnehmenden Nationen haben sich acht verabschiedet.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN