Informationen über die Datenschutzrichtlinien von Oddschecker
Wir haben unsere AGB geändert und unsere Cookie-Richtlinien aktualisiert

28. Spieltag: Revanche in der Liga?

Im Pokal war der BVB bereits in München zu Gast. Dort musste man sich mit 1:2 geschlagen geben. Am Samstag kommt es erneut zum Kräftemessen in der Allianz Arena.

Oddschecker
 | 
Do., 29. März, 15:22 Uhr

 

 

FC Bayern München – Borussia Dortmund (Sa. 18:30 Uhr):

Im Pokal war der BVB bereits in München zu Gast. Dort musste man sich mit 1:2 geschlagen geben. Am Samstag kommt es erneut zum Kräftemessen in der Allianz Arena. Kann Dortmund im deutschen Clasico zurückschlagen, oder gibt es gegen den Rekordmeister den nächsten Dämpfer? Am Sonntag sind die Bremer und Abstiegskandidat Mainz an der Reihe.

Am Samstagabend ist es wieder soweit. Borussia Dortmund ist zum deutschen Clasico beim FC Bayern zu Gast. Der Tabellenführer empfängt den Dritten. Gelingt den Bayern der dritte Sieg in dieser Saison gegen den Erzrivalen, oder schlägt die Borussia zurück? Den letzten Sieg in der Liga in München konnte Schwarz-Gelb vor knapp vier Jahren landen.

Das letzte Gastspiel war eine mehr als klare Angelegenheit für die Bayern. Mit 4:1 schossen sie die Borussia vergangene Saison aus dem Stadion. Auch das Hinspiel in Dortmund ging mit 3:1 an die Münchner. Etwas spannender war es im Pokal, als sich der Rekordmeister Ende Dezember mit 2:1 durchsetzen konnte. Man sieht, die Tore auf Seiten der Bayern werden immer weniger. Dortmund bleibt konstant bei einem Treffer. Setzt sich dieser Trend fort, könnte man am Samstag auf ein Unentschieden tippen. Dafür erhält man von Bet3000 eine Quote von 5.50. Ein Unentschieden mit Toren bringt bei Ladbrokes mit 5.80 etwas mehr. Für ein 1:1 beläuft sich die Quote bei BetStars auf 11.00. Außerdem weniger als 2,5 Tore. Dafür hat William Hill eine Quote von 3.00 zu bieten.
 

Werder Bremen – Eintracht Frankfurt (So. 15:30 Uhr):

Am Sonntag eröffnen der SV Werder und Eintracht Frankfurt. Die Bremer haben sich mit zehn Punkten aus den letzten vier Spielen endgültig aus der Abstiegszone verabschiedet. Jetzt können sie die kommende Aufgabe gegen die Eintracht befreit angehen. Die Frankfurter rangieren immer noch auf dem starken vierten Tabellenplatz. Auswärts setzte es zuletzt aber zwei Niederlagen in Folge. Können sie in Bremen die Wende herbeiführen?

Im Hinspiel haben sich die Hessen knapp mit 2:1 durchgesetzt. Auch das letzte Gastspiel an der Weser haben sie mit 2:1 gewonnen. Das spricht eigentlich für die Eintracht. Werder ist derzeit aber so gut drauf, dass wir ihnen auch am Sonntag wieder einen Sieg zutrauen. Auch bei den Buchmachern sind die Gastgeber knapp im Vorteil. Da Bremen in den letzten drei Spielen stets ein Gegentor kassierte, rechnen wir mit einem Heimsieg mit Toren auf beiden Seiten. Dafür erhält man von 888sport eine Quote von 4.80. Außerdem tippen wir darauf, dass Werder in Führung gehen wird. Dafür zahlt Bet3000 eine Quote von 1.95 aus. Trifft Bremen in beiden Halbzeiten, dann gibt es von William Hill 3.75.

FSV Mainz 05 – Borussia Mönchengladbach (So. 18:00 Uhr):

Anschließend geht es für Mainz um ganz wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Die Rheinhessen belegen nach nur zwei Punkten und einem Treffer aus den letzten vier Spielen den Relegationsplatz. Nun warten die Gladbacher, die ihrerseits nur eines der letzten acht Spiele gewinnen konnten. Die Buchmacher rechnen mit einem Match auf Augenhöhe.

Dem schließen wir uns an. Eigentlich sehen wir die Borussia im Vorteil, doch zu viele Verletzte machen die Aufgabe für die Fohlen in Mainz nicht einfacher. Die Gastgeber werden um jeden Zentimeter auf dem Rasen kämpfen. Gladbach könnte zufrieden sein, wenn sie in Mainz nicht verlieren. Dafür erhält man von bwin eine Quote von 1.50. Sollte es für die Gastgeber zum so wichtigen Sieg reichen, gibt es von Unibet mit 2.63 etwas mehr. Mit einer Halbzeit/Endstand-Wette mit Unentschieden und Sieg Mainz kann man die Quote bei betway sogar noch auf 6.00 erhöhen.
 

Aktuellsten Tipps

15. Spieltag: Leipziger Frust auch in der Liga?

RB Leipzig ist in der Europa League am eigenen Unvermögen gescheitert. Zeit, sich über das Aus in der Gruppenphase zu ärgern, bleibt kaum.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Bundesliga: Wölfe im Vormarsch

Wolfsburg holte zuletzt sieben Punkte gegen Europapokal-Anwärter wie Leipzig, Frankfurt und Hoffenheim.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

UCL: Die Bayern vor dem Gruppensieg

Am Mittwochabend steigen die letzten Spiele der Champions-League-Gruppenphase. Der FC Bayern kämpft in Amsterdam um den Sieg in der Gruppe E.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN