Informationen über die Datenschutzrichtlinien von Oddschecker
Wir haben unsere AGB geändert und unsere Cookie-Richtlinien aktualisiert

Bundesliga: Bayer gegen den Abwärtstrend

Bayer Leverkusen kommt einfach nicht aus dem Tabellenkeller heraus. Zum Auftakt des 12. Spieltags am Freitagabend empfängt die Werkself den VfB Stuttgart.

Oddschecker
 | 
Do., 22. Nov., 12:17 Uhr

Bayer Leverkusen kommt einfach nicht aus dem Tabellenkeller heraus. Zum Auftakt des 12. Spieltags am Freitagabend empfängt die Werkself den VfB Stuttgart. Kann man gegen das Tabellenschlusslicht die Wende einleiten? Außerdem muss die TSG Hoffenheim nach Berlin und Augsburg empfängt die starken Frankfurter.

 

Bayer Leverkusen – VfB Stuttgart (Fr. 20:30 Uhr):

 

Bei Bayer herrscht nach zwei Niederlagen in Folge wieder Frust. Auf Rang 13 läuft man den eigenen Ansprüchen nach wie vor meilenweit hinterher. Jetzt wartet am Freitag mit dem VfB Stuttgart das Tabellenschlusslicht auf die Werkself. Ein Sieg ist dabei schon fast Pflicht. Die Gäste wollen ihrerseits eine Serie starten. Am vergangenen Spieltag gelang mit dem 2:0 beim 1. FC Nürnberg der erste Sieg unter Markus Weinzierl.

 

In den letzten drei Duellen hat stets die Auswärtsmannschaft gewonnen, ohne dabei ein Gegentor zuzulassen. Andererseits gingen vier der vergangenen fünf Vergleiche auf das Konto der Leverkusener. Daher gehen wir davon aus, dass sich Bayer gegen den Lieblingsgegner drei wichtige Punkte holen wird. Gegen keinen anderen Klub haben die Rheinländer so oft gewonnen, wie gegen den VfB (34 Mal). Für einen weiteren Sieg bekommt man bei betfair eine Quote von 1.57. Fallen dabei wie in den letzten beiden Spielen von Bayer wieder Über 2,5 Tore, hat BetStars 1.53 im Angebot. Gewinnt Bayer mit zwei oder mehr Toren Differenz. Erhält man von bet-at-home bereits 3.69.

Hertha BSC Berlin – TSG Hoffenheim (Sa. 15:30 Uhr):

 

Hoffenheim kann mit einem Erfolg in Berlin den Klubrekord von fünf Siegen in Folge einstellen. Die TSG ist derzeit eines der heißesten Teams der Liga. Besonders auswärts läuft es richtig gut. Da wurden die letzten drei Begegnungen gewonnen. Die Hertha wartet hingegen seit dem 6. Spieltag auf das nächste Erfolgserlebnis. Unserer Ansicht nach sind die Rollen daher klar verteilt. Hoffenheim wird auch aus der Hauptstadt drei Punkte mitnehmen.

 

Die beste Quote für einen Auswärtssieg bekommt man bei bwin mit 2.25. Steht es zur Halbzeit noch unentschieden und die TSG gewinnt am Ende, sind es bei Bet3000 sogar 6.00. Ein interessanter Tipp wäre außerdem, dass Andrej Kramaric das erste Tor der Partie erzielen wird. Das bringt bei betfair eine starke Quote von 8.00.

FC Augsburg – Eintracht Frankfurt (Sa. 15:30 Uhr):

 

Die Augsburger müssen am Samstag gegen die derzeit überragenden Frankfurter antreten. Die Eintracht hat acht der letzten neun Spiele gewonnen und ist in diesem Zeitraum ungeschlagen. Auf Rang vier befindet man sich sogar vor den Bayern auf Champions-League-Kurs. Für den FCA reichte es hingegen nur zu einem Punkt aus den letzten beiden Spielen. Es wird eine richtig schwere Aufgabe für die Gastgeber.

 

Andererseits konnte Frankfurt in sechs Anläufen noch nie in Augsburg gewinnen. Wir wollen es daher riskieren und auf ein Unentschieden setzen. Hierfür erhält man bei NetBet mit 3.50 eine recht starke Quote. Noch deutlich mehr gibt es, falls eine Mannschaft nach 45 Minuten führen sollte. Egal ob Augsburg oder Frankfurt, endet die Partie nach 90 Minuten Remis, gibt es von NetBet in beiden Fällen eine Quote von 14.00. Wir würden sogar eine Wette mit Über 3,5 Toren in Betracht ziehen. Das bringt bei Unibet 2.70.

Aktuellsten Tipps

Halbzeit in der Bundesliga

Die Hälfte der Bundesliga-Saison ist gespielt. Erstmals seit neun Jahren haben die Bayern nicht auf Rang eins überwintert. Borussia Dortmund mischt die Liga gründlich auf.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Premier League: Charaktertest für United

Manchester United eilt unter dem neuen Trainer Ole Gunnar Solskjaer von Sieg zu Sieg. Am Sonntag steht für den Norweger der Härtetest in Tottenham bevor.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

PL: 22. Spieltag

Der Januar ist nicht unbedingt der Lieblingsmonat von Jürgen Klopp beim FC Liverpool. Zu Beginn des Jahres lässt der Erfolgstrainer mit den Reds die meisten Punkte liegen.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN