Bundesliga: Verteidigt Gladbach Rang zwei?

Mönchengladbach spielt eine überragende Hinrunde. Nach 15 Spieltagen liegen die Fohlen auf dem zweiten Tabellenplatz.

Oddschecker
 | 
Mo., 17. Dez., 12:47 Uhr

Mönchengladbach spielt eine überragende Hinrunde. Nach 15 Spieltagen liegen die Fohlen auf dem zweiten Tabellenplatz. Diesen will man in diesem Jahr nicht mehr abgeben. Die Bayern haben nach Punkten aber schon aufgeschlossen. Ein Sieg am Dienstag gegen Nürnberg ist daher Pflicht. Außerdem müssen die kriselnden Augsburger nach Berlin und der VfB Stuttgart nach Wolfsburg.

 

Borussia Mönchengladbach – 1. FC Nürnberg (Di. 18:30 Uhr):

 

Mit der Partie Gladbach gegen Nürnberg geht die Bundesliga am Dienstagabend in den 16. Spieltag. Ein Duell der Gegensätze: Die Fohlen rangieren weit oben auf Rang zwei, der Club ist lediglich Vorletzter und seit neun Spieltagen sieglos. 19 Punkte trennen die beiden Klubs derzeit voneinander. Außerdem hat Gladbach alle bisherigen Heimspiele gewonnen und Nürnberg auswärts keines der letzten 13 Bundesligaspiele für sich entschieden. Für uns eine einseitige Angelegenheit zu Gunsten der Gladbacher.

 

Wir tippen sogar auf einen Heimsieg ohne Gegentor. Die beste Quote findet man hierfür mit 2.65 bei sportingbet. Außerdem können wir uns durchaus vorstellen, dass die Borussia beide Halbzeiten gewinnt. Dafür gibt es bei BetStars mit 3.20 sogar noch etwas mehr. Gewinnt Gladbach und es fallen Über 2,5 Tore im Spiel, zahlt Ladbrokes 1.91 aus. Unser Tipp ist ein 3:0. Das liegt bei NetBet mit 11.00 schon im zweistelligen Bereich.

Hertha BSC Berlin – FC Augsburg (Di. 20:30 Uhr):

 

Für den FC Augsburg wird es nach sechs Spielen in Folge ohne Sieg langsam ungemütlich. Nur zwei Punkte holten die bayrischen Schwaben in diesem Zeitraum. Es wird Zeit für den Befreiungsschlag. Vielleicht ist in Berlin ja was möglich. Statistisch gesehen eher nicht. In sechs Anläufen konnte der FCA noch nicht im Olympiastadion gewinnen. Da aber auch die Hertha zuletzt gegen Stuttgart (0:2) einen Rückschlag wegstecken musste und uns nicht überzeugen konnte, gehen wir von einem Unentschieden aus. Es wäre das fünfte Remis aus den letzten sechs Duellen.

 

Die höchste Quote bietet in diesem Fall Bet3000 mit 3.60. Sollten auf beiden Seiten Tore fallen und das Spiel ohne Sieger enden, zahlt betfair mit 4.33 noch etwas mehr aus. Da in zwölf Begegnungen zwischen diesen beiden Klubs erst 18 Tore gefallen sind, gehen wir auch diesmal von Unter 2,5 Treffern im Spiel aus. Das kombiniert mit einem Unentschieden bringt bei betway 4.50. Als Ergebnis kommt dann nur ein 1:1 infrage. BetStars hat dafür 7.50 im Angebot.

VfL Wolfsburg – VfB Stuttgart (Di. 20:30 Uhr):

 

Der VfB hat durch den Sieg in Berlin drei ganz wichtige Punkte im Abstiegskampf mitgenommen und erstmals seit dem 1. Spieltag wieder die Abstiegsränge verlassen. Natürlich will man jetzt in Wolfsburg nachlegen. Eine schwere Aufgabe. Der VfL holte zehn Punkte aus den letzten vier Spielen. Außerdem haben sie keines der letzten elf Heimspiele gegen den VfB verloren. Unser Tipp fällt daher zu Gunsten der Niedersachsen aus.

 

Die beste Quote für einen Heimsieg offeriert betway mit 1.75. Mit einem Handicap von -1 und Sieg Wolfsburg beläuft sich die Quote bei 888sport sogar auf 6.25. Das wäre nicht unwahrscheinlich. Bei den letzten vier Heimsiegen der Wolfsburger gegen Stuttgart hätte diese Wette gewonnen. Drei dieser vier Siege endeten übrigens mit einem 3:1 für die Wölfe. Da der VfL schon in den letzten beiden Heimspielen gegen die Schwaben zur Halbzeit in Führung lag, wollen wir auch das berücksichtigen. Eine Halbzeit/Endstand-Wette mit zweimal Wolfsburg bringt bei Ladbrokes 2.75. Wer wieder auf ein 3:1 tippen möchte, bekommt bei BetStars starke 15.00. 

Aktuellsten Tipps

Cardiff City Odds Preview

Can Neil Warnock's Bluebirds make an instant return to the Premier League?
Ryan Elliott
ARTIKEL LESEN

U21 EM: Jetzt gegen Rumänien

Ein Unentschieden hat Frankreich und Rumänien zum Weiterkommen gereicht, und genauso kam es auch. Durch die Nullnummer am Montagabend haben sich die Rumänen den Gruppensieg gesichert.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Frauen-WM: Da waren es nur noch 16

Die Frauen-WM in Frankreich geht in die entscheidende Phase. Von den 24 teilnehmenden Nationen haben sich acht verabschiedet.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN