UCL: Zwei deutsche Spiele am Mittwoch

Die Champions League steht vor der Tür. Am Mittwoch sind mit Borussia Dortmund und RB Leipzig gleich zwei deutsche Mannschaften gefordert. Außerdem meldet sich der FC Liverpool mit dem Heimspiel gegen Sevilla in der Königsklasse zurück.

Oddschecker
Di., 12. Sep., 12:49

 

 

Leipzig – Monaco:

Die Champions League steht vor der Tür. Am Mittwoch sind mit Borussia Dortmund und RB Leipzig gleich zwei deutsche Mannschaften gefordert. Außerdem meldet sich der FC Liverpool mit dem Heimspiel gegen Sevilla in der Königsklasse zurück.

Endlich wieder Champions League. Oder wie man aus Leipziger Sicht sagen kann, endlich am Ziel angekommen. Die Sachsen feiern am Mittwochabend ihre Premiere in der Königsklasse gegen den AS Monaco. Dortmund ist zeitgleich bei den Tottenham Hotspur zu Gast. Beide deutsche Mannschaften haben gute Chancen, mit drei Punkten in den internationalen Wettbewerb zu starten.

Leipzig hat zwar den Auftakt in die Saison mit der Niederlage gegen Schalke verpatzt, der Trend zeigt mit zwei Siegen zuletzt gegen Freiburg und Hamburg aber wieder deutlich nach oben. Jetzt ist mit Monaco der vielleicht härteste Gruppengegner in der Red Bull Arena zu Gast. Spielerisch können die Sachsen aber durchaus mit dem Klub aus dem Fürstentum mithalten. Nicht umsonst wurden sie Vizemeister in der Bundesliga. Der Heimvorteil spielt RB ebenfalls in die Karten. „Gerade zu Hause traue ich uns zu, für eine Überraschung zu sorgen“, erklärte Kapitän Willi Orban.

Und warum auch nicht? Monaco hat zuletzt mit 0:4 in Nizza verloren und dabei in der Defensive deutliche Schwächen gezeigt. Kann Leipzig diese am Mittwoch nutzen, ist ein Sieg möglich. Mit 2.75 sind sie bei tipico sogar knapper Favorit. Monaco kommt bei diesem Bookie auf 3.60.

Außerdem hat Leipzig einen Timo Werner. Der Nationalspieler trifft derzeit nach Belieben. Er soll am Mittwochabend wieder den Unterschied ausmachen. Nicht umsonst wird er bei betfair mit 6.00 für das 1:0 geführt. Damit gilt er als gefährlichster Spieler auf dem Platz.
 

Tottenham – Dortmund:

Borussia Dortmund ist hingegen schon Dauergast in der Königsklasse und hat sich in dieser Saison wieder den Einzug ins Achtelfinale zum Ziel gesetzt. Das wird angesichts der Konkurrenz um Real Madrid und dem Auftaktgegner Tottenham nicht einfach. Das Spiel in London ist bereits richtungsweisend. Kann der BVB zumindest einen Punkt aus der englischen Metropole entführen, würden sie sich bereits einen Vorteil gegenüber den „Spurs“ erspielen. Wer darauf setzten möchte, bekommt für die doppelte Chance von Bet3000 eine Quote von 1.65.

Die beiden Klubs standen sich schon einmal in der Europa League gegenüber. Im März 2016 ließ Dortmund nichts anbrennen. Auswärts gewannen sie mit 2:1. Schon zur Halbzeit lagen sie mit 1:0 in Führung. Ein ähnlicher Spielverlauf mit einer Halbzeit/Endstand-Wette mit beide Male Dortmund bringt bei Ladbrokes 5.20.
 

Liverpool – Sevilla:

Jürgen Klopp ist ebenfalls wieder in der Champions League dabei. Diesmal nicht mit Dortmund, sondern mit Liverpool. Nachdem die „Reds“ die TSG Hoffenheim in den Playoffs besiegen konnten, geht es zum Auftakt gegen den FC Sevilla. An der heimischen Anfield Road soll es natürlich mit den ersten drei Punkten klappen. Es wäre gleichzeitig die Revanche für das verlorene Finale in der Europa League 2016 in Basel. Damals führte Liverpool zur Halbzeit mit 1:0, musste sich am Ende aber doch mit 1:3 geschlagen geben.

Defensiv haben die „Reds“ auch zuletzt in der Liga beim 0:5 gegen Manchester City nicht gerade überzeugt. Über 3,5 Tore sind vielleicht auch in diesem Spiel möglich. Ein Tipp darauf bringt bei Sportingbet 2.40. Treffen beide Mannschaften, gibt es von Ladbrokes zusätzlich 1.57.
 
0Wettschein

RESPONSIVE_ALMOST_THERE

RESPONSIVE_LOADING_BETS

Aktuellsten Tipps

Cardiff City Odds Preview

Can Neil Warnock's Bluebirds make an instant return to the Premier League?
Ryan Elliott
ARTIKEL LESEN

U21 EM: Jetzt gegen Rumänien

Ein Unentschieden hat Frankreich und Rumänien zum Weiterkommen gereicht, und genauso kam es auch. Durch die Nullnummer am Montagabend haben sich die Rumänen den Gruppensieg gesichert.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Frauen-WM: Da waren es nur noch 16

Die Frauen-WM in Frankreich geht in die entscheidende Phase. Von den 24 teilnehmenden Nationen haben sich acht verabschiedet.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN