• UCL: Jetzt auch noch Porto?

    Nach der Gala gegen die Bayern bekommt es der FC Liverpool im Viertelfinale der Champions League mit dem FC Porto zu tun.

    Oddschecker
     | 
    Mo., 8. Apr., 15:48 Uhr

    Nach der Gala gegen die Bayern bekommt es der FC Liverpool im Viertelfinale der Champions League mit dem FC Porto zu tun. Das Ziel ist klar. Die Portugiesen sollen nur ein weiterer Schritt in Richtung Finale in Madrid sein. Das Hinspiel steigt an der Anfield Road. Außerdem ist Tottenham im englischen Duell mit Manchester City gefordert.

     

    Die Champions League geht in die entscheidende Phase. Nur noch acht von 32 Mannschaften sind übrig. Darunter vier Engländer. Dabei zählt Manchester City zum jetzigen Zeitpunkt als der Topfavorit schlechthin. Bei sportingbet kommt die Truppe von Pep Guardiola auf eine Titelquote von 3.40. Da kann der Viertelfinal-Gegner aus Tottenham nicht mithalten. Die Spurs müssen sich bei 888sport mit 29.00 zufriedengeben. Weit besser sieht es da für den FC Liverpool aus. Die Reds werden bei bwin mit 5.50 geführt. Für Porto bleibt da nur noch die Rolle des Außenseiters. Bei bethard werden die Portugiesen mit einer Quote von 81.00 geführt.

     

    FC Liverpool – FC Porto (Di. 21:00 Uhr):

     

    Die Rollen zwischen Liverpool und Porto sind im Hinspiel an der Anfield Road klar verteilt. Liverpool ist natürlich der Favorit. Das sieht man schon alleine daran, dass sie Porto vergangene Saison nach Hin- und Rückspiel mit 5:0 besiegen konnten. Außerdem warten die Portugiesen nach mittlerweile 18 Gastspielen immer noch auf einen Sieg in England. Auch den FC Liverpool konnte man in sechs Anläufen noch nicht besiegen. Wir gehen daher wieder von einem Sieg der Reds aus.

     

    Die beste Quote dafür findet man mit 1.33 bei tipico. Für ein Liverpooler Führung zur Halbzeit inklusive Heimsieg steigt die Quote bei BetStars schon auf 1.95. Ebenfalls interessant wäre es, ob Liverpool beide Halbzeiten gewinnen kann. Wenn das der Fall ist, gibt Unibet eine Quote von 2.75 aus. Dann müssten die Gastgeber auch mit einem Handicap von -1 gewinnen. Die beste Quote für diese Wette offeriert tipico mit 1.90. Natürlich wollen wir auch wieder eine Spielerwette mit einbeziehen. Beim 5:0 in Porto vergangene Saison war Sadio Mane mit drei Treffern zur Stelle. Gelingen ihm auch diesmal wieder zwei oder mehr Tore, hat Ladbrokes eine Quote von 6.00 im Angebot.

    Tottenham Hotspur – Manchester City (Di. 21:00 Uhr):

     

    Am Dienstag kommt es außerdem zum englischen Duell zwischen Tottenham und Manchester City. Es ist das erste Aufeinandertreffen dieser beiden Klubs in Europa. Für City-Coach Pep Guardiola stehen die Chancen bei 50:50. Schaut man sich aber mal die letzten Vergleiche in der Premier League an, dann sollte klar sein, wer in diesem Duell als Favorit gelten sollte. City hat die letzten beiden Gastspiele in London gewonnen und auch das letzte Heimspiel endete mit einem überzeugenden 4:1 für die Sky Blues. Von daher legen sich die Buchmacher auch diesmal wieder auf die Gäste aus Manchester fest.

     

    Wir sind uns da nicht so sicher. Wir können uns durchaus vorstellen, dass Tottenham im neuen Stadion für eine Überraschung sorgen wird und das Spiel gewinnt. Wer sich dem anschließen möchte, bekommt bei bet-at-home mit 5.00 die höchste Quote. Hier gehen wir außerdem davon aus, dass beide Mannschaften treffen und die Spurs das Spiel gewinnen. Dafür gibt es von betfair schon 7.00. Außerdem können wir uns ein Unentschieden bei einem Handicap von -1 vorstellen. Hierfür erhält man von Bet3000 mit 6.50 die höchste Quote. Als Ergebnis möglicherweise ein 2:1 für die Gastgeber. Dafür zahlt BetStars schon 15.00 aus.

    Aktuellsten Tipps

    Bundesliga: 34. Spieltag

    Matchball FC Bayern: Der Rekordmeister braucht am Samstag im Heimspiel gegen Frankfurt nur einen Punkt, um seinen Titel erfolgreich zu verteidigen. Die Dortmunder müssen in Mönchengladbach liefern und der Eintracht die Daumen drücken.
    Oddschecker
    ARTIKEL LESEN

    Vorentscheidung am 33.Spieltag

    Am Samstag könnte die Meisterschaft in der Bundesliga vorzeitig entschieden werden. Der BVB muss gewinnen, um überhaupt noch eine Chance zu haben.
    Oddschecker
    ARTIKEL LESEN

    Champions League Halbfinale 2. Teil

    Der FC Barcelona steht dank Lionel Messi mit mehr als einem Bein im Finale der Champions League. Der argentinische Superstar schoss Barca im Halbfinal-Hinspiel gegen Liverpool mit einem Doppelpack zu einem doch etwas zu hohem 3:0-Erfolg.
    Oddschecker
    ARTIKEL LESEN