UCL: Juve noch lange nicht durch

Juventus Turin hat sich im Viertelfinale der Champions League mit dem 1:1 in Amsterdam in eine gute Ausgangslage gebracht.

Oddschecker
Mo., 15. Apr., 12:29

Juventus Turin hat sich im Viertelfinale der Champions League mit dem 1:1 in Amsterdam in eine gute Ausgangslage gebracht. Entschieden ist das Duell mit Ajax aber noch lange nicht. Die Niederländer wollen auch in Turin überraschen und nach Real Madrid den nächsten Top-Favoriten aus dem Wettbewerb befördern. Außerdem muss Barcelona gegen Manchester United einen 1:0-Vorsprung im Camp Nou über die Zeit retten.

 

Am Dienstagabend werden in der Champions League die ersten beiden Halbfinalisten ermittelt. Juventus Turin und der FC Barcelona haben sich in den Hinspielen in eine aussichtsreiche Position gebracht. Doch nicht nur das. Beide Klubs zählen zum engsten Kreis der Top-Favoriten auf den Titelgewinn. Barca hat bei einer Quote von 4.33 wie bei BetStars sogar Manchester City hinter sich gelassen. Juve wird bei betfair mit 5.00 nur etwas höher angesetzt. Weit weniger gut sind die Aussichten von Manchester United. Die Red Devils müssen sich bei betway nach dem verlorenen Hinspiel mit einer Titelquote von 41.00 zufriedengeben. Ajax kommt bei BetStars immerhin noch auf 34.00.

 

Juventus Turin – Ajax Amsterdam (Di. 21:00 Uhr):

 

Juventus hat sich in Amsterdam ein ordentliches 1:1 erkämpft. Zwar nicht ganz ideal, aber immerhin ein Anfang. Damit muss man ab der ersten Sekunde im Rückspiel nur das 0:0 verwalten. Damit wäre man eine Runde weiter. Die letzten zehn Begegnungen gegen die Niederländer hat die Alte Dame nicht verloren und in Turin konnte Ajax überhaupt noch nicht gewinnen. Es sieht also ganz gut aus für den italienischen Meister.

 

Ajax ist in dieser Saison zwar richtig gut drauf und hat auch beim 4:1 in Madrid gezeigt, dass sie auswärts nicht zu unterschätzen sind, doch noch so eine Leistung in Turin trauen wir den Niederländern diesmal nicht zu. Wir gehen eher davon aus, dass Juve dieses Spiel knapp mit einem Tor Differenz gewinnen wird. Die beste Quote für einen Heimsieg gibt es unter anderem bei Unibet mit 1.70. Ein Unentschieden bei einem 0:1-Handicap wird bei Bet3000 mit 7.50 vergütet. Da in den letzten beiden Heimspielen der Turiner gegen Amsterdam nur ein Tor gefallen ist, können wir auch diesmal einen Heimsieg kombiniert mit Unter 1,5 Treffern im Spiel empfehlen. Hierfür gibt Ladbrokes ebenfalls 7.50 aus. Als Ergebnis also ein 1:0 für die Bianconeri. Das bringt bei BetVictor eine Quote von 8.00.

FC Barcelona – Manchester United (Di. 21:00 Uhr):

 

Der FC Barcelona hat vergangene Woche zum ersten Mal überhaupt im Old Trafford gewonnen und sich durch das 1:0 in eine gute Ausgangsposition gebracht. Jetzt muss United den Spieß umdrehen. In vier Anläufen konnten sie erst zwei Unentschieden aus dem Camp Nou mitnehmen. Trotzdem wird man in Manchester zuversichtlich sein. Schon im Achtelfinale musste man nach einem 0:2 im Hinspiel nach Paris. Das Ende ist bekannt.

 

Wir sehen United nicht chancenlos, denken aber, dass Barca seine beeindruckende Heimbilanz weiter ausbauen wird. Die Katalanen haben keines ihrer letzten zwölf K.o.-Spiele in der Champions League verloren. Außerdem kassierten sie in 33 Heimspielen gegen englische Klubs nur zwei Pleiten. Wir denken, dass sich Barca durch ein Remis durchsetzen wird. Die Gastgeber werden in Führung gehen und in der zweiten Halbzeit noch den Ausgleich kassieren. Mehr ist für United nicht drin. Die beste Quote für ein Unentschieden bietet betfair mit 5.50. Für eine Halbzeit/Endstand-Wette mit Barca und Unentschieden gibt es von Ladbrokes sogar 17.00. Dann muss auch ein Remis mit Toren auf beiden Seiten erwähnt werden. Hierfür zahlt BetVictor 6.50 aus. Als Ergebnis legen wir uns auf ein 1:1 fest. Dafür gibt es von bwin eine zweistellige Quote von 10.50.

0Wettschein

RESPONSIVE_ALMOST_THERE

RESPONSIVE_LOADING_BETS

Aktuellsten Tipps

Cardiff City Odds Preview

Can Neil Warnock's Bluebirds make an instant return to the Premier League?
Ryan Elliott
ARTIKEL LESEN

U21 EM: Jetzt gegen Rumänien

Ein Unentschieden hat Frankreich und Rumänien zum Weiterkommen gereicht, und genauso kam es auch. Durch die Nullnummer am Montagabend haben sich die Rumänen den Gruppensieg gesichert.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Frauen-WM: Da waren es nur noch 16

Die Frauen-WM in Frankreich geht in die entscheidende Phase. Von den 24 teilnehmenden Nationen haben sich acht verabschiedet.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN