Informationen über die Datenschutzrichtlinien von Oddschecker
Wir haben unsere AGB geändert und unsere Cookie-Richtlinien aktualisiert

DFB-Pokal: Viertelfinale

Die Viertelfinal-Paarungen im DFB Pokal stehen an. Die Bayern müssen zum letzten unterklassigen Vertreter nach Paderborn. Außerdem empfängt Leverkusen den Angstgegner aus Bremen.

Oddschecker
 | 
Di., 6. Feb., 11:37 Uhr

 

 

SC Paderborn – FC Bayern München (Di. 18:30 Uhr):

Die Viertelfinal-Paarungen im DFB Pokal stehen an. Die Bayern müssen zum letzten unterklassigen Vertreter nach Paderborn. Außerdem empfängt Leverkusen den Angstgegner aus Bremen. Am Mittwoch stehen sich Frankfurt und Mainz sowie der FC Schalke und der VfL Wolfsburg gegenüber.

Tabellenführer gegen Tabellenführer. So beginnt das Viertelfinale im Pokal am Dienstagabend. Drittliga-Spitzenreiter Paderborn empfängt Titelverteidiger Bayern München. Eine mehr als einseitige Angelegenheit? Zumindest die Quoten sprechen klar dafür. Den Ostwestfalen wird von den Buchmachern nicht viel zugetraut. Vor allem nach der Ansage der Bayern. Eine weitere Pokal-Sensation wird es nicht geben. Bayern-Coach Jupp Heynckes hat großen Respekt vor dem Herausforderer.

Wir denken ebenfalls, dass die Münchner nicht mit angezogener Handbremse spielen werden und die Partie klar gewinnen. Wir legen uns auf einen Handicap-Sieg mit -3 fest. Dies bringt bei William Hill eine Quote von 3.20. Außerdem werden die Bayern beide Halbzeiten für sich entscheiden. Diese Wette bringt bei BetStars 1.90.
 

Bayer Leverkusen – Werder Bremen (Di. 20:45 Uhr):

Bayer Leverkusen empfängt am Dienstagabend den SV Werder. Der Tabellenzweite der Bundesliga gegen den 15. der Tabelle. Das sollte eigentlich eine klare Angelegenheit für Leverkusen werden. Wäre da nicht die Statistik im Pokal. Sechsmal standen sich diese beiden Klubs bislang gegenüber, sechsmal kam der SV Werder eine Runde weiter. In Leverkusen wird man sich nur zu gut an diese Duelle erinnern. Von daher rechnen wir mit einer Partie auf Augenhöhe.

Wer Bremen in der nächsten Runde sieht, kann bei 888sport mit 3.75 eine starke Quote mitnehmen. Auch in der Bundesliga hat Leverkusen nur eines der letzten vier Heimspiele gegen Werder gewonnen. Wir glauben diesmal an ein Unentschieden nach 90 Minuten mit Toren. Bei betway erhält man dafür eine Quote von 5.25.
 

Eintracht Frankfurt – FSV Mainz 05 (Mi. 18:30 Uhr):

Für Eintracht Frankfurt geht es am Mittwoch gegen den FSV Mainz weiter. Die Serie von sechs ungeschlagenen Spielen in Folge ging für die Gastgeber am Wochenende mit dem 0:3 in Augsburg zu Ende. Mainz musste sich zuletzt den Spitzenklubs aus Leverkusen und München (jeweils 0:2) geschlagen geben. Beide haben also etwas gutzumachen. Durch den Heimvorteil und die bislang starke Saison ist die Eintracht favorisiert. Außerdem hat Frankfurt die letzten vier Heimspiele gegen Mainz nicht verloren. Von daher rechnen wir wieder mit dem Weiterkommen der Hessen.
Das bringt bei Bet3000 eine Quote von 1.40. Da Mainz zuletzt nicht einmal mehr ein Tor erzielen konnte, legen wir uns zudem auf einen Heimsieg ohne Gegentor fest. Bei Ladbrokes steht die Quote hierfür bei 3.00.
 

FC Schalke 04 – VfL Wolfsburg (Mi. 20:45 Uhr):

Schalke und Wolfsburg ermitteln am Mittwochabend den letzten Halbfinalisten. Es könnte ein richtig enges Spiel werden, wie schon im Oktober in der Bundesliga. Damals trennten sich die beiden Klubs in der Veltins Arena mit einem 1:1-Unentschieden. Eines hat sich trotz der Punkteteilung aber nicht geändert. Schalke hat wie in den sechs Heimspielen zuvor gegen den VfL das erste Tor der Partie erzielt. Damit rechnen wir auch am Mittwoch. Bei mybet beläuft sich die Quote in diesem Fall auf 1.60. Ist Wolfsburg mit dem letzten Treffer zur Stelle, liegt die Quote bei sportingbet mit 2.65 etwas höher.

Auch interessant: Diesen Vergleich gab es im Pokal bislang dreimal. Noch nie konnte sich eine Mannschaft nach 90 Minuten durchsetzen. Steht es auch diesmal wieder Unentschieden nach der regulären Spielzeit, offeriert Bet3000 eine Quote von 3.80.
 

Inhaltsbezogene News & Tipps

WM 2018: Argentinien mit Druck ins Topspiel

Argentinien ist mit dem Ziel Titelgewinn in die Weltmeisterschaft gestartet. Zu Beginn gab es für die Albiceleste aber gleich einen Dämpfer gegen Island.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

WM 2018: Frankreich mit Big Point?

Das 2:1 zum WM-Auftakt gegen Australien war kein fußballerischer Leckerbissen. Zu drei Punkten hat es trotzdem gereicht.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

WM 2018: Spanien drängt auf den ersten Sieg

Nach dem Unentschieden gegen Portugal nehmen die Spanier die Tabellenführung in der Gruppe B in Angriff.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN