DFB-Pokal: Der Dienstag im Pokal

Der DFB-Pokal geht in dieser Woche in die nächste Runde. Am Dienstagabend werden die ersten beiden Halbfinalisten ermittelt.

Oddschecker
Mo., 1. Apr., 15:08

Der DFB Pokal geht in dieser Woche in die nächste Runde. Am Dienstagabend werden die ersten beiden Halbfinalisten ermittelt. Erst treffen Paderborn und der HSV im Zweitliga-Duell aufeinander. Im Anschluss ist RB Leipzig beim FC Augsburg zu Gast.

 

Nur noch acht Mannschaften sind im DFB Pokal übrig. Darunter mit Paderborn, Hamburg und Heidenheim auch drei Zweitligisten. Hinzu kommen der FC Augsburg, RB Leipzig, der FC Bayern, Schalke und Bremen aus der Bundesliga. Die Heidenheimer bekommen es am Mittwoch mit dem Top-Favoriten aus München zu tun. Vor dem Viertelfinale kommt der FC Bayern bei Buchmachern wie BetStars auf eine Titelquote von 1.53. Daran muss sich die Konkurrenz orientieren. Paderborn wird bei betway mit 67.00 als einer der Außenseiter geführt. Hamburg kommt vor dem direkten Duell mit den Ostwestfalen bei betway auf 34.00. Bessere Chancen haben natürlich die beiden Bundesligisten, die am Dienstag gefordert sind. Leipzig wird bei sportingbet mit 8.50 sogar noch mit einer einstelligen Quote geführt. Die Augsburger müssen sich bei betfair mit 23.00 zufriedengeben.

 

SC Paderborn – Hamburger SV (Di. 18:30 Uhr):

 

Mit Paderborn gegen Hamburg beginnt das Viertelfinale am Dienstagabend. Die beiden Klubs standen sich in dieser Saison schon einmal in der 2. Bundesliga gegenüber. Da konnte der HSV knapp mit 1:0 im eigenen Stadion gewinnen. Nicht ganz so gute Erinnerungen hat man an Paderborn im Pokal. Das letzte Aufeinandertreffen 2004 ging mit 4:2 an die Gastgeber. Die Paderborner sind nach dem 3:1 vom vergangenen Wochenende gegen Union Berlin hochmotiviert. Der HSV konnte die letzten beiden Pflichtspiele nicht mehr gewinnen. Es wird eine ganz schwere Aufgabe für die Gäste von der Elbe.

 

In der derzeitigen Verfassung sehen wir Paderborn sogar knapp im Vorteil. Daher wollen wir es mit einem Heimsieg riskieren. Die beste Quote dafür zahlt tipico mit 2.70 aus. Außerdem glauben wir wie in der Liga wieder an einen Sieg mit lediglich einem Tor Differenz. Demnach kann man bei einer Handicap-Wette mit Unentschieden bei -1 nichts falsch machen. Damit steigt die Quote bei Bet3000 bis auf 4.80. Sollten auf beiden Seiten Tore fallen und Paderborn das Spiel gewinnen, liegt die Quote bei 888sport mit 4.50 in einem ähnlichen Bereich. Als Ergebnis wollen wir uns auf ein 2:1 für die Gastgeber festlegen. Dafür zahlt NetBet eine Quote von 10.50 aus.

FC Augsburg – RB Leipzig (Di. 20:45 Uhr):

 

In Augsburg sind die Rasenballer aus Leipzig zu Gast. Der FCA ist ein Gegner, der den Sachsen nicht sonderlich liegt. In der Bundesliga endeten beide Duelle in dieser Saison torlos. Überhaupt konnte Leipzig die Augsburger erst zweimal in sechs Anläufen besiegen. Im Pokal traf man bisher zweimal aufeinander. Da gelang RB noch nicht einmal ein Tor. In der Saison 2011/12 gewann Augsburg mit 1:0, in der Saison 13/14 sogar mit 2:0. Schafft es Leipzig im dritten Anlauf?

 

Wir denken ja. Leipzig ist seit nunmehr zehn Pflichtspielen ungeschlagen. Augsburg hingegen unterlag am Wochenende mit 0:3 beim 1. FC Nürnberg. Der Fokus der Gastgeber wird nun ganz auf dem Abstiegskampf in der Bundesliga liegen. Unser Tipp ist ein Auswärtssieg inklusive Handicap von -1 für RB. Bei betfair gibt es in diesem Fall eine Quote von 3.00. Sollte Leipzig schon zur Halbzeit vorne liegen und das Spiel gewinnen, offeriert Ladbrokes immer noch ordentliche 2.75. Deutlich mehr gibt es, falls RB beide Halbzeiten gewinnen sollte. Dann zahlt Unibet sogar 4.75 aus. Wir tippen auf ein 3:0 für die Leipziger. Hierfür gibt es von BetVictor mit 16.00 die höchste Quote.

0Wettschein

RESPONSIVE_ALMOST_THERE

RESPONSIVE_LOADING_BETS

Aktuellsten Tipps

Cardiff City Odds Preview

Can Neil Warnock's Bluebirds make an instant return to the Premier League?
Ryan Elliott
ARTIKEL LESEN

U21 EM: Jetzt gegen Rumänien

Ein Unentschieden hat Frankreich und Rumänien zum Weiterkommen gereicht, und genauso kam es auch. Durch die Nullnummer am Montagabend haben sich die Rumänen den Gruppensieg gesichert.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Frauen-WM: Da waren es nur noch 16

Die Frauen-WM in Frankreich geht in die entscheidende Phase. Von den 24 teilnehmenden Nationen haben sich acht verabschiedet.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN