Informationen über die Datenschutzrichtlinien von Oddschecker
Wir haben unsere AGB geändert und unsere Cookie-Richtlinien aktualisiert

Nur noch ein Sieg zur Königsklasse

Das Finale der Europa League steht vor der Tür. Ajax Amsterdam und Manchester United treffen am Mittwochabend in Stockholm aufeinander. Der Sieger ist kommende Saison automatisch in der Champions League dabei. Für die „Red Devils“ ist es die letzte Chance auf die Königsklasse. Außerdem könnten sie zum ersten Mal überhaupt den Wettbewerb gewinnen. Ajax triumphierte im damaligen UEFA-Cup schon im Jahr 1992.

Oddschecker
 | 
Di., 23. Mai, 13:25 Uhr

 

Das Finale der Europa League steht vor der Tür. Ajax Amsterdam und Manchester United treffen am Mittwochabend in Stockholm aufeinander. Der Sieger ist kommende Saison automatisch in der Champions League dabei. Für die „Red Devils“ ist es die letzte Chance auf die Königsklasse. Außerdem könnten sie zum ersten Mal überhaupt den Wettbewerb gewinnen. Ajax triumphierte im damaligen UEFA-Cup schon im Jahr 1992.

Am kommenden Mittwoch blickt die Fußballwelt nach Solna, wenn Ajax Amsterdam und Manchester United den neuen Europa-League-Sieger ermitteln. Beide Mannschaften haben große Tradition und doch trennen sie eigentlich Welten voneinander. Auf der einen Seite die Millionentruppe aus Manchester, auf der anderen Seite das junge Ajax, das den Wettbewerb mit vielversprechenden Talenten aufmischte. Eigentlich sind die Rollen auch diesmal wieder klar verteilt. United gilt bei tipico mit 2.35 als Favorit, Ajax muss sich bei Bet3000 bei einer Siegquote von 4.80 mit der Rolle des Außenseiters begnügen.

Ist das auch berechtigt? Möglicherweise, wenn man sich die Statistik der Niederländer in dieser Europa-League-Saison vor Augen führt. In der heimischen Amsterdam ArenA hat Ajax alle sieben Spiele im laufenden Wettbewerb gewinnen können. Auswärts hingegen feierten die Amsterdamer nur einen Erfolg, drei Unentschieden und mussten sich dreimal geschlagen geben. Wie die Mannschaft auf neutralem Platz zurechtkommt, wird sich erst noch zeigen.

Ähnlich sieht es aber auch bei United aus. Die „Red Devils“ konnten sechs von sieben Heimspielen gewinnen. Auswärts gewannen sie immerhin drei von sieben Begegnungen. Wir rechnen daher mit einer recht ausgeglichenen Partie mit Chancen und Toren auf beiden Seiten. Für unseren Tipp des Tages, beide Mannschaften treffen, hat Ladbrokes eine Quote von 2.00 im Angebot. Fallen dabei mehr als 2,5 Treffer, gibt es von 888sport außerdem 2.28.

Bei United stellt sich die Frage, wer am Mittwochabend die Tore machen soll. Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic ist weiter verletzt und kann in seiner schwedischen Heimat gegen seinen Ex-Klub nicht dabei sein. Die Hoffnungen ruhen daher auf dem jungen Marcus Rashford. Mit einer Quote von 2.70 gilt der 19-jährige Shootingstar sogar wieder als gefährlichster Spieler auf dem Platz. Bei Ajax sollte man Kasper Dolberg im Auge haben. Seine Trefferquote beläuft sich bei Sportingbet auf 3.40.

United konnte die Europa League bisher noch nicht gewinnen. Es ist der einzige Titel, der den Engländern in ihrem Trophäenschrank noch fehlt. Mit dem Turniersieg könnten sie sich demnach zum Meister aller Klassen machen. Das ist international bisher nur Juventus Turin, dem FC Bayern, dem FC Chelsea und Ajax gelungen. Außerdem wäre United dann sicher im kommenden Jahr in der Champions League dabei. Über die Liga wurde die Königsklasse ein weiteres Mal verpasst. Motivation genug, sich den begehrten Pott unter den Nagel zu reißen.

Ajax hat erstmals seit 22 Jahren wieder die Chance auf einen europäischen Titel. Bei den Niederländern dürfte die Europa League noch einen weit größeren Stellenwert haben. Der Gewinn der Champions League ist für Amsterdam kaum mehr zu realisieren. Dass sie in der Europa League mithalten können, haben sie in dieser Saison deutlich unter Beweis gestellt. Für das junge niederländische Team, mit einem Altersdurchschnitt von knapp 23 Jahren, wäre der Turniersieg „der Jackpot“, wie Ajax-Legende Edgar Davids im „kicker“ erklärte. Den großen Traum will man sich von United nicht zerstören lassen. Statistisch gesehen ist zumindest kein Favorit erkennbar.

In vier Aufeinandertreffen gewannen beide Mannschaften jeweils zweimal. Sämtliche Duelle fanden im UEFA-Cup bzw. der Europa League statt. Eine Runde weiter kam aber immer United. Das letzte Duell im Februar 2012 endete 2:1 für die „Red Devils“. Vielleicht wieder ein guter Ergebnistipp. Für dieses Resultat hat betway eine Quote von 8.50 im Angebot. Steht es wie damals zur Halbzeit Unentschieden und United setzt sich am Ende durch, beläuft sich die Quote bei bwin auf 4.75. Läuft es anders herum und Ajax gewinnt nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit, liegt die Quote bei tipico mit 10.50 schon im zweistelligen Bereich.

Inhaltsbezogene News & Tipps

WM 2018: Argentinien mit Druck ins Topspiel

Argentinien ist mit dem Ziel Titelgewinn in die Weltmeisterschaft gestartet. Zu Beginn gab es für die Albiceleste aber gleich einen Dämpfer gegen Island.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

WM 2018: Frankreich mit Big Point?

Das 2:1 zum WM-Auftakt gegen Australien war kein fußballerischer Leckerbissen. Zu drei Punkten hat es trotzdem gereicht.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

WM 2018: Spanien drängt auf den ersten Sieg

Nach dem Unentschieden gegen Portugal nehmen die Spanier die Tabellenführung in der Gruppe B in Angriff.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN