Europa League: Frankfurts Festspiele gegen Inter

Eintracht Frankfurt ist der letzte verbleibende deutsche Vertreter in der Europa League. Im Achtelfinale kommt es zum Kracher gegen Inter Mailand.

Oddschecker
 | 
Mi., 6. März, 16:46 Uhr

Eintracht Frankfurt ist der letzte verbleibende deutsche Vertreter in der Europa League. Im Achtelfinale kommt es zum Kracher gegen Inter Mailand. Das Hinspiel steigt am Donnerstag in der Commerzbank-Arena. Kann der Bundesligist ein gutes Resultat vorlegen? Außerdem trifft der FC Salzburg auf den SSC Neapel. Top-Favorit Chelsea muss gegen Dynamo Kiew ran.

 

Eintracht Frankfurt – Inter Mailand (Do. 18:55 Uhr):

 

Eintracht Frankfurt ist im laufenden Wettbewerb noch ungeschlagen. Nach sechs Siegen in der Gruppenphase hatten sie auch mit Schachtjor Donezk keine Probleme. Nach einem 2:2 in der Ukraine fegten sie den Champions-League-Absteiger im eigenen Stadion mit 4:1 vom Platz. Eine ähnliche Gala erträumen sich die Fans auch am Donnerstagabend gegen Inter Mailand. Es ist das erste direkte Duell zwischen diesen beiden Klubs auf der europäischen Fußballbühne.

 

Beide Mannschaften sind derzeit recht gut drauf. Die Eintracht ist seit neun Pflichtspielen ungeschlagen. Inter hat nur eines der letzten zehn Spiele verloren, das aber ausgerechnet am vergangenen Wochenende mit 1:2 bei Cagliari Calcio. Unsere Prognose geht daher knapp an die Frankfurter. Mit dem Heimvorteil wird ein Sieg gegen die Nerazzurri gelingen. Damit schließen wir uns der Tendenz der Buchmacher an. Bei betfair wird Frankfurt mit 2.40 ebenfalls als Favorit geführt. Da die Eintracht das torgefährlichste Team im Wettbewerb stellt, wollen wir einen Tipp auf einen Heimsieg mit Über 3,5 Treffern wagen. Das bringt bei sportingbet schon 7.25. Alternativ wäre eine Eintracht-Führung zur Halbzeit inklusive Sieg eine Option. Dafür gibt es von 888sport 3.85. Als Ergebnis können wir uns ein 3:1 vorstellen. Hierfür zahlt BetStars 21.00 aus.

SSC Neapel – FC Salzburg (Do. 21:00 Uhr):

 

Der FC Salzburg hat das schwere Gastspiel beim SSC Neapel vor der Brust. Salzburg ist mittlerweile Dauergast in der Europa League und stand vergangene Saison sogar im Halbfinale. Neapel zählt zu den Favoriten auf den Titelgewinn. Es wird eine enge Kiste. Im Stadio San Paolo sehen wir die Italiener allerdings klar im Vorteil. Für Salzburg muss es darum gehen, das Ergebnis so ausgeglichen wie möglich zu halten. Wir tippen auf einen knappen Sieg der Hausherren mit wenigen Toren.

 

Für einen Napoli-Sieg mit Unter 2,5 Treffern offeriert Ladbrokes eine Quote von 3.90. Außerdem rechnen wir mit einem Heimsieg ohne Gegentor. Die beste Quote für diese Wette findet man mit 2.45 unter anderem bei Unibet. Sollte Neapel gewinnen und die Gewinnspanne nur ein Tor betragen, bekommt man von betfair außerdem eine Quote von 3.30. Als Ergebnis würde dann nur ein 1:0 infrage kommen. Wer darauf setzen möchte, ist bei BetStars mit 8.00 am besten aufgehoben.

FC Chelsea – Dynamo Kiew (Do. 21:00 Uhr):

 

Chelsea muss gegen Dynamo Kiew antreten. Im Hinspiel an der Stamford Bridge wollen sich die Blues in eine gute Ausgangssituation bringen. Bisher standen sich die beiden Klubs erst einmal gegenüber. Das war in der Gruppenphase der Champions-League-Saison 2015/16. Damals gewann Chelsea in London mit 2:1. Das Duell in der Ukraine endete torlos. Da die Engländer derzeit aber nicht über die nötige Konstanz verfügen (6 Siege, 1 Unentschieden, 3 Niederlagen aus den letzten zehn Spielen), rechnen wir Kiew diesmal zumindest ein Unentschieden aus. Die höchste Ausschüttung gibt es dafür bei Bet3000 mit einer Quote von 6.00. Legt man sich auf ein Unentschieden mit Toren fest, gibt es von betfair sogar 7.50.

 

Wir wollen es noch etwas spannender machen und trauen Kiew eine Führung zur Halbzeit zu. Kombiniert mit einem Remis nach 90 Minuten bewegt sich die Quote bei Ladbrokes auf 26.00. Wir tippen ein 1:1. Bei betway gibt es in diesem Fall 10.00.

Aktuellsten Tipps

U21 EM: Jetzt gegen Rumänien

Ein Unentschieden hat Frankreich und Rumänien zum Weiterkommen gereicht, und genauso kam es auch. Durch die Nullnummer am Montagabend haben sich die Rumänen den Gruppensieg gesichert.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Frauen-WM: Da waren es nur noch 16

Die Frauen-WM in Frankreich geht in die entscheidende Phase. Von den 24 teilnehmenden Nationen haben sich acht verabschiedet.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

U21 EM: Zweiter Sieg gegen Serbien

Nach dem fulminanten 3:1 über Dänemark ist Deutschland bei der U21-EM in Italien und San Marino voll auf Kurs. Am Donnerstag geht es gegen Serbien um Superstar Luka Jovic weiter.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN