Heisse Phase in der Nations League

Die Halbfinal-Spiele der Nations League stehen vor der Tür. Den Auftakt machen am Mittwochabend Gastgeber Portugal und die Schweiz.

Oddschecker
Di., 4. Juni, 14:17

Die Halbfinal-Spiele der Nations League stehen vor der Tür. Den Auftakt machen am Mittwochabend Gastgeber Portugal und die Schweiz. Natürlich wollen die Portugiesen auf heimischen Boden ins Endspiel. Dort wartet der Sieger der Partie zwischen den Niederlanden und England.

 

Das erste Finalturnier der neugegründeten Nations League steht auf dem Programm. Ab Mittwoch kämpfen die vier verbleibenden Nationen in Portugal um den Titel. Das Finale steigt dann am Sonntag in Porto. Los geht’s mit der Partie zwischen Portugal und der Schweiz im Estadio do Dragao des FC Porto. Am Donnerstag stehen sich die Niederlande und England im Estadio Dom Afonso Heriques in Guimaraes gegenüber. Der Gesamtsieger streicht 10,5 Millionen Euro an Preisgeld ein. Außerdem darf er sich über eine 71 Zentimeter hohe Trophäe aus Sterlingsilber freuen.

 

Portugal als Gastgeber zählt bei den Wettanbietern natürlich als einer der Top-Favoriten. Bei BetStars werden die Iberer mit einer Titelquote von 3.00 geführt. Die Engländer kommen bei 888sport ebenfalls auf 3.00. Knapp dahinter werden die Niederlande geführt. Bei betway kommt Oranje auf eine Quote von 4.00. Die Außenseiterrolle bleibt der Schweiz vorbehalten. Die beste Quote für den Gesamtsieg der Eidgenossen bekommt man mit 8.00 bei Ladbrokes.

 

Portugal – Schweiz (Mi. 20:45 Uhr):

 

Die Portugiesen treffen am Mittwochabend zum 23. Mal auf die Schweizer. Dabei spricht der direkte Vergleich überraschend nicht für den Turniergastgeber. Nur siebenmal konnte Portugal gewinnen, zehnmal ging die Schweiz als Sieger vom Platz. Die letzten beiden Duelle gab es in der WM-Quali 2018. Damals feierten beide Nationen im eigenen Land je einen 2:0-Erfolg.

 

Diesmal wollen wir uns auf die Portugiesen als Sieger festlegen. Zwar hat der Europameister die letzten vier Länderspiele nur Unentschieden gespielt, dafür sind sie aber seit acht Begegnungen ungeschlagen. Noch dazu der Heimvorteil. Bei 888sport bekommt man für einen portugiesischen Sieg eine Quote von 1.70 ausbezahlt. Wir wollen auch wieder einen Zu-Null-Erfolg ins Auge fassen. Damit steigt die Quote bei 888sport bis auf 2.80. Etwas mehr gibt es, falls die Portugiesen bei einem Handicap von -1 gewinnen. Auch hier hat 888sport mit 2.95 die höchste Quote im Repertoire. Ebenfalls noch interessant wären eine portugiesische Führung zur Halbzeit und ein anschließender Sieg. Das bringt bei sportingbet 2.60.

Niederlande – England (Do. 19:00 Uhr):

 

Am Donnerstag stehen sich die Niederlande und England gegenüber. Beide konnten in der Gruppenphase mit starken Leistungen überzeugen. Der direkte Vergleich ist nach 21 Duellen völlig ausgeglichen. Beide konnten je sechs Spiele für sich entscheiden. England konnte jedoch nur einen der letzten neun Vergleiche gewinnen. Fünf dieser Spiele endeten ohne Sieger.

 

Daher tippen wir auch diesmal auf ein Remis nach 90 Minuten. Bei tipico bekommt man dafür 3.30 ausbezahlt. Für ein Unentschieden mit Toren auf beiden Seiten steigt die Quote bei BetVictor auf 4.60. Außerdem wollen wir ein Remis in Kombination mit Unter 2,5 Toren empfehlen. Dies ist betway eine Quote von 4.00 wert. Als Ergebnis legen wir uns demnach auf ein 1:1 fest. Dies ist auch das wahrscheinlichste Resultat bei den Buchmachern. Eine ordentliche Quote hierfür kann man mit 7.00 bei BetStars mitnehmen.

0Wettschein

RESPONSIVE_ALMOST_THERE

RESPONSIVE_LOADING_BETS

Aktuellsten Tipps

Cardiff City Odds Preview

Can Neil Warnock's Bluebirds make an instant return to the Premier League?
Ryan Elliott
ARTIKEL LESEN

U21 EM: Jetzt gegen Rumänien

Ein Unentschieden hat Frankreich und Rumänien zum Weiterkommen gereicht, und genauso kam es auch. Durch die Nullnummer am Montagabend haben sich die Rumänen den Gruppensieg gesichert.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Frauen-WM: Da waren es nur noch 16

Die Frauen-WM in Frankreich geht in die entscheidende Phase. Von den 24 teilnehmenden Nationen haben sich acht verabschiedet.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN