Premier League: Liverpool plant den Angriff auf City

Die Premier League rüstet auch in diesem Sommer wieder mächtig auf. Allen voran der FC Liverpool.

Oddschecker
 | 
Mo., 6. Aug., 16:04 Uhr

 

Die Premier League rüstet auch in diesem Sommer wieder mächtig auf. Allen voran der FC Liverpool. Die Reds träumen von der ersten Meisterschaft seit 2001. Schon lange standen die Chancen nicht mehr so gut. Können die Klubs aus Manchester und London mithalten?

 

Bald startet die Premier League in die neue Saison. Erstmals müssen die Klubs ihre Kader schon vor dem 1. Spieltag komplettiert haben. Nachkaufen ist nicht mehr möglich. Entsprechend großzügig zeigten sich die englischen Klubs schon auf dem Transfermarkt. Allein der FC Liverpool hat über 180 Millionen Euro in neue Spieler investiert. Das Ziel ist klar die Meisterschaft. Bei den Buchmachern liegen die Reds in einer vielversprechenden Position. Mit einer Titelquote von 5.00 gelten sie bei 888sport als härtester Konkurrent von Titelverteidiger Manchester City.

 

Dass die Sky Blues um Trainer Pep Guardiola bei Ladbrokes mit 1.67 nach wie vor als Top-Favorit gehandelt werden, kommt jedoch nicht überraschend. Die letzte Saison war einfach zu überragend. Satte 19 Punkte Vorsprung hatte City auf den ersten Verfolger Manchester United. Und City ist in der kommenden Saison sicherlich nicht schwächer einzustufen. Alle Leistungsträger wurden gehalten. Zudem wurde Wunschspieler Riyad Mahrez für fast 70 Millionen Euro von Leicester City geholt. Kann die Mannschaft das Pep-System auch diesmal wieder auf den Platz bringen, könnte ManCity am Ende erneut ganz oben stehen.

 

Komplettiert werden die Big-Six von Manchester United, dem FC Chelsea, den Tottenham Hotspur und dem FC Arsenal. Bei United herrscht schon vor dem Saisonstart dicke Luft. Trainer Jose Mourinho ist unzufrieden mit der Vorbereitung. Die Spieler stehen oftmals in der Kritik des Portugiesen. Eine Einheit ist United derzeit nicht. Das könnte sich auch im Titelkampf negativ auswirken. Bei betway reicht es lediglich zu einer Meisterquote von 9.00. Eine Top-Vier-Platzierung ist bei BetStars mit 1.44 allerdings Pflicht.

 

Beim FC Chelsea bangt man derzeit noch um den Verbleib von Superstar Eden Hazard. Die Blues haben die vergangene Spielzeit als amtierender Meister nur auf Rang fünf abgeschlossen. Sollte der belgische Leistungsträger den Verein in Richtung Real Madrid verlassen, muss auf dem Transfermarkt noch etwas passieren. Die Zeit drängt. Chelsea befindet sich bei Bet3000 mit einer Titelquote von 15.00 nur in der Rolle des Verfolgers. Mit dem neuen Trainer Maurizio Sarri sollte die Rückkehr in die Champions League das Minimalziel sein. Für eine Top-Vier-Platzierung gibt Unibet 1.72 aus.

 

Tottenham liegt bei bwin mit einer Meisterquote von 17.00 fast gleichauf mit dem FC Chelsea. Die Spurs waren vergangene Saison der erfolgreichste Klub aus der Hauptstadt. Bisher haben sich die Londoner noch auf dem Transfermarkt zurückgehalten. Sollten keine Verstärkungen mehr kommen, wird man wohl wieder nicht ganz an die Konkurrenz herankommen. Wie bei Chelsea sollte die Qualifikation zur Königsklasse das Saisonziel sein. Dafür gibt bet-at-home 1.80 aus und damit etwas weniger als mit 3.00 für den FC Arsenal.

 

Die Gunners treten erstmals nach 22 Jahren ohne Arsene Wenger an. Wie wird der neue Trainer Unai Emery den Wandel vollziehen? Für knapp 80 Millionen Euro wurde der Kader verstärkt. Ob es deswegen aber mit der Meisterschaft klappt? Der letzte Titelgewinn liegt 14 Jahre zurück. Es wäre mal wieder an der Zeit. Die Quote ist bei William Hill mit 26.00 schon richtig attraktiv. Arsenal kann aber nur als Geheimtipp gelten. Ob Emery das Ruder herumreißen kann, wird sich erst in den kommenden Wochen zeigen.

Aktuellsten Tipps

U21 EM: Favoriten unter sich

Am Dienstag beginnt der Spielbetrieb in der Gruppe C bei der U21-EM in Italien und San Marino. Mit England und Frankreich treffen gleich zwei Top-Favoriten aufeinander.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

U21 EM: Kann Deutschland den Titel verteidigen

Ab 16. Juni rollt in Italien und San Marino der Ball. Zwölf Nationen kämpfen bei der U21-Europameisterschaft um den Pokal.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Frauen-WM: Nur ein Punkt zum Gruppensieg

Die DFB-Damen steuern bei der Weltmeisterschaft in Frankreich dem Gruppensieg entgegen. Mit einem Punkt gegen Südafrika ist Deutschland nicht mehr von Platz eins zu verdrängen.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN
Angebot für neue Kunden125€ Bonus100% bis zu 125€ WillkommensbonusNutzen