Informationen über die Datenschutzrichtlinien von Oddschecker
Wir haben unsere AGB geändert und unsere Cookie-Richtlinien aktualisiert

Serie A 2018/19: Juve noch zu stoppen?

Siebenmal in Folge wurde Juventus Turin nun schon italienischer Meister. Jetzt hat sich die Alte Dame auch noch mit Cristiano Ronaldo von Real Madrid verstärkt.

Oddschecker
 | 
Mo., 13. Aug., 12:44 Uhr

 

Siebenmal in Folge wurde Juventus Turin nun schon italienischer Meister. Jetzt hat sich die Alte Dame auch noch mit Cristiano Ronaldo von Real Madrid verstärkt. Ist der Scudetto damit schon vor der Saison vergeben? Die Konkurrenz wird es nicht leicht haben.

 

Am 18. August beginnt die neue Saison in der Serie A. Alle Augen sind dabei wieder auf Juventus Turin gerichtet. Der Titelverteidiger hat mit der Verpflichtung von Cristiano Ronaldo für den Transferkracher des Sommers gesorgt. Über 115 Millionen Euro ließ sich Juve die Dienste des 33-jährigen Superstars kosten. Außerdem ist Leonardo Bonucci vom AC Mailand nach Turin zurückgekehrt und mit Joao Cancelo wurde ein neuer Rechtsverteidiger für knapp 40,5 Millionen Euro aus Valencia geholt. Juventus hat in dieser Saison nur ein Ziel. Den Gewinn der Champions League. Der nationale Titel ist sowieso Pflicht und wird nach der Ankunft von CR7 erwartet. Auch für die Buchmacher führt kein Weg an der Alten Dame vorbei. Mit einer Titelquote von 1.45 sind sie bei bwin wieder der Top-Favorit.

 

Als ersten Verfolger sehen die Wettanbieter einmal mehr den SSC Neapel. Die Süditaliener haben mit Carlo Ancelotti einen neuen Trainer geholt. Der frühere Bayern-Coach soll die lange Durststrecke endlich beenden und für den ersten Scudetto seit 1990 sorgen. Dafür wurden mit Fabian Ruiz (Betis) und Simone Verdi (Bologna) zwei neue Hochkaräter geholt. Ob man den Abgang von Leistungsträger Jorginho (Chelsa) damit kompensieren und Juve wirklich gefährlich werden kann, bleibt abzuwarten. Bei 888sport belaufen sich Napolis Titelchancen vor dem 1. Spieltag auf 8.00.

 

Weitere Herausforderer sind der AS Rom und Inter Mailand. Die Römer haben vergangene Saison auf Rang drei beendet. Mit 18 Punkten Rückstand auf Juve und 14 Zähler hinter Neapel hatten sie jedoch nichts mit der Titelvergabe zu tun. Nun mussten sie mit Keeper Alisson (Liverpool) und Radja Nainggolan (Inter) auch noch zwei ganz wichtige Spieler abtreten. Dafür hat man sich in der Offensive mit Javier Pastore (PSG), Justin Kluivert (Ajax), Gregoire Defrel (Sassuolo) und Patrick Schick (Sampdoria) völlig neu aufgestellt. Die Roma besitzt zweifelsohne einen starken Kader, ob es aber ganz nach oben reicht, ist fraglich. Bei Unibet kommen die Giallorossi auf eine Meisterquote von 9.00.

 

Dieselbe Quote fällt auf Inter Mailand bei betway. Die Nerazzurri haben mit Radja Nainggolan von der Roma einen erfahrenen Spieler für die Mittelfeldzentrale verpflichtet. Außerdem kam Lautaro Martinez von Racing Club für die Offensive. Der vielleicht wichtigste Transfer war jedoch der von Stefan de Vrij. Den niederländischen Innenverteidiger konnte man sich ablösefrei von Lazio Rom holen. Die Kaderplanung bei Inter ist aber noch nicht abgeschlossen. Ein weiterer Hochkaräter für das Mittelfeld soll noch kommen. Wunschspieler ist Luka Modric von Real Madrid. Man darf gespannt sein, was bei Inter noch passiert. Mit dem derzeitigen Kader sollte die Rückkehr in die Königsklasse möglich sein. Für mehr wird es richtig schwierig.

 

Bleibt noch der AC Mailand. Die Rossoneri können bei Ladbrokes mit 21.00 derzeit nur als Geheimtipp gesehen werden. Zu enttäuschend war die vergangene Saison, die man mit Position sechs beendete. Das wird den Mailändern diesmal nicht mehr reichen. Leihgabe Gonzalo Higuain von Juventus ist der neue Hoffnungsträger im Sturm. Außerdem konnte man sich die Dienste von Nikola Kailinic (Florenz) und Mattia Caldara (Juve) sichern. Letzterer soll Leonardo Bonucci beerben. Die Mannschaft muss von Anfang an funktionieren. Ansonsten steht Milan wieder eine schwierige Saison bevor. Eine Top-Vier-Platzierung wäre für den Traditionsklub daher schon ein großer Erfolg.

Inhaltsbezogene News & Tipps

Champions League: 1. Spieltag

Das lange Warten hat ein Ende. Am Dienstag geht die Champions League in die neue Saison. Aus deutscher Sicht kämpfen Borussia Dortmund und der FC Schalke um die ersten Punkte.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Premier League: Tipps 5. Spieltag

Der FC Liverpool führt die Premier League vor dem 5. Spieltag ohne Punktverlust an. Nun müssen die Reds bei den Tottenham Hotspur antreten
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Bundesliga: 3. Spieltag

Nach der Länderspielpause ist wieder Bundesliga angesagt. Am Freitag beginnt der 3. Spieltag mit dem Heimspiel der Dortmunder gegen Eintracht Frankfurt.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN