Informationen über die Datenschutzrichtlinien von Oddschecker
Wir haben unsere AGB geändert und unsere Cookie-Richtlinien aktualisiert

WM 2018: Südkorea, der Underdog in Gruppe F

Südkorea hat erst am letzten Spieltag der Qualifikation das Ticket für die Weltmeisterschaft in Russland gelöst. Die Nummer 61 der FIFA-Rangliste gilt in der Gruppe F als Außenseiter.

Oddschecker
 | 
Do., 31. Mai, 11:26 Uhr

 

Südkorea hat erst am letzten Spieltag der Qualifikation das Ticket für die Weltmeisterschaft in Russland gelöst. Die Nummer 61 der FIFA-Rangliste gilt in der Gruppe F als Außenseiter, hat aber durchaus das Potential, für eine Überraschung zu sorgen. Star des Teams ist ganz klar Tottenhams Heung-Min Son.

 

Gerade noch einmal gutgegangen. Das trifft auf die WM-Qualifikation der Südkoreaner zu. Nachdem man die zweite Runde in Asien noch ohne Punktverlust als Gruppensieger beendete, wurde es in der dritten Runde richtig eng. Am letzten Spieltag der Quali festigte man durch ein 0:0 gegen Usbekistan den zweiten Platz. Dabei profitierte man von einem 2:2 von Syrien gegen Iran, das sich dadurch mit Rang drei zufriedengeben musste und in den anschließenden Playoffs an Australien scheiterte.

 

Mittlerweile ist Südkorea zum zehnten Mal bei einer Endrunde dabei. Ziel ist ganz klar das Erreichen des Achtelfinales, nachdem man bei der letzten WM in Brasilien noch als Gruppenletzter die Segel streichen musste. Ein ähnliches Szenario könnte den „Tigers of Asia“ aber auch in Russland widerfahren. In einer Gruppe mit Deutschland, Mexiko und Schweden werden die Südkoreaner von den Buchmachern als Außenseiter gesehen.

 

Das bestätigen sämtliche Quoten. Für das Weiterkommen der Südkoreaner ins Achtelfinale hat betway eine 4.33 im Angebot. Damit muss man sich hinter den drei Konkurrenten in der Gruppe einreihen. Für den ersten Platz liegt die Quote bei betfair mit 20.00 sogar im zweistelligen Bereich. Wahrscheinlicher wäre eher das Ausscheiden vor dem Achtelfinale. Hierfür kann man bei William Hill eine Quote von 1.25 mitnehmen. Für den dritten Platz gibt BetStars 2.90 aus.

 

Richtungsweisend wird für die Südkoreaner bereits das erste Spiel gegen die Schweden. Ein Gegner, den man bisher noch nie besiegen konnte. In vier Aufeinandertreffen reichte es lediglich zu zwei Unentschieden. Ein Sieg ist für Südkorea aber zwingend erforderlich, wollen sie das Ziel Achtelfinale erreichen. Wer ihnen das zutraut, darf sich bei betfair mit 4.33 über die beste Quote freuen. Ein Sieg der Schweden bringt bei Unibet 2.15. Das dritte Unentschieden in Folge zwischen diesen beiden Nationen liegt bei NetBet mit 3.30 genau in der Mitte.

 

Südkoreas derzeitige Nationalmannschaft ist sicherlich nicht die stärkste, die das Land jemals hervorgebracht hat. Stars gibt es bis auf Heung-Min Son nicht. Der Offensivspieler der Tottenham Hotspur soll die Tigers in Russland als Chef aufs Feld führen. Von ihm wird viel abhängen. Gelingt es den Gegnern, Son aus dem Spiel zu nehmen, wird es für die Südkoreaner richtig schwer.

 

Einer, der sich bei der Endrunde zu einem Star entwickeln könnte, ist Hee-Chan Hwang von Red Bull Salzburg. Der 22-Jährige plagt sich aber oftmals mit Verletzungen herum. Sollte er davon verschont bleiben, könnte er der wichtigste Stürmer im Team von Coach Tae-Yong Shin werden. Hwang wurde zuletzt schon mit einem Wechsel zu Hertha BSC Berlin in Verbindung gebracht.

 

Ein weiterer bekannter Name im Kader ist Ja-Cheol Koo. Der offensive Mittelfeldspieler steht derzeit beim FC Augsburg unter Vertrag. Hinter ihm spielt Sung-Yong Ki von Swansea City. Die meisten anderen Profis verdienen ihr Geld in der heimischen Liga oder auf dem asiatischen Kontinent.

 

Südkoreas größter Erfolg bei Weltmeisterschaften war 2002 im eigenen Land der vierte Platz. Seitdem reichte es nur noch einmal ins Achtelfinale. Das wäre in Russland bereits ein großer Erfolg, mit etwas Glück aber auch realisierbar. Alles darüber hinaus könnte man sogar als Sensation bezeichnen.

Inhaltsbezogene News & Tipps

WM2018: Alles offen in Gruppe H

Die Gruppe H ist bei der WM die vielleicht ausgeglichenste Gruppe überhaupt. Kolumbien und Polen versuchen sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

WM 2018: England träumt vom Auftaktsieg

Bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien haben sich die Engländer ohne Erfolgserlebnis schon nach der Gruppenphase verabschiedet.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

WM 2018: Schweden gegen die Durststrecke

Der 1. Spieltag der WM-Gruppe F wird am Montag um 14:00 Uhr mit dem Spiel zwischen Schweden und Südkorea beendet.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN