WM 2018: Russland - Saudi Arabien

Nur noch wenige Stunden sind es noch bis zum Anpfiff der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Den Auftakt macht traditionell der Gastgeber.

Oddschecker
 | 
Di., 12. Juni, 17:26 Uhr

 

Nur noch wenige Stunden sind es noch bis zum Anpfiff der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Den Auftakt macht traditionell der Gastgeber. Die Sbornaja will am Donnerstagabend gegen Saudi-Arabien den ersten Schritt in Richtung Achtelfinale machen. Das ganze Land erwartet einen Sieg. Die Saudis gelten als Außenseiter, haben aber durchaus das Potential, die Russen zu ärgern.

 

Es kann endlich losgehen. Am Donnerstagabend um 17:00 Uhr beginnt die Weltmeisterschaft mit dem Spiel der Gruppe A zwischen Russland und Saudi-Arabien. Besonders die Gastgeber stehen in dieser Partie gleich richtig unter Druck. Gegen den vermeintlich einfachsten Gruppengegner darf man sich keinen Ausrutscher erlauben. Ansonsten könnte das Turnier schon ab dem Achtelfinale ohne die Sbornaja weitergehen. Die letzten Ergebnisse vor der WM waren für Russland mehr als ernüchternd. Von den letzten zehn Spielen konnte man nur eines gewinnen. Sechs gingen verloren. Bei einer weiteren Niederlage gegen die Saudis könnte die gute Stimmung im Land schnell kippen.

 

Saudi-Arabien testete zuletzt gegen so hochkarätige Gegner wie Belgien, Italien und Deutschland. Gegen die Belgier setzte es zwar eine klare 0:4-Niederlage, dafür war in den anderen beiden Spielen (jeweils 1:2) schon ein klarer spielerischer Fortschritt erkennbar. Siege über Griechenland und Algerien haben ebenfalls zum Selbstvertrauen beigetragen. Da ist es nur logisch, dass man sich gegen die Russen etwas ausrechnet.

 

Wir sind hin- und hergerissen. Zum einen hat Russland den Heimvorteil, zum anderen ist Saudi-Arabien eine Mannschaft, die man nicht so im Vorbeigehen schlagen kann. Daher legen wir uns auf ein Unentschieden zum Auftakt fest. Russland hat zwar mehr Spielanteile, kann daraus aber kein Kapital schlagen und muss sich mit einem Zähler zufriedengeben.

 

Wer sich uns anschließen will, sollte ein Auge auf die Quote von NetBet werfen. Dieser Bookie gibt für eine Punkteteilung eine Quote von 4.55 aus. Für ein Unentschieden mit Toren erhöht sich die Quote bei Ladbrokes bis auf 7.00.

 

Bisher standen sich diese beiden Nationen erst einmal gegenüber. Im Jahr 1993 gewann Saudi-Arabien ein Freundschaftsspiel in Dammam mit 4:2. Vielleicht sind auch diesmal wieder viele Tore zu erwarten. Kombiniert mit einem Unentschieden, entscheiden wir uns auf einen Ergebnistipp von 2:2. Dafür liegt die Quote von Bet3000 schon bei satten 30.00. Mehr als 3,5 Tore im Spiel bringen bei betfair 4.33.

Aktuellsten Tipps

Bundesliga: Die Bayern legen vor

Der 22. Spieltag der Bundesliga beginnt am Freitagabend mit dem Gastspiel der Bayern in Augsburg.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Europa League: Bundesligisten auswärts gefordert

Die Zwischenrunde der Europa League steht vor der Tür. Mit Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt sind noch zwei Bundesligisten im Wettbewerb vertreten.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

UCL: Gute Chance in London

Borussia Dortmund hat drei Spiele in Folge nicht gewonnen und ausgerechnet jetzt geht es in der Champions League gegen die Tottenham Hotspur weiter.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN