Informationen über die Datenschutzrichtlinien von Oddschecker
Wir haben unsere AGB geändert und unsere Cookie-Richtlinien aktualisiert

WM 2018: Das waren die Viertelfinals

Im Viertelfinale haben sich mit Brasilien und Uruguay die letzten Mannschaften aus Südamerika von der WM in Russland verabschiedet.

Oddschecker
 | 
Mo., 9. Juli, 12:02 Uhr

 

Im Viertelfinale haben sich mit Brasilien und Uruguay die letzten Mannschaften aus Südamerika von der Weltmeisterschaft in Russland verabschiedet. Aus der WM ist ab dem Halbfinale eine EM geworden. Hier ein Rückblick über die Spiele vom Wochenende.

 

Zum Auftakt traf Uruguay auf Frankreich. Mit der besten Defensive im Turnier wollte die Celeste auch der Equipe Tricolore den Zahn ziehen. Dieser Plan ging aber nur bis zur 40. Minute auf. Dann brachte eine Standardsituation die Führung für die Franzosen. Die Freistoß-Flanke von Antoine Griezmann drückte Raphael Varane per Kopf über die Linie. Mit 1:0 ging es in die Pause. Im zweiten Durchgang versuchte Uruguay nochmal alles, doch ein schlimmer Patzer von Torwart Nestor Muslera sorgte in der 61. Minute für die Vorentscheidung. Einen Schuss von Antoine Griezmann ließ der Keeper unglücklich durch die Finger rutschen. Frankreichs Weg ins Halbfinale war frei.

 

Nun greifen die Franzosen nach ihrem zweiten WM-Titel nach 1998. Dazu müssen sie aber erst einmal das Halbfinale überstehen. Sollte ihnen das gelingen, offeriert Bet3000 eine Quote von 1.75. Reicht es sogar zum Titel, gibt derselbe Anbieter 3.00 aus. Damit ist Frankreich der Top-Favorit unter den verbleibenden Teams.

 

Der nächste Gegner der Equipe ist Belgien. Die Roten Teufel haben Rekordweltmeister Brasilien mit 2:1 aus dem Turnier befördert. In einer engen Partie liefen die Brasilianer durch ein Eigentor von Fernandinho (13.) und einem Tor von Kevin de Bruyne (31.) lange Zeit einem Rückstand hinterher. Erst in der 76. Minute ließ Renato Augusto die Selecao noch einmal hoffen. Obwohl sich Brasilien in der Schlussphase noch einige gute Chancen erspielte, wollte der Ausgleich nicht mehr fallen. Belgien darf somit weiter vom ersten Titelgewinn der Verbandsgeschichte träumen. Auch gegen Frankreich ist man nicht hoffnungslos unterlegen. Die Chance auf den Final-Einzug der Roten Teufel beläuft sich bei betfair auf 2.1. Reicht es für die Goldene Generation nun sogar zum ersten Titel, hat BetStars 3.80 im Angebot.

 

Am Samstag feierte England einen historischen 2:0-Erfolg über Schweden. Damit stehen die Three Lions erstmals seit Italia 90 wieder im Halbfinale. Durch zwei Kopfballtore von Harry Maguire (30.) und Dele Alli (59.) war die Partie schon nach einer Stunde entschieden. Diese Engländer dürfen sich nun auch berechtigte Hoffnung auf das WM-Finale machen. Mit 1.65 wie bei mybet werden sie dafür sogar als heißester Anwärter aller verbleibenden Mannschaften gesehen. Bei der Titelchance mit 3.60 wie bei Sportingbet müssen sie allerdings den Franzosen den Vortritt lassen.

 

Vom Titel wird man auf der Insel ohnehin noch nicht sprechen. Erst warten noch die Kroaten. Und das wird alles andere als ein Selbstläufer. Kroatien hat WM-Gastgeber Russland mit einem 4:3 im Elfmeterschießen aus dem Wettbewerb befördert. Nach Toren von Denis Cheryshev (31.) und Andrej Kramaric (39.) ging es nach einer torlosen zweiten Halbzeit in die Verlängerung. Dort sorgte Domagoj Vida (101.) per Kopfball erstmals für die kroatische Führung. Russland fand aber noch einmal eine Antwort und glich fünf Minuten vor Schluss durch Mario Fernandes aus. Fernandes versagten anschließend aber die Nerven vom Punkt. Er und Fedor Smolov brachten ihren Elfmeter nicht im kroatischen Gehäuse unter. Ivan Rakitic traf den entscheidenden letzten Versuch zum Sieg.

 

Kroatien wird es auch den Engländern nicht leicht machen. Der Einzug ins Finale ist bei Bet3000 mit 2.25 alles andere als unrealistisch. Trotzdem bleibt Kroatien von den verbleibenden Teams der Außenseiter. Mit 5.90 hat der WM-Dritte von 1998 die höchste Quote.

 

Schauen wir uns abschließend einmal die möglichen Finalbegegnungen an. Logisch, dass die beiden Favoriten auch am wahrscheinlichsten das Endspiel austragen. Das sieht man auch an den Quoten. Für die Paarung Frankreich – England gibt es von Ladbrokes 3.00. Etwas mehr gibt es von Sportingbet für Belgien – England mit 3.60. Den Kroaten wird am wenigsten zugetraut. Für die Paarung gegen Frankreich gibt William Hill 3.80 aus und Belgien gegen Kroatien im Endspiel bringt beim gleichen Anbieter mit 4.50 die höchste Quote.

Inhaltsbezogene News & Tipps

Primera Division: 1. Spieltag

Am Wochenende startet die Primera Division in die neue Spielzeit. Das Topspiel steigt am Montagabend zwischen dem FC Valencia und Atletico Madrid.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Serie A 2018/19: Juve noch zu stoppen?

Siebenmal in Folge wurde Juventus Turin nun schon italienischer Meister. Jetzt hat sich die Alte Dame auch noch mit Cristiano Ronaldo von Real Madrid verstärkt.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

2. BL: Tipps 2. Spieltag

Nach der Klatsche gegen Kiel geht der Hamburger SV als Tabellenschlusslicht in den 2. Spieltag der 2. Bundesliga.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN