Informationen über die Datenschutzrichtlinien von Oddschecker
Wir haben unsere AGB geändert und unsere Cookie-Richtlinien aktualisiert

WM 2018: Kroatien erstmals im Finale

Die beiden Finalisten bei der Weltmeisterschaft 2018 in Russland stehen fest. Nach Frankreich hat auch Kroatien das Ticket für das Endspiel gelöst.

Oddschecker
 | 
Do., 12. Juli, 12:35 Uhr

 

Die beiden Finalisten bei der Weltmeisterschaft 2018 in Russland stehen fest. Nach Frankreich hat auch Kroatien das Ticket für das Endspiel gelöst. In einer engen Partie schalteten die Vatreni England mit 2:1 nach Verlängerung aus.

 

Kroatien hat den bislang größten Erfolg der Verbandsgeschichte gefeiert. Durch einen 2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen England haben die Kroaten erstmals das Endspiel einer Weltmeisterschaft erreicht und damit die Bestmarke der Mannschaft von 1998 geknackt. Die Goldene Generation um Davor Suker belegte damals den dritten Platz.

 

Dabei erwischte England am Mittwochabend in Moskau den deutlich besseren Start. Nach einem Foul von Luca Modric an Dele Alli schnappte sich Kieran Trippier das Leder zum Freistoß. Der Rechtsverteidiger schlenzte den Ball an der kroatischen Mauer vorbei ins rechte obere Toreck zur Führung der Three Lions. Da waren gerade einmal fünf Minuten gespielt.

 

Kroatien brauchte etwas, um ins Spiel zu kommen. Erst nach 19 Minuten wurde es durch einen Schuss von Ivan Perisic gefährlich. Insgesamt kam Offensiv allerdings zu wenig und so ging es mit der 1:0-Führung der Engländer in die Pause.

 

Im zweiten Durchgang machte es Kroatien besser. Nach einer Flanke von Sime Vrsaljko schaltete Perisic am schnellsten und traf in der 68. Minute mit der Sohle zum Ausgleich. Verlängerung!

 

Dort war es erneut Perisic, der den Sieg der Kroaten nach 109 Minuten mit einem gewonnenen Kopfball gegen Trippier einleitete. Der Ball kam in den Strafraum zu Mario Mandzukic, der aus fünf Metern an Jordan Pickford vorbei zum 2:1 einnetzte. Die Entscheidung.

 

Kroatien spielt nun am Sonntag gegen Frankreich um den ersten WM-Titel der Verbandsgeschichte. Die Franzosen konnten den Pokal schon 1998 bei der Heim-WM gewinnen. Auch diesmal werden sie bei den Buchmachern als Favorit angesetzt. Die Kroaten wird das nicht stören. Außenseiter waren sie schon gegen England und jetzt stehen sie trotzdem im Finale. Diese historische Chance will man sich nun nicht mehr nehmen lassen. Für einen kroatischen Sieg in der regulären Spielzeit gibt es von betfair eine Quote von 5.00.

 

Verdient hätten es die Kroaten, doch als neutraler Beobachter legen wir uns trotzdem auf Frankreich als kommender Weltmeister fest. Individuell ist die Mannschaft von Trainer Didier Deschamps einfach noch stärker besetzt. Außerdem hat Frankreich noch keines der fünf Länderspiele gegen Kroatien verloren und das bislang einzige Duell bei Weltmeisterschaften im Halbfinale 98 mit 2:1 gewonnen.

 

Dieses Ergebnis wäre für uns wieder ein interessanter Tipp. Vielleicht mit einer Führung der Franzosen schon zur Halbzeit und einem Sieg nach 90 Minuten. Für diese Halbzeit/Endstand-Wette hat Ladbrokes 3.30 im Angebot. Etwas mehr gibt es für einen französischen Sieg mit Toren auf beiden Seiten. Dafür zahlt BetStars sogar 5.75 aus.

 

Wenn Frankreich nach unserer Einschätzung schon nach 45 Minuten führen sollte und am Ende mit 2:1 gewinnt, muss die erste Halbzeit mit einem 1:0 und die zweite Halbzeit folglich mit einem 1:1 enden. Dieses 1:0 zur Pause ist William Hill eine Quote von 3.70 wert. Mehr Treffer in Halbzeit zwei belaufen sich bei betway auf 2.25. Der Ergebnistipp von 2:1 ist unter anderem bei NetBet mit einer Quote von 10.00 gelistet.

 

Abschließend halten wir noch einen Frankreich-Sieg mit einer Gewinnspanne von einem Tor fest. Dafür offeriert betfair eine Quote von 3.30. Für eine Gewinnspanne von einem Tor ohne festen Sieger gibt es bei betway immer noch 2.25.

Aktuellsten Tipps

14. Spieltag: Frankfurt muss nach Berlin

Der Lauf der Eintracht wurde am vergangenen Spieltag vom VfL Wolfsburg gestoppt. Am Samstag müssen die Frankfurter zum schweren Gastspiel nach Berlin.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

14. Spieltag: Werder im Formtief

Stark angefangen, stark nachgelassen. Beim SV Werder läuft derzeit nicht viel zusammen. Nach fünf sieglosen Spielen in Folge wollen die Bremer zum Auftakt des 14. Spieltags gegen Düsseldorf wieder in die Spur finden.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Copa del Rey: Überraschungen im Pokal?

Die vierte Runde der Copa del Rey ist in vollem Gange. Der FC Sevilla ist gegen einen unterklassigen Gegner noch lange nicht durch. Auch Villarreal und Real Betis müssen noch zittern.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN