Informationen über die Datenschutzrichtlinien von Oddschecker
Wir haben unsere AGB geändert und unsere Cookie-Richtlinien aktualisiert

Machts wieder Frankreich?

Die Handball-Weltmeisterschaft beginnt. Vom 11. bis 29. Januar spielen 24 Nationen in 88 Spielen den neuen Weltmeister aus. Frankreich will den Titel im eigenen Land natürlich verteidigen.

Oddschecker
 | 
Mi., 11. Jan., 16:31 Uhr
Die Handball-Weltmeisterschaft beginnt. Vom 11. bis 29. Januar spielen 24 Nationen in 88 Spielen den neuen Weltmeister aus. Frankreich will den Titel im eigenen Land natürlich verteidigen. Europameister Deutschland versucht den nächsten Coup zu landen. Das DHB-Team hat sogar gute Chancen, mit dem Gruppensieg ins Achtelfinale einzuziehen.

Die Jagd auf Gastgeber und Titelverteidiger Frankreich beginnt. Ab Mittwoch steigt die 25. Weltmeisterschaft im Handball. Den Auftakt machen gleich die Franzosen gegen Brasilien. In diesem Duell sind die Rollen natürlich klar verteilt. Frankreich, das bei Buchmachern wie bet-at-home mit 1.95 wieder als Top-Favorit auf den Titelgewinn gehandelt wird, ist gegen Brasilien klar im Vorteil. „Wir wollen bei unserer Heim-WM zeigen, dass wir noch die Besten sind“, sagte Superstar Nikola Karabatic vor dem Auftakt.

Daher zählt gegen den Panamerika-Meister natürlich nur ein Sieg. Die Quote hierfür liegt bei Ladbrokes lediglich bei 1.10. Brasilien versucht mit 12.00 wie bei Ironbet für die erste große Überraschung zu sorgen. Den Brasilianern wird bei bet-at-home immerhin zugetraut, mit 1.75 das erfolgreichste Team aus Südamerika zu sein. Damit liegen sie vor Argentinien (2.40) und Chile (9.00) Die weiteren Mannschaften in der Gruppe A sind Polen, Russland, Japan und Norwegen. Die Top-Vier schaffen den Einzug ins Achtelfinale.

Deutschland muss am Freitag gegen Ungarn erstmals antreten. Dem Europameister wird bei bet-at-home mit einer Titelquote von 7.25 wieder einiges zugetraut. Damit muss sich die DHB-Auswahl lediglich hinter den Franzosen, Dänemark (4.80) und Spanien (6.50) einreihen. Die Zielsetzung vor Turnierbeginn ist klar: Vom Titel will man zwar nicht sprechen, eine Medaille soll es aber werden. Für eine Platzierung in den Top-Drei gibt es bei bet-at-home eine Quote von 2.30.

Der Weg dahin ist aber noch lang. Erst muss die Gruppenphase gespielt werden. Der Fokus liegt im Moment ganz auf dem Auftaktgegner aus Ungarn. Gegen den 18-fachen WM-Teilnehmer wird es gleich richtige Bewährungsprobe. Deutschland gilt bei Bet3000 mit 1.45 zwar als Favorit, doch die Ungarn haben bei Ironbet mit 3.85 ebenfalls eine ordentliche Quote vorzuweisen. Der WM-Zweite von 1986 ist neben Kroatien der härteste Gegner in der Gruppe C. Außerdem muss die DHB-Auswahl gegen Weißrussland, Chile und Saudi Arabien antreten. Ein Platz in den Top-Vier und der damit verbundene Einzug ins Achtelfinale sollte für den Europameister aber locker drin sein. Den Kroaten wird mit 2.05 wie bei Unibet noch am ehesten zugetraut, den Deutschen den Gruppensieg wegzuschnappen.

Natürlich wird auch diesmal wieder der beste Torschütze des Turniers gesucht. Hier stellt die DHB-Auswahl mit Uwe Gensheimer ebenfalls einen aussichtsreichen Kandidaten. Der Profi von Paris St. Germain muss bei bet-at-home mit einer Quote von 8.50 nur Dänen-Star Mikkel Hansen (4.80) und dem Mazedonier Kiril Lazarov (8.00) den Vortritt lassen. Mazedonien spielt in der Gruppe B gegen Spanien, Slowenien, Island, Tunesien und Angola.

Komplettiert wird das Turnier mit der Gruppe D bestehend aus Katar, Dänemark, Schweden, Ägypten, Bahrain und Argentinien.

bet-at-home bietet jetzt bei der Registrierung einen 100€ Bonus für Neukunden JETZT REGISTRIEREN

Inhaltsbezogene News & Tipps

Handball-EM: DHB-Auswahl hat Halbfinale in eigener Hand

Für die deutsche Handball-Nationalmannschaft geht es im letzten Hauptrunden-Spiel gegen Spanien um alles oder nichts.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Handball-EM: Ist der Gruppensieg noch drin?

Das Drama im zweiten Gruppenspiel gegen Slowenien war kaum zu überbieten. In letzter Sekunde schaffte Deutschland den Ausgleich zum 25:25 und rettete sich einen Punkt.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Handball-EM: Macht’s noch einmal Jungs!

Es geht wieder los. Am 12. Januar beginnt die Handball-EM in Kroatien. Mittendrin die deutsche Mannschaft. Die Auswahl von Bundestrainer Christian Prokop geht als Titelverteidiger ins Turnier.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN