Handball-WM 2019: Jetzt geht es um Platz 1

Deutschland steht bereits als Halbfinal-Teilnehmer bei der Weltmeisterschaft im eigenen Land fest.

Oddschecker
 | 
Mi., 23. Jan., 17:00 Uhr

 

Deutschland steht bereits als Halbfinal-Teilnehmer bei der Weltmeisterschaft im eigenen Land fest. Durch den knappen Sieg über Kroatien schob sich die DHB-Auswahl sogar an Frankreich vorbei auf den ersten Platz. Zum Abschluss geht es gegen Spanien. Der Gruppensieg wäre möglich, aber ist dieser auch wirklich so erstrebenswert?

 

Die deutschen Handballer sind bei der Heim-WM voll auf Kurs. Bei William Hill wird der Titelgewinn bei einer Quote von 3.75 immer wahrscheinlicher. Nach drei Siegen und einem Unentschieden steht Deutschland in der Hauptrunde schon vorzeitig als Halbfinal-Teilnehmer fest. Gleichauf mit den Franzosen führt die DHB-Auswahl die Tabelle an. Durch das bessere Torverhältnis wäre derzeit der Gruppensieg gesichert. Fraglich ist nur, ob man sich überhaupt mit dem ersten Platz in die Vorschlussrunde verabschieden möchte.

 

Das hat mit der Konstellation in der Hauptrundengruppe 2 zu tun. Dort haben sich die überragenden Dänen ohne Punktverlust an die Spitze gesetzt. Der Co-Gastgeber hat vor dem abschließenden Spiel gegen Schweden zwei Punkte Vorsprung auf den kommenden Gegner und auf die Norweger. Der Gruppensieg sollte nur noch Formsache sein. Und genau darin liegt das Problem. Die Halbfinal-Spiele werden in Hamburg ausgetragen. Das Finale in Dänemark. Daher wäre es für Deutschland vielleicht sogar von Vorteil, die Dänen vor heimischem Publikum zu empfangen und nicht erst in einem möglichen Endspiel.

 

Daher sagte auch Kapitän Uwe Gensheimer, ein Halbfinale gegen Dänemark wäre „mein Wunsch“. Und DHB-Vize Bob Hanning erklärte: „Wenn wir ins Halbfinale kommen, muss unser Traum sein, dort in Hamburg gegen Dänemark zu spielen.“ Der Heimvorteil macht eben doch einen Unterschied aus.

 

Dazu wäre wohl Rang zwei in der Gruppe notwendig. Aber absichtlich verlieren kommt für die Mannschaft von Christian Prokop natürlich nicht infrage. Zumal man bei betfair mit 1.87 gegen Spanien sogar als Favorit geführt wird. Der Europameister wird Bei Bet3000 mit einer Quote von 2.45 angesetzt. Die höchste Quote zum Abschluss der Gruppenphase gibt es mit einem Unentschieden. Dafür zahlt bwin 8.50 aus.

 

Die Franzosen müssen zum Abschluss gegen Kroatien antreten. In der Gruppe 2 treffen die Norweger auf Ungarn und Dänemark spielt zum Abschluss gegen Schweden. Dabei können sich die Dänen aufgrund der guten Ausgangsposition sogar eine Niederlage mit bis zu vier Toren Differenz erlauben. Die schwierigste Aufgabe haben demnach die Schweden vor sich, da Norwegen gegen Ungarn als großer Favorit gilt. Sie hingegen sind bei William Hill mit 3.30 gegen die starken Dänen nur Außenseiter. Der Co-Gastgeber kommt bei betfair auf 1.62. Ein Unentschieden in dieser Partie bringt bei 888sport eine Quote von 9.00.

Aktuellsten Tipps

Handball-WM 2019: Jetzt gegen Norwegen

Deutschland hat sich mit einem weiteren Erfolgserlebnis gegen Spanien den Gruppensieg vor Weltmeister Frankreich gesichert.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Handball-WM 2019: Jetzt geht es um Platz 1

Deutschland steht bereits als Halbfinal-Teilnehmer bei der Weltmeisterschaft im eigenen Land fest.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Handball-WM 2019: Nur noch ein Sieg zum Halbfinale

Deutschland hat am Montagabend alles in eigener Hand. Mit einem Sieg gegen Kroatien ist der Einzug ins Halbfinale bei der Heim-WM perfekt.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN
Angebot für neue Kunden51,00 BayernErhöhte Quote von 51,00 Sieg Bayern MünchenNutzen