Ferrari will zurückschlagen

An diesem Wochenende gastiert die Formel 1 in Aserbaidschan. Mercedes will nach dem Doppelsieg in Melbourne weiter auf Sebastian Vettel im Ferrari verkürzen. Folgt die Reaktion der „Scuderia“? Im letzten Jahr ging der Sieg an die Silberpfeile.

Oddschecker
 | 
Do., 22. Juni, 13:01 Uhr

 

An diesem Wochenende gastiert die Formel 1 in Aserbaidschan. Mercedes will nach dem Doppelsieg in Melbourne weiter auf Sebastian Vettel im Ferrari verkürzen. Folgt die Reaktion der „Scuderia“? Im letzten Jahr ging der Sieg an die Silberpfeile.

An der Spitze der Formel 1 bleibt es spannend. Durch seinen Sieg in Kanada hat Lewis Hamilton nach sieben von 20 Rennen bis auf zwölf Zähler zu WM-Leader Sebastian Vettel aufgeschlossen. Am kommenden Wochenende in Baku könnte es sogar einen Führungswechsel geben, wenngleich dieser nicht von langer Dauer sein muss. Es sieht tatsächlich danach aus, als liefern sich Hamilton und Vettel ein Kopf-an-Kopf-Rennen bis zum Schluss. Hamilton bleibt bei Sportingbet mit 1.95 knapper Favorit auf den Titelgewinn. Vettel ist bei William Hill mit 2.10 aber ganz dicht dran.

Wie sieht es nach diesem Wochenende aus? Kann Mercedes die Gala von Melbourne wiederholen, oder schlagen diesmal die Ferraris zurück? Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff ist sich sicher, dass Hamilton wieder ganz vorne mitfahren wird. Das war letzte Saison nicht der Fall. Damals reiste der Brite mit zwei Siegen in Folge nach Baku, doch schon im Qualifying kam er nach einigen Fahrfehlern und einem Crash in Q3 nicht über den zehnten Platz hinaus. Im Rennen reichte es immerhin noch zu Rang fünf. Das wäre diesmal aber deutlich zu wenig. Hamilton wird bei betfair mit 2.00 wieder als aussichtsreichster Anwärter auf den Sieg geführt. Für Wolff kein Wunder.

„Lewis ist in der besten Verfassung, in der ich ihn in den vergangenen fünf Jahren, seit er zum Team gestoßen ist, erlebt habe. Nicht nur, weil er ein großartiges Wochenende in Montreal hatte, sondern weil er so gut mit den schwierigen Tagen umgeht“, sagte der Mercedes-Boss: „Das ist das Holz, aus dem die Besten geschnitzt sind. Wenn es hart wird, lassen sie es schnell hinter sich und holen das Beste aus ihren Möglichkeiten heraus.“

Dass Mercedes Stadtkurse nicht so liegen, hat man in Monaco gesehen. Das Rennen im Fürstenturm wurde jedoch ausreichend analysiert und das Fahrzeug noch besser auf Baku abgestimmt. Was soll da also noch schiefgehen? Mit Valtteri Bottas haben die Silberpfeile außerdem noch einen Fahrer, der um Platz eins mitfahren kann. Mit 6.00 bei bet-at-home muss sich der Finne aber hinter Hamilton und auch Vettel anstellen.

Der vierfache Weltmeister aus Heppenheim fährt im Ferrari bei Ladbrokes mit 3.00 um den Sieg. Dass er so nah am Hamilton dran ist, kommt nicht überraschend. Ferrari hat in dieser Saison schon mehrfach bewiesen, Mercedes eingeholt zu haben. Nicht umsonst führt Vettel die WM-Wertung an. Dass es in Montreal nicht so lief, kann passieren. Dafür überzeugten die Italiener in Baku schon letzte Saison mit einem unterlegenen Fahrzeug mit dem zweiten Platz. Der neue SF70H sollte in der Lage sein, Vettel oder Teamkollege Kimi Räikkönen ganz nach vorne zu hieven, wobei Räikkönen bei betway mit 11.00 mit seinen Siegchancen aber schon im zweistelligen Bereich liegt.

Erste Herausforderer des Top-Quartetts bleiben auch in Baku die Red Bulls. Daniel Ricciardo fuhr nun schon dreimal in Folge aufs Podium. Ein Tipp darauf würde sich bei betfair mit 7.00 richtig lohnen. Auch sein Teamkollege Max Verstappen hat es in dieser Saison schon aufs Siegertreppchen geschafft. Landet der Niederländer wieder unter den Top-Drei, gibt es bei William Hill 5.50.

Ausschlaggebend wird bei einem Stadtkurs natürlich wieder das Qualifying. Wir glauben, dass Hamilton sich diesmal die Pole Position schnappen wird. Für unseren Tipp des Tages gibt Ladbrokes 1.73 aus. Der Brite stand in der laufenden Saison schon viermal ganz vorne. Vettel muss sich auch hier mit 3.25 wie bei betway mit der Rolle des Herausforderers zufriedengeben. Bottas liegt mit 5.00 knapp dahinter. Räikkönen kommt auch hier mit 12.00 nicht aus dem zweistelligen Bereich hinaus.

Aktuellsten Tipps

Formel 1: Nächster Angriff von Vettel in Frankreich

Nach seinem gefühlten Sieg in Kanada will Sebastian Vettel an diesem Wochenende in Frankreich den nächsten Angriff auf die Silberpfeile starten.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

GP von Monaco: Fährt Ferrari wieder nur hinterher?

In diesem Jahr sollte es wieder ein offener Schlagabtausch um die WM-Krone in der Formel 1 werden. Davon ist nach fünf Rennen nicht viel zu sehen.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Formel 1: Optimismus und Kampfansage

Ferrari hatte zum Saisonstart in Melbourne wieder einmal das Nachsehen gegenüber Mercedes. Am Wochenende steigt der Große Preis von Bahrain.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN
Angebot für neue Kunden100€ BonusBET BUNDLE – Bis zu 100€ gratisNutzen