Heimsieg für Ferrari?

An diesem Wochenende steigt in Monza das 13. von 20 Saisonrennen der Formel 1. Sebastian Vettel und Ferrari versuchen ihren Vorsprung in der Fahrerwertung beim Heimspiel wieder zu vergrößern.

Oddschecker
 | 
Fr., 1. Sep., 17:06 Uhr

 

An diesem Wochenende steigt in Monza das 13. von 20 Saisonrennen der Formel 1. Sebastian Vettel und Ferrari versuchen ihren Vorsprung in der Fahrerwertung beim Heimspiel wieder zu vergrößern. Lewis Hamilton will neuer Spitzenreiter werden. Der Rückstand des Briten beträgt nur noch sieben Punkte.

Endlich ist die Formel 1 wieder richtig spannend. Ferrari hat es in dieser Saison geschafft, die Lücke auf Mercedes zu schließen. Sebastian Vettel geht sogar mit sieben Punkten Vorsprung auf Lewis Hamilton in das kommende Heimrennen in Monza. Der Heppenheimer will seine Führung mit den Tifosi im Rücken natürlich noch weiter ausbauen und seine Chancen auf den WM-Titel erhöhen. Derzeit kommt er bei William Hill auf eine Quote von 2.75. Ein guter Wert, Hamilton bleibt bei diesem Buchmacher mit 1.50 aber trotzdem der Top-Favorit auf den Titelgewinn.

Beim Heimspiel von Ferrari will er das an diesem Sonntag einmal mehr bestätigen. Im Training hat der Brite schon aufhorchen lassen. Am Vormittag fuhr er die schnellste Runde. Auch in der zweiten Session sah es ganz danach aus. Fahrfehler auf seinen beiden schnellsten Runden mit Supersoft verhinderten allerdings die Tagesbestzeit. Diese ging mit 0,056 Sekunden Vorsprung an seinen Teamkollegen Valtteri Bottas.

Das zeigt einmal mehr, mit Mercedes ist an diesem Wochenende zu rechnen. Am Samstag haben Hamilton mit 1.30 und Bottas mit 4.33 bei betfair nicht umsonst beste Chancen auf die Pole Position. Auch im Rennen am Sonntag führt kein Weg an den Silberpfeilen vorbei. Hier kommt Hamilton bei 888sport auf eine Siegquote von 1.45, Bottas auf 4.75. Kann ein Mercedes-Pilot in Monza gewinnen, hätten sie fünf der letzten sechs Rennen auf dem Traditionskurs für sich entschieden. Allein Hamilton fuhr dreimal nach ganz vorne. In Spa feierte er schon seinen fünften Erfolg in dieser Saison.

Vettels letzter Erfolg in Monza liegt schon vier Jahre zurück. Damals fuhr er noch für Red Bull. Ferrari-Fans müssen sogar schon seit sieben Jahren auf den nächsten Sieg der Scuderia warten. Ob es diesmal reicht, bleibt abzuwarten. Der Kurs im Königlichen Park von Monza ist der Schnellste im gesamten Kalender. Da ist viel Power gefragt. Dass Mercedes damit zurechtkommt, haben sie am Freitag wieder gezeigt.

Der Druck lastet nun ganz auf Vettel. Sollte Hamilton nämlich gewinnen und der Heppenheimer nur Platz zwei erreichen, würde er die Führung in der Gesamtwertung verlieren. Zwar hätten beide Fahrer dann gleich viele Punkte, Hamilton aber mehr Siege auf dem Konto.

Ferrari war im Freien Training nur die zweite Kraft. Vettels Rückstand betrug 0,140 Sekunden. Kimi Räikkönen lag 0,398 Sekunden zurück. Da ist noch Luft nach oben. Wer Vettel im Qualifying die schnellste Runde zutraut, kann bei Ladbrokes eine ordentliche Quote von 7.00 einfahren. Für Räikkönen wird es bei Sportingbet mit 13.00 sogar noch lukrativer. Ähnlich verhält es sich mit den Siegquoten für Sonntag. Vettel ist bei Unibet mit 5.50 erster Verfolger der Silberpfeile, Räikkönen bei betway mit 21.00 die Nummer vier.

Die Konkurrenz lag bereits über eine Sekunde hinter Mercedes. Eine Top-Platzierung wird für Red Bull wohl nur herausspringen, falls man bei Mercedes oder Ferrari nicht alle Fahrzeuge ins Ziel bringt. 888sport gibt für eine Podiumsplatzierung von Max Verstappen eine Quote von 7.00 aus. Sein Teamkollege Daniel Ricciardo kommt bei betway auf 7.50

Aktuellsten Tipps

Formel 1: Nächster Angriff von Vettel in Frankreich

Nach seinem gefühlten Sieg in Kanada will Sebastian Vettel an diesem Wochenende in Frankreich den nächsten Angriff auf die Silberpfeile starten.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

GP von Monaco: Fährt Ferrari wieder nur hinterher?

In diesem Jahr sollte es wieder ein offener Schlagabtausch um die WM-Krone in der Formel 1 werden. Davon ist nach fünf Rennen nicht viel zu sehen.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Formel 1: Optimismus und Kampfansage

Ferrari hatte zum Saisonstart in Melbourne wieder einmal das Nachsehen gegenüber Mercedes. Am Wochenende steigt der Große Preis von Bahrain.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN