GP von Monaco: Fährt Ferrari wieder nur hinterher?

In diesem Jahr sollte es wieder ein offener Schlagabtausch um die WM-Krone in der Formel 1 werden. Davon ist nach fünf Rennen nicht viel zu sehen.

Oddschecker
Do., 23. Mai, 12:17

 

In diesem Jahr sollte es wieder ein offener Schlagabtausch um die WM-Krone in der Formel 1 werden. Davon ist nach fünf Rennen nicht viel zu sehen. Fünfmal landete Mercedes einen Doppelsieg. Für Ferrari reichte es lediglich dreimal zu einem dritten Platz. Am Wochenende trifft sich die Königsklasse beim Großen Preis von Monaco. Kann die Scuderia den Spieß diesmal umdrehen?

 

Der WM-Stand nach fünf Saisonrennen ist aus Sicht der Herausforderer besorgniserregend. Lewis Hamilton führt die Fahrerwertung mit 112 Punkte vor seinem Mercedes-Teamkollegen Valtteri Bottas (105) an. Max Verstappen auf Rang drei hat schon 46 Punkte Rückstand auf den Titelverteidiger. Sebastian Vettel im Ferrari muss sogar schon 48 Zähler aufholen. Damit will der Heppenheimer an diesem Wochenende in Monaco anfangen. Die Hoffnung ist vorhanden. Immerhin landete Ferrari im Jahr 2017 in Monaco einen Doppelsieg. Vergangene Saison fuhr Vettel auf Rang zwei. Mercedes jubelte auf dem Circuit de Monaco zuletzt im Jahr 2016.

 

Vor allem im Fürstentum dürfen sich die Konkurrenten Chancen ausrechnen. In Monaco ist das Überholen fast unmöglich. Daher wird bereits viel auf eine ordentliche Zeit im Qualifying ankommen. In den letzten 33 Jahren startete der Sieger 26 Mal aus der ersten Reihe. Hamilton hat bei William Hill mit 2.10 die besten Aussichten auf Startplatz eins. Doch auch Bottas (3.50) und Verstappen (3.75) liegen in einer guten Position. Weit weniger wird von diesem Buchmacher den Ferraris zugetraut. Vettel und Teamkollege Charles Leclerc landen beide bei 21.00. Dabei konnte man Mercedes zumindest in der Quali schon einmal besiegen. Das war gleich beim zweiten Rennen in Bahrain.

 

Das die Chancen diesmal deutlich geringer sind, kommt für Vettel nicht überraschend. „Auf dem Papier wird Monaco schwierig, wir sind in den Kurven zu langsam“, betonte der Heppenheimer, fügte jedoch an: „Wir arbeiten mit Hochdruck daran, das zu ändern.“

 

Noch sind die Buchmacher was das anbelangt skeptisch. Die Ferraris können mit Mercedes auch im Rennen nicht mithalten. Bei sportingbet kommt Vettel am Sonntag auf eine Siegquote von 21.00. Ganz vorne stehen mal wieder die Silberpfeile. Hamilton liegt mit seiner Siegquote von 2.10 knapp vor Bottas (3.50). Lediglich Max Verstappen wird zugetraut, die Dominanz der Mercedes-Boliden zu durchbrechen. Die Erfolgsquote des Niederländers beläuft sich auf 4.00.

 

Sollte Mercedes in Monaco übrigens einen weiteren Doppelsieg einfahren, wäre das ein neuer Rekord. Bislang ist es noch keinem Konstrukteur gelungen, sechsmal in Folge beide Fahrzeuge auf den ersten beiden Plätzen zu positionieren.

 

Obwohl die Formel 1 bislang sehr einseitig verlaufen ist,  sehen die Buchmacher die Weltmeisterschaft noch lange nicht als entschieden an. Natürlich haben Hamilton bei betfair mit 1.44 und Bottas mit 3.75 die besten Aussichten, doch Ferrari wird noch eine deutliche Steigerung zugetraut. Leclerc mit 3.75 und Vettel mit 4.33 sind bei Ladbrokes noch in einer guten Position. Immerhin sind noch 16 Rennen zu absolvieren. Womöglich endet die Siegesserie der Silberpfeile ja schon am Sonntag im Fürstentum.

0Wettschein

RESPONSIVE_ALMOST_THERE

RESPONSIVE_LOADING_BETS

Aktuellsten Tipps

Formel 1: Nächster Angriff von Vettel in Frankreich

Nach seinem gefühlten Sieg in Kanada will Sebastian Vettel an diesem Wochenende in Frankreich den nächsten Angriff auf die Silberpfeile starten.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Formel 1: Optimismus und Kampfansage

Ferrari hatte zum Saisonstart in Melbourne wieder einmal das Nachsehen gegenüber Mercedes. Am Wochenende steigt der Große Preis von Bahrain.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

GP von Kanada: Dominiert wieder Hamilton?

An diesem Wochenende steht mit dem Großen Preis von Kanada das siebte Rennen der laufenden Formel-1-Saison vor der Tür. Lewis Hamilton fuhr bisher fünfmal aufs Podium.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN