Informationen über die Datenschutzrichtlinien von Oddschecker
Wir haben unsere AGB geändert und unsere Cookie-Richtlinien aktualisiert

US Open - Djokovic angeschlagen siegreich

Novak Djokovic hat seine Auftakthürde bei den diesjährigen US Open genommen. Der Titelverteidiger setzte sich am 1.Tag beim letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres gegen Jerzy Janowicz durch. Dabei war der „Djoker“ nicht im Vollbesitz seiner Kräfte. Milos Raonic und Rafael Nadal zeigten sich souverän.

Oddschecker
 | 
Di., 30. Aug., 13:23 Uhr


Novak Djokovic hat seine Auftakthürde bei den diesjährigen US Open genommen. Der Titelverteidiger setzte sich am 1.Tag beim letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres gegen Jerzy Janowicz durch. Dabei war der „Djoker“ nicht im Vollbesitz seiner Kräfte. Milos Raonic und Rafael Nadal zeigten sich souverän.

Novak Djokovic will die Saison nach dem Erstrunden-Aus bei den Olympischen Spielen mit einem weiteren Grand-Slam-Titel krönen. In New York zählt er bei Anbietern wie William Hill mit 2.62 wieder als Top-Titelanwärter. Mithalten kann lediglich Andy Murray, der bei Sportingbet mit 2.75 geführt wird. Milos Raonic mit 15.00 wie bei Bet3000 oder Rafael Nadal, der bei Ironbet mit 21.00 geführt wird, müssen mit der Rolle des Herausforderers auskommen.

Bei den US Open hat Djokovic schon den ersten Schritt gemacht. Der Serbe besiegte in der Night Session im Arthur-Ashe-Stadium Jerzy Janowicz aus Polen mit 6:3, 5:7, 6:2, 6:1. Der Sieg war zwar nie wirklich in Gefahr, doch der „Djoker“ hatte sichtlich Probleme. Vor dem Turnier berichtete er von einer Verletzung am linken Handgelenk. Während seiner Erstrundenpartie ließ er sich nun am rechten Ellbogen behandeln.

Schon vor dem US-Open-Auftakt machte sich der Branchenprimus wenig Hoffnung, bis zum Turnierbeginn vollständig fit zu sein. „Manchmal brauchst du als Sportler Zeit, und mit den US Open vor der Tür habe ich die nicht“, sagte er zuletzt. Nach seinem Sieg sprach er die Probleme erneut deutlich an: „Es ist nicht einfach, das ganze Jahr über ein Niveau zu halten, gerade dann, wenn man nicht bei 100 Prozent ist.“ Genau ins Detail gehen wollte er jedoch nicht: „Das ist nicht der Moment dafür. Ich muss von Tag zu Tag schauen.“

Trotz seiner Beschwerden wird Djokovic auch in Runde zwei gegen Jiri Vesely wieder als klarer Favorit angesetzt. Für einen Erfolg des Weltranglistenersten kann man bei 888sport eine Quote von 1.06 mitnehmen. Wer glaubt, seine Probleme machen ihm einen Strich durch die Rechnung und Vesely gewinnt, erhält bei Unibet eine ordentliche Quote von 11.00.

Wie Djokovic haben auch Milos Raonic und Rafael Nadal die zweite Runde schon erreicht. Raonic ließ dem Deutsch-Jamaikaner Dustin Brown keine Chance und gewann glatt mit 7:5, 6:3, 6:4. Nun muss der Wimbledon-Finalist gegen Ryan Harrison antreten. Die Buchmacher sehen den Kanadier wieder klar im Vorteil. Bei bet-at-home erhält man für seinen Drittrunden-Einzug eine Quote von 1.05. Harrison kommt bei Anbietern wie betway lediglich auf eine Quote von 10.00.

Nadal hatte in seinem Auftaktmatch ebenfalls keine Probleme. Der Mallorquiner besiegte Denis Istomin aus Usbekistan in einem einseitigen Match mit 6:1, 6:4, 6:2. Nun trifft er wie schon bei den Olympischen Spielen auf Andreas Seppi. Mit einer 5:1-Bilanz wird Nadal auch im siebten Vergleich wieder im Vorteil gesehen. Für einen Sieg des 14-fachen Grand-Slam-Champions erhält man bei betway eine Quote von 1.07. Seppi kommt bei 888sport auf 10.50.

Mit Andy Murray und Stan Wawrinka haben zwei weitere Titelkandidaten ihr Auftaktmatch noch vor sich. Murray, bei den US Open wieder die Nummer zwei der Setzliste, trifft auf den Tschechen Lukas Rosol. Selbst bei einem Spiel-Handicap von -8,5 ist ein Sieg von Murray mit 1.80 wie bei William Hill durchaus möglich. Ein Erfolg von Rosol und +9 gibt bei Ironbet eine Quote von 1.91.

Nicht ganz so einseitig sehen die Wettanbieter das Auftaktmatch von Stan Wawrinka. Der Schweizer muss gegen Fernando Verdasco antreten. Eine gute Siegquote erhält Wawrinka mit 1.32 bei Unibet. Ein Tipp auf Verdasco würde sich mit 3.60 unter anderem bei bwin lohnen. Im direkten Vergleich führt der Spanier nach fünf Spielen sogar mit 3:2.

betway bietet einen 150€ Willkommensbonus JETZT REGISTRIEREN

Aktuellsten Tipps

Wimbledon: Kerber kämpft um den Titel

Angelique Kerber hat zum zweiten Mal nach 2016 das Finale von Wimbledon erreicht. Am Samstag spielt sie gegen Serena Williams um den dritten Grand-Slam-Titel ihrer Karriere.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Wimbledon: Kerber träumt weiter vom Titel

Der Grand Slam in Wimbledon geht langsam in die entscheidende Phase. Am Montag geht es bereits mit den Achtelfinal-Partien weiter.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Wimbledon: Der Heilige Rasen ruft

Es geht wieder los. Ab heute öffnet der prestigeträchtige Rasenklassiker in Wimbledon seine Pforten.
Cisko Kid
ARTIKEL LESEN
Angebot für neue Kunden10.00 DEErhöhte Quote 10.00 auf Sieg Deutschland - max. 5€Nutzen