Informationen über die Datenschutzrichtlinien von Oddschecker
Wir haben unsere AGB geändert und unsere Cookie-Richtlinien aktualisiert

US Open - Kerber vor dem grossen Ziel

Die US Open sind in vollem Gange. Mit dem Aus von Garbine Muguruza hat es schon die erste Überraschung gegeben. Angelique Kerber qualifizierte sich hingegen souverän für die dritte Runde. Die Kielerin spielt in New York nicht nur um ihren zweiten Grand-Slam-Titel, sondern auch um den ersten Platz in der Weltrangliste.

Oddschecker
 | 
Do., 1. Sep., 13:54 Uhr


Angelique Kerber ist in dieser Saison die erfolgreichste Spielerin auf der WTA-Tour. Zwar belegt sie weiterhin lediglich den zweiten Platz der Weltrangliste hinter Serena Williams, doch nimmt man nur die Ergebnisse der letzten zwölf Monate, liegt die Norddeutsche mit 490 Punkten Vorsprung vor der Konkurrenz. Bei den US Open kann sie sich ihren großen Traum vom zweiten Major-Sieg erfüllen und an Williams im Ranking vorbeiziehen. Die Chancen dazu stehen vielversprechend.

Kerber hat ihr Auftaktmatch gegen Polona Hercog nach Aufgabe ihrer Gegnerin beim Stand von 6:0, 1:0 erfolgreich absolviert. Am Mittwoch ließ sie sich auch in Runde zwei von Mirjana Lucic-Baroni nicht aufhalten. Gegen die Kroatin gewann Kerber mit 6:2, 7:6 (9:7). Damit hat sie bereits jetzt bewiesen, dass sie ihre Titelquote bei den Buchmachern rechtfertigen kann. Neben Williams gilt Kerber als Top-Favoritin auf den Gesamtsieg. Bei Ironbet erhält sie eine Quote von 7.00. Sollte sie das letzte Major des Jahres gewinnen, wäre sie automatisch die neue Nummer eins.

Dazu muss sie in der dritten Runde aber zunächst an Catherine Bellis vorbei. Hierfür rechnen ihr die Wettanbieter erneut beste Chancen aus. Für einen Kerber-Sieg gibt es bei Sportingbet eine Quote von 1.10. Bellis kommt bei Bet3000 oder 888sport auf 8.50. Bleibt die Deutsche erneut ohne Satzverlust, gibt es wie bei Unibet mit 1.34 eine etwas höhere Quote.

Bei einem weiteren Erfolg steht Kerber schon sicher im Achtelfinale. Dieses Ergebnis würde schon zur Spitze der Weltrangliste reichen, wenn Serena Williams nicht über das Viertelfinale hinauskommt. Gleichzeitig darf Agnieszka Radwanska das Turnier nicht gewinnen. Williams spielt bei William Hill mit 2.25 um den Gesamtsieg bei ihrem Heimturnier. Radwanska wird beim gleichen Anbieter mit 21.00 deutlich höher angesetzt.

Anders als Kerber hat Williams aber noch ihr Zweitrundenmatch vor sich. Es bleibt abzuwarten, ob die Lokalmatadorin wieder Probleme mit ihrer Schulter bekommt. Deshalb hat sie auch das Vorbereitungsturnier in Cincinnati abgesagt. Gegen Vania King sehen sie die Wettanbieter aber wieder als klare Siegerin. Bei bwin liegt die Quote für Williams lediglich bei 1.03. Eine höhere Quote erzielt man mit einem Games Handicap von -8 für Williams. Hierfür gibt es bei Sportingbet 2.00. Wer aber glaubt, die 34-Jährige wird in Runde zwei bereits die Segel streichen, kann bei 888sport mit 20.00 richtig abräumen.

Sollte Kerber das Viertel- oder Halbfinale erreichen, darf sie ebenfalls vom Spitzenplatz der Weltrangliste träumen. Vorausgesetzt, Williams zieht nicht ins Endspiel ein und Radwanska holt nicht den Titel. Bei betway stehen die Chancen mit 1.62 jedoch äußerst vielversprechend, dass die 22-fache Grand-Slam-Siegerin das Finale erreicht.

Neben Williams und Kerber sollte man in Flushing Meadows aber noch andere Spielerinnen auf dem Zettel haben. Simona Halep spielt derzeit ganz groß auf. Seit den French Open hat die Rumänin auf WTA-Ebene nur gegen Kerber verloren. Bei Ironbet wird sie mit einer Titelquote von 9.00 nur knapp hinter der Deutschen angesetzt. Mit Madison Keys sehen die Buchmacher eine weitere US-Amerikanerin in der Verlosung. Williams bezeichnete ihre Landsfrau bereits als kommende Nummer eins. Für ihren Gesamtsieg erhält man bei Unibet und weiteren Anbietern eine Quote von 11.00.

bwin bietet seinen Neukunden einen 50€ Willkommensbonus JETZT REGISTRIEREN

Inhaltsbezogene News & Tipps

Tennis: Del Potro wieder zur Stelle?

Erst am vergangenen Wochenende hat Juan Martin del Potro die Siegesserie von Roger Federer beendet und sich in Indian Wells seinen zweiten Titel in dieser Saison geholt.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Australian Open: Unbekannter Deutscher mit besten Chancen auf Achtelfinaleinzug

Maximilian Marterer ist die Überraschung bei den Australian Open. Der 22 Jahre alte Deutsche hat gute Aussichten in der Nacht auf Samstag das Achtelfinale in Down Under zu erreichen
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Australian Open: Duell der ehemaligen Weltranglistenersten

Beim Damen-Turnier der Australien Open kommt es am Samstag bereits zu einem vorweggenommenen Finale. Angelique Kerber trifft auf die Russin Maria Sharapova.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN