Serena zieht nach

Angelique Kerber ist bereits am Montag ins Viertelfinale der US Open eingezogen. Nun legte Serena Williams nach. Die Nummer eins der Welt feierte mit ihrem Sieg gegen Jaroslawa Schwedowa einen neuen Rekord. Bei den Männern hatte Andy Murray keine Probleme mit Grigor Dimitrov.

Oddschecker
Di., 6. Sep., 15:03


Angelique Kerber ist bereits am Montag ins Viertelfinale der US Open eingezogen. Nun legte Serena Williams nach. Die Nummer eins der Welt feierte mit ihrem Sieg gegen Jaroslawa Schwedowa einen neuen Rekord. Bei den Männern hatte Andy Murray keine Probleme mit Grigor Dimitrov.

Die US Open gehen langsam in die entscheidende Phase. Von 128 Teilnehmern sind nur noch acht Spielerinnen und Spieler übrig. Bei den Damen lösten am Montag Simona Halep und Serena Williams ihre Viertelfinal-Tickets. Halep besiegte Carla Suarez Navarro aus Spanien nach einer überzeugenden Leistung mit 6:2, 7:5. Die Rumänin feierte damit schon den 17. Sieg in den letzten 18 Spielen. Berechtigterweise wird sie damit auch zu den Titelkandidatinnen in New York gezählt.

Halep kommt bei Anbietern wie Sportingbet auf eine Quote von 12.00. In der nächsten Runde kann die Nummer fünf der Weltrangliste beweisen, dass sie bereit ist für ihren ersten Grand-Slam-Titel. Dann wartet die 22-fache Major-Siegerin Serena Williams. Die Lokalmatadorin hatte vor dem Turnier Probleme mit ihrer Schulter. Davon ist mittlerweile aber nichts mehr zu spüren. Im Achtelfinale fegte sie Jaroslawa Schwedowa aus Kasachstan mit 6:2, 6:3 vom Platz. Es war ihr insgesamt 308. Sieg bei Grand-Slam-Turnieren. Damit hat sie den bisherigen Rekordhalter Roger Federer (307) überholt. Bei den Frauen führte bis vor Turnierbeginn Martina Navratilova mit 306 Siegen die Liste an.

Buchmacher wie bwin rechnen Williams mit 1.75 beste Chancen auf den Titelgewinn aus. Auch im Viertelfinale gilt sie bei William Hill mit 1.29 als Favoritin. Halep ist aber nicht chancenlos. Bei betway beläuft sich ihre Siegquote auf 4.00. Sollte die Rumänin gewinnen, würde Williams ihren ersten Platz in der Weltrangliste an Angelique Kerber verlieren.

Die Deutsche hat nach ihrem Drittrunden-Aus vom Vorjahr mit dem Einzug ins Viertelfinale wieder fleißig Punkte gesammelt. Nach ihrem 6:3, 7:6-Erfolg gegen Petra Kvitova wartet nun Roberta Vinci. Kerber gilt hinter Williams bei Anbietern wie Unibet mit 4.50 als Top-Titelkandidatin. Das soll die Italienerin im Viertelfinale zu spüren bekommen. Kerbers Siegchancen belaufen sich bei Ironbet auf 1.13. Vinci kommt bei Bet3000 auf eine Quote von 6.00. Die weiteren Halbfinalistinnen ermitteln Ana Konjuh und Karolina Pliskova sowie Caroline Wozniacki und Anastasija Sevastova.

Bei den Männern könnte der Titel wieder zwischen Novak Djokovic und Andy Murray ausgespielt werden. Sollten die beiden Topspieler ins Finale kommen, erhält man bei betway eine Quote von 1.83. Djokovic hat nach seinem 6:2, 6:1, 6:4-Erfolg im Achtelfinale gegen Kyle Edmund vorgelegt. Murray konnte ihm am Dienstag ins Viertelfinale folgen. Der Brite zeigte sich bei seinem 6:1, 6:2, 6:2-Sieg gegen Grigor Dimitrov nicht weniger souverän.

Djokovic trifft in der Nacht zum Mittwoch auf Jo-Wilfried Tsonga. Der Serbe hat 16 der 24 Vergleiche gegen den Franzosen gewonnen und auch diesmal ist der „Djoker“ klarer Favorit. Für einen Sieg des Weltranglistenersten gibt es bei bet-at-home eine Quote von 1.12. Tsongas Chancen bei 888sport belaufen sich auf 6.40.

Murray muss tags darauf gegen Kei Nishikori nachlegen. Auch der Olympiasieger wird bei den Buchmachern wie William Hill mit 1.17 favorisiert. Sollte Murray jedoch vorzeitig scheitern, gibt es bei betway eine Quote von 5.50.

Eröffnet werden die Viertelfinal-Spiele der Herren mit dem französischen Duell zwischen Lucas Pouille und Gaël Monfils. Am Mittwoch kommt es außerdem zum Duell zwischen Juan Martin del Potro und Stan Wawrinka.

bet-at-home bietet jetzt bei der Registrierung einen 100€ Bonus für Neukunden plus einen sofortigen 10€ Wettgutschein JETZT REGISTRIEREN

0Wettschein

RESPONSIVE_ALMOST_THERE

RESPONSIVE_LOADING_BETS

Aktuellsten Tipps

French Open: Halep die Gejagte

Bei den French Open 2018 hat es für Simona Halep endlich zum ersten Grand-Slam-Titel ihrer Karriere gereicht. Nun muss die Weltranglistendritte ihren Titel in Paris verteidigen.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

French Open: Wird es wieder eine Rafa-Show?

Mit den French Open steht das zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres vor der Tür. Die Elite der Tenniswelt trifft sich vom 26. Mai bis 9. Juni in Paris, um den neuen Champion der Sandplatzsaison zu ermitteln
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Australian Open 2019: Nächster Streich von Williams

Die Top-Drei der Weltrangliste sind bei den Australian Open bereits ausgeschieden. Darunter Titelverteidigerin Caroline Wozniacki.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN