Informationen über die Datenschutzrichtlinien von Oddschecker
Wir haben unsere AGB geändert und unsere Cookie-Richtlinien aktualisiert

Die Tenniswelt blickt nach Melbourne

Das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres steht vor der Tür. Am 16. Januar beginnen die Australian Open in Melbourne. Novak Djokovic muss in dieser Saison seinen Titel auf dem ungewohnten zweiten Weltranglistenplatz verteidigen.

Oddschecker
 | 
Do., 12. Jan., 12:15 Uhr
Das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres steht vor der Tür. Am 16. Januar beginnen die Australian Open in Melbourne. Novak Djokovic muss in dieser Saison seinen Titel auf dem ungewohnten zweiten Weltranglistenplatz verteidigen.

Gerade einmal fünf Turniere wurden in dieser Saison gespielt, da steht mit den Australian Open auch schon der erste Grand Slam vor der Tür. Bei den Herren versucht Novak Djokovic seinen Titel erfolgreich zu verteidigen. Der Serbe hat den Wettbewerb in Down Under schon sechsmal gewonnen und ist auch in diesem Jahr einer der Top-Favoriten. Bei 888sport kommt die Nummer zwei der Weltrangliste auf eine Siegquote von 2.50. Damit wird er weiterhin vor dem derzeitigen Branchenprimus Andy Murray geführt. Der Brite kommt bei Unibet auf eine Quote von 2.75. Murray stand in Melbourne schon fünfmal im Finale. Gewinnen konnte er das Turnier aber noch nicht.

Djokovic und Murray standen sich in dieser Saison schon einmal gegenüber. In Doha behielt der Serbe im Finale die Oberhand und feierte somit seinen ersten Turniersieg des Jahres. Sollte dieses Duell erneut im Endspiel stattfinden, wäre es wohl keine große Überraschung.

Derzeit gibt es kaum einen Spieler, der an das Duo herankommt. Die Konkurrenz liegt mit ihren Erfolgsquoten schon im zweistelligen Bereich. Stan Wawrinka werden bei Ironbet mit 13.00 noch die besten Chancen auf den Gesamtsieg errechnet. Der Schweizer konnte bereits 2014 triumphieren und damit die Serie von Djokovic unterbrechen, der seit 2011 mit dieser Ausnahme immer gewinnen konnte.

Rafael Nadal hat bei Ladbrokes mit 15.00 ebenfalls noch Chancen. Die großen Tage des Spaniers liegen aber schon etwas zurück. Letzte Saison konnte er von den wichtigen Turnieren nur die Monte Carlo Masters gewinnen. Sein letzter Erfolg bei einem Grand-Slam-Turnier datiert aus dem Jahr 2014.

Ähnlich sieht es bei Roger Federer aus. Der „Maestro“ aus der Schweiz geht bei William Hill mit einer Erfolgsquote von 21.00 an den Start. Federer konnte das Turnier bereits viermal gewinnen, zuletzt aber vor sieben Jahren. Seitdem reichte es nur noch zu einem Grand-Slam-Erfolg in Wimbledon in der Saison 2012. Ob Federer in diesem Jahr wieder um den Gesamtsieg mitspielen kann, bleibt offen. Der 35-Jährige feierte erst beim Hopman Cup nach 178 Tagen Verletzungspause sein Comeback.

Zum erweiterten Kreis der Titelkandidaten zählen auch Milos Raonic, Kei Nishikori und Grigor Dimitrov. Raonic wird bei betway mit 19.00 geführt. Vergangene Saison kämpfte er sich bis ins Halbfinale, wurde dann aber von Andy Murray gestoppt.

Nishikori, der bei bet-at-home auf eine Siegquote von 25.00 kommt, hat wie Raonic noch keinen Grand Slam gewonnen. Der Japaner hat sich in dieser Saison schon bis ins Finale von Brisbane gekämpft, musste sich dann aber Grigor Dimitrov geschlagen geben. Derzeit belegt Nishikori den fünften Platz der Weltrangliste.

Dimitrov wird lediglich auf Position 18 geführt, hat aber schon mit seinem Sieg in Brisbane gezeigt, dass mit ihm zu rechnen ist. Bisher kam der Bulgare in Melbourne noch nicht über das Viertelfinale hinaus. In diesem Jahr versucht er bei bwin mit einer Siegquote von 34.00 sein Glück.

bwin bietet seinen Neukunden einen 50€ Willkommensbonus JETZT REGISTRIEREN

Inhaltsbezogene News & Tipps

Tennis: Del Potro wieder zur Stelle?

Erst am vergangenen Wochenende hat Juan Martin del Potro die Siegesserie von Roger Federer beendet und sich in Indian Wells seinen zweiten Titel in dieser Saison geholt.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Australian Open: Unbekannter Deutscher mit besten Chancen auf Achtelfinaleinzug

Maximilian Marterer ist die Überraschung bei den Australian Open. Der 22 Jahre alte Deutsche hat gute Aussichten in der Nacht auf Samstag das Achtelfinale in Down Under zu erreichen
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Australian Open: Duell der ehemaligen Weltranglistenersten

Beim Damen-Turnier der Australien Open kommt es am Samstag bereits zu einem vorweggenommenen Finale. Angelique Kerber trifft auf die Russin Maria Sharapova.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN
Angebot für neue Kunden8.00 SpanienErhöhte Quote 8.00 Spanien besiegt Iran - max. 5€Nutzen