Informationen über die Datenschutzrichtlinien von Oddschecker
Wir haben unsere AGB geändert und unsere Cookie-Richtlinien aktualisiert

Nadal noch zu stoppen?

Der Sandplatzkönig macht seinen Namen bei den French Open wieder alle Ehre. Rafael Nadal ist beim zweiten Grand-Slam-Turnier des Jahres ohne Satzverlust ins Viertelfinale eingezogen. Der Spanier steuert seinem zehnten Titelgewinn in Paris entgegen. Kann ihn die Konkurrenz noch stoppen?

Oddschecker
 | 
Mo., 5. Juni, 12:09 Uhr

 

Der Sandplatzkönig macht seinen Namen bei den French Open wieder alle Ehre. Rafael Nadal ist beim zweiten Grand-Slam-Turnier des Jahres ohne Satzverlust ins Viertelfinale eingezogen. Der Spanier steuert seinem zehnten Titelgewinn in Paris entgegen. Kann ihn die Konkurrenz noch stoppen?

Die French Open sind einfach das Turnier von Rafael Nadal. Der Weltranglistenvierte ist mit neun Titeln Rekordsieger in Paris. Nach einer bislang starken Sandplatz-Saison steuert er nun seinem nächsten Turniersieg entgegen. Nadal hat ohne Probleme das Viertelfinale erreicht. Die Buchmacher sehen ihn wieder als Top-Favoriten. So gibt bwin für den Turniersieg des Mallorquiners eine Quote von 1.60 aus. Lediglich Novak Djokovic kann mit 6.50 bei William Hill noch einigermaßen mithalten. Die Chancen von Andy Murray und Stan Wawrinka liegen bei Unibet mit jeweils 10.00 schon im zweistelligen Bereich. Dominic Thiem ist bei Sportingbet mit 17.00 noch im erweiterten Kreis zu finden.

Auf dem Weg ins Halbfinale muss Nadal an seinem Landsmann Pablo Carreno-Busta vorbei. Hier sind die Rollen wieder klar verteilt. Nadal konnte alle drei bisherigen Vergleiche auf der Tour für sich entscheiden. Diesmal beläuft sich seine Erfolgsquote bei 888sport auf 1.02. Auch wir gehen fest von einem Sieg aus. Unser Tipp des Tages ist sogar, dass Nadal wieder ohne Satzverlust bleiben wird. Dafür hat Bet3000 eine Quote von 1.32 im Angebot. Wer die Quote noch etwas in die Höhe treiben möchte, kann auch auf ein Games-Handicap von -11.5 von Nadal setzen. Dafür offeriert 888sport 3.65. Wer Carreno-Busta den ersten Sieg gegen den früheren Weltranglistenersten zutraut, darf sich bei Ladbrokes über eine Quote von 15.00 freuen.

Novak Djokovic bekommt es im Viertelfinale mit Dominic Thiem zu tun. Hier gehen die Wettanbieter von einer weit ausgeglicheneren Partie aus. Djokovic ist bei betway mit 1.50 knapp im Vorteil. Thiem muss bei bet-at-home mit 2.48 um den Sieg kämpfen. Die Statistik spricht dennoch klar für den Serben. Von fünf Duellen gingen allesamt an den „Djoker“. Auch vergangenes Jahr bei den French Open gewann die Nummer zwei der Welt glatt in drei Sätzen. Wer auf denselben Spielausgang setzen will, bekommt von betway eine Quote von 3.50 ausbezahlt. Thiem hat im Vergleich zum Vorjahr aber einen deutlichen Schritt nach vorne gemacht. Daher wäre ein Match über vier oder fünf Sätze nicht unwahrscheinlich. Ist das Duell nach vier Durchgängen entschieden, hat William Hill eine Quote von 2.60 im Angebot. Über die volle Distanz offeriert Bet3000 eine Quote von 3.20.

Murray und Wawrinka müssen erst noch um den Einzug ins Viertelfinale spielen. Murray befindet sich als Nummer eins der Setzliste im oberen Viertel des Tableaus. Im Achtelfinale muss er an Turnierüberraschung Karen Khachanov vorbei. Mögliche Gegner im Viertelfinale sind Kei Nishikori und Fernando Verdasco. Sollte der Schotte das Viertel gewinnen, steht die Quote von Ladbrokes bei 1.50.

Wawrinka spielt im zweiten Viertel zunächst gegen Gael Monfils weiter. Der Sieger trifft auf Kevin Anderson oder Marin Cilic. Wawrinkas Chancen auf den Sieg in diesem Viertel belaufen sich bei betway auf 1.80.

Inhaltsbezogene News & Tipps

Tennis: Del Potro wieder zur Stelle?

Erst am vergangenen Wochenende hat Juan Martin del Potro die Siegesserie von Roger Federer beendet und sich in Indian Wells seinen zweiten Titel in dieser Saison geholt.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Australian Open: Unbekannter Deutscher mit besten Chancen auf Achtelfinaleinzug

Maximilian Marterer ist die Überraschung bei den Australian Open. Der 22 Jahre alte Deutsche hat gute Aussichten in der Nacht auf Samstag das Achtelfinale in Down Under zu erreichen
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Australian Open: Duell der ehemaligen Weltranglistenersten

Beim Damen-Turnier der Australien Open kommt es am Samstag bereits zu einem vorweggenommenen Finale. Angelique Kerber trifft auf die Russin Maria Sharapova.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN
Angebot für neue Kunden10.00 DeutschlandErhöhte Quote 10.00 Deutschland besiegt Schweden - max. 5€Nutzen