• Australian Open: Unbekannter Deutscher mit besten Chancen auf Achtelfinaleinzug

    Maximilian Marterer ist die Überraschung bei den Australian Open. Der 22 Jahre alte Deutsche hat gute Aussichten in der Nacht auf Samstag das Achtelfinale in Down Under zu erreichen

    Oddschecker
     | 
    Fr., 19. Jan., 17:12 Uhr

     

    Maximilian Marterer ist die Überraschung bei den Australian Open. Der 22 Jahre alte Deutsche hat gute Aussichten in der Nacht auf Samstag das Achtelfinale in Down Under zu erreichen. Gleiches gilt auf für Deutschlands besten Tennisspieler Alexander Zverev, der es zur gleichen Zeit mit dem Südkoreaner Hyeon Chung zutun bekommt. Vorjahressieger Roger Federer muss auf seinem Weg in die Runde der letzten 16 zunächst den Franzosen Richard Gasquet aus dem Turnier verabschieden.

    Maximilian Marterer – Tennys Sandgren (Sa. 02.30 Uhr)

    Nur zwei deutsche Tennis-Herren haben in Australien den Sprung in die dritte Runde geschafft. Während Alexander Zverev, als Nummer vier gesetzt, wie erwartet in die dritte Runde einzog, ist der zweite deutsche Drittrundenteilnehmer eine freudige Überraschung. Maximilian Marterer darf sich beim ersten Grand Slam der Saison schon jetzt über den größten Erfolg seiner jungen Karriere freuen. Der 22-Jährige setzte sich in Runde zwei gegen den klar favorisierten Spanier Fernando Verdasco mit 6:4, 4:6, 7:6, 3:6, 6:3 durch.

    In Runde drei wartet mit dem US-Amerikaner Tenny Sandgren eine lösbare Aufgabe und sein erstes Achtelfinale bei einem Major liegt damit zum Greifen nah. Rein vom Talent her ist der Deutsche ohnehin im Vorteil. Die große Frage aber dürfte sein, wie steckt Marterer das Fünf-Satz-Macht bei glühender Hitze gegen Verdasco weg. Wir glauben, Marterers Akku gefüllt und tippen auf einen klaren Drei-Satz-Sieg. Die beste Quote hierfür gibt es mit 3.0 bei 888sport.

    Hyeon Chung – Alexander Zverev (Sa. 02.30 Uhr)

    Alexander Zverev zählt in Down Under zu den Mitfavoriten auf den Titel. Die Auslosung verlief für den gebürtigen Hamburger allerdings alles andere als glücklich. In Runde drei wartet mit Hyeon Chung bereits ein harter Gegner und im Achtelfinale droht ein Match mit Novak Djokovic. Zunächst aber wir sich Zverev gegen Hyeon Chung gewaltig anstrengen müssen. Bisher hat er zumindest keine guten Erinnerungen an den Südkoreaner. Das einzige Duell der beiden Tennis-Youngster konnte Chung im vergangenen April gewinnen.

    Beide haben bislang ein nahezu fehlerfreies Turnier gespielt und scheinen in der Lage zu sein dieses Match zu gewinnen. Zverev gilt zurecht als Favorit, was aber nicht bedeutet, dass der Achtelfinaleinzug für ihn ein leichtes werden wird. Die Wettquote von Betway mit 2.6 auf einen Sieg des Südkoreaners macht deutlich, dass die Sache nicht von vornherein klar ist. Zverev hält bei Betfair Sportsbook mit einer Quote von 1.55 dennoch die bessere Chance das Ticket für die nächste Runde zu lösen.

    Richard Gasquet – Roger Federer (Sa. 10.30 Uhr)

    Mit Richard Gasquet und Roger Federer treffen am Samstag in der dritten Runde der Australian Open zwei Meister der einhändigen Rückhand aufeinander. In einer Zeit in der Explosivität von der Grundlinie den Tennissport zu bestimmen scheint, wirkt dieses Duell wie pure Poesie und ist mit Sicherheit schon jetzt eines der Highlights dieses Turniers.

    Bislang trafen die beiden Rückhand-Spezialisten 18 Mal aufeinander. Nur zwei Partien konnte Gasquet gewinnen. Wir glauben, dass auch in Down Under der Sieg auf der Seite Federers ist, alleine schon deswegen, weil der Maestro im Spätherbst seiner Karriere noch einmal konstant sein bestes Tennis zeigt. Ein Tipp auf einen klaren Drei-Satz-Sieg Federers bringt bei 888sport eine Quote von 1.67.

    Aktuellsten Tipps

    French Open: Wird es wieder eine Rafa-Show?

    Mit den French Open steht das zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres vor der Tür. Die Elite der Tenniswelt trifft sich vom 26. Mai bis 9. Juni in Paris, um den neuen Champion der Sandplatzsaison zu ermitteln
    Oddschecker
    ARTIKEL LESEN

    Australian Open 2019: Nächster Streich von Williams

    Die Top-Drei der Weltrangliste sind bei den Australian Open bereits ausgeschieden. Darunter Titelverteidigerin Caroline Wozniacki.
    Oddschecker
    ARTIKEL LESEN

    Australian Open 2019: Nadal makellos

    Rafael Nadal darf weiter von seinem zweiten Turniersieg bei den Australian Open träumen. Der Spanier ist ohne Satzverlust ins Halbfinale eingezogen.
    Oddschecker
    ARTIKEL LESEN
    Angebot für neue Kunden125€ Bonus100% bis zu 125€ WillkommensbonusNutzen