Australian Open 2019: Nächster Streich von Williams

Die Top-Drei der Weltrangliste sind bei den Australian Open bereits ausgeschieden. Darunter Titelverteidigerin Caroline Wozniacki.

Oddschecker
Di., 22. Jan., 16:44

 

Die Top-Drei der Weltrangliste sind bei den Australian Open bereits ausgeschieden. Darunter Titelverteidigerin Caroline Wozniacki. Kurios: Die am niedrigsten gesetzte verbleibende Spielerin ist sogleich die Top-Favoritin. Serena Williams peilt ihren achten Turniersieg in Down Under an.

 

Die Australian Open gehen in die entscheidende Phase. Bei den Damen sind nur noch sechs Spielerinnen dabei. Titelverteidigerin Caroline Wozniacki hat sich schon in der dritten Runde gegen Maria Sharapova verabschiedet. Die Russin erwischte es anschließend im Achtelfinale gegen Ashleigh Barty. So wie auch Angelique Kerber, deren Traum vom zweiten Sieg in Down Under nach 2016 sich nicht erfüllt hat. Enttäuschend lief das Turnier auch für Julia Görges. Die Bad Oldesloerin packte schon nach der ersten Runde die Koffer. Die am höchsten platzierte noch verbleibende Spielerin in der Setzliste ist Naomi Osaka. Die Japanerin kämpft bei bet-at-home mit einer Quote von 6.75 um den zweiten Major-Sieg ihrer Karriere. Am Mittwoch wartet im Viertelfinale Elina Switolina aus der Ukraine.

 

Auch Switolina wurde im Vorfeld zum erweiterten Kreis der Titelkandidatinnen gezählt. Vor dem Duell mit Osaka liegt ihre Quote bei bethard mit 11.00 allerdings schon im zweistelligen Bereich. Dafür ist ihre Bilanz gegen die Japanerin mit 3:2-Siegen positiv. Ein weiterer Triumph wäre bereits der größte Grand-Slam-Erfolg ihrer Karriere. Noch nie zuvor stand sie bei einem Major im Halbfinale. Ihre Chancen dafür belaufen sich bei betfair auf 2.20. Damit gilt Switolina als knappe Außenseiterin. Osaka kommt bei 888sport auf 1.70.

 

Ebenfalls am Mittwoch sind Serena Williams und Karolina Pliskova im Einsatz. Williams scheint wieder zu ihrer alten Stärke zurückgefunden zu haben. Die siebenfache Titelträgerin hat lediglich im Achtelfinale gegen Simona Halep einen Satz abgegeben. Die Buchmacher sind sich einig, der Titel wird nur über die US-Amerikanerin führen. Bei Ladbrokes gilt Williams mit 2.62 als Top-Favoritin. Entsprechend interessant wäre zum jetzigen Zeitpunkt ein Tipp auf Pliskova. Die Tschechin kommt bei BetStars auf 12.00.

 

Das wird sich schnell ändern, sollte sie gegen Williams bestehen und das Halbfinale erreichen. Pliskova konnte Williams schon einmal bei einem Grand-Slam-Turnier besiegen. Das war 2016 bei den US Open. Ein weiterer Erfolg wird bei Ladbrokes mit 3.40 vergütet. Die beste Quote für einen Williams-Sieg findet man mit 1.40 bei Bethard.

 

Einen Schritt weiter sind bereits Petra Kvitova und Turnierüberraschung Danielle Collins. Diese beiden Spielerinnen stehen schon im Halbfinale. Da Kvitova mit zwei Siegen den Titel sicher hätte, wurde ihre Quote auf den Gesamtsieg bei William Hill auf 3.25 reduziert. Anders sieht es bei Collins aus. Die US-Amerikanerin, die unter anderem Angelique Kerber aus dem Turnier beförderte, wird bei sportingbet mit einer Titelquote von 15.00 angesetzt. Bereits der Einzug in die Runde der letzten Vier ist für Collins der größte Erfolg ihrer Karriere.

0Wettschein

RESPONSIVE_ALMOST_THERE

RESPONSIVE_LOADING_BETS

Aktuellsten Tipps

French Open: Halep die Gejagte

Bei den French Open 2018 hat es für Simona Halep endlich zum ersten Grand-Slam-Titel ihrer Karriere gereicht. Nun muss die Weltranglistendritte ihren Titel in Paris verteidigen.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

French Open: Wird es wieder eine Rafa-Show?

Mit den French Open steht das zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres vor der Tür. Die Elite der Tenniswelt trifft sich vom 26. Mai bis 9. Juni in Paris, um den neuen Champion der Sandplatzsaison zu ermitteln
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Australian Open 2019: Nadal makellos

Rafael Nadal darf weiter von seinem zweiten Turniersieg bei den Australian Open träumen. Der Spanier ist ohne Satzverlust ins Halbfinale eingezogen.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN