ESC 2019: 2. Halbfinale

Die ersten zehn Länder haben sich am Dienstag für das Finale beim Eurovision Song Contest 2019 qualifiziert. Am Donnerstag geht es mit dem zweiten Halbfinale weiter.

Oddschecker
Mi., 15. Mai, 11:54

 

Die ersten zehn Länder haben sich am Dienstag für das Finale beim Eurovision Song Contest 2019 qualifiziert. Am Donnerstag geht es mit dem zweiten Halbfinale weiter. Dann treten unter anderem die Top-Favoriten aus den Niederlanden, Schweden und Russland an. Es wird spannend.

 

Das erste Halbfinale beim Eurovision Song Contest in Tel Aviv ist absolviert. Von den 17 teilnehmenden Nationen mussten sich die ersten sieben verabschieden. Ins Finale haben es Australien, Griechenland, Weißrussland, Serbien, Zypern, Estland, Tschechien, Slowenien, San Marino und Island geschafft. Nicht gereicht hat es für Montenegro, Finnland, Polen, Ungarn, Belgien, Georgien und Portugal.  Am Donnerstag ziehen weitere 18 Länder nach. Darunter befinden sich auch die Niederlande, Schweden und Russland. Drei Nationen, die in diesem Jahr zumindest laut Quoten der Buchmacher bei den ESC Wetten um den Gesamtsieg mitreden werden.

 

Die Niederländer, die mit Duncan Laurence und dem Song „Arcade“ antreten, werden bei BetStars mit einer Quote von 2.95 auf den ESC-Sieg geführt. Entsprechend gut stehen auch die Chancen, das zweite Halbfinale zu gewinnen. Dafür zahlt betway eine Quote von 2.38 aus. Daran muss sich die Konkurrenz messen.

 

So wie die Schweden. Die Skandinavier schicken John Lundvik mit „Too Late For Love“ ins Rennen. Seine Performance kam im Vorfeld nicht nur in Schweden gut an. Auch bei den Wettanbietern zählt Lundvik zu den Top-Kandidaten auf einen Sieg im Halbfinale. Das bringt bei 888sport eine Quote von 4.50. Die ESC-Wette für den Gesamtsieg kann sich ebenfalls sehenlassen. Da rangiert Lundvik mit 6.25 in den Top-Drei und kommt als einzige Nation neben den Niederlanden auf eine einstellige Quote.

 

Gespannt darf man auch auf den Auftritt von Russland sein, die es mal wieder mit Sergey Lazarev versuchen. Der Drittplatzierte von 2016 singt den Song „Scream“. Damit könnte es schon im Halbfinale zum Sieg reichen. Die beste Quote dafür zahlt sportingbet mit 6.00 aus. Sollte Lazarev den Eurovision Song Contest gewinnen, gibt es von Unibet 12.00.

 

Neben den Top-Drei treten im zweiten Halbfinale Armenien, Irland, Moldau, die Schweiz, Lettland, Rumänien, Dänemark. Österreich, Kroatien, Malta, Litauen, Albanien, Norwegen, Nordmazedonien und Aserbaidschan an.

 

Als härteste Konkurrenz der Niederlande, Schweden und Russland gilt bei den Buchmachern Aserbaidschan und die Schweiz. Für Aserbaidschan singt Chingiz den Song „Truth“. Das Weiterkommen sollte möglich sein. Auch der Sieg im Halbfinale wäre keine Sensation. Die Quoten der Buchmacher liegen für Chingiz ebenfalls im einstelligen Bereich. Bei Unibet gibt es dafür 7.50.

 

Die Schweiz mit Luca Hänni und dem Song „She Got Me“ kann damit nicht ganz mithalten. Die Eidgenossen kommen bei sportingbet auf eine Quote von 13.00 für den Sieg im ESC-Halbfinale.

 

Als große Außenseiter gelten Rumänien, Moldau, Litauen und Lettland. Bei diesen Nationen wäre das Aus im ESC-Halbfinale keine große Überraschung. Sollte sich Rumänien mit Ester Peony und dem Song „On A Sunday“ nicht für das Finale qualifizieren, zahlt betfair eine Quote von 1.53 aus. Für das Aus der Moldauer mit Anna Odobescu und „Stay“ setzt dieser Anbieter die Quote auf 1.20 fest. Litauens Hoffnung Jurij Veklenko mit „Run With The Lions“ muss sich ebenfalls richtig strecken. Bei Ladbrokes gibt es für das Halbfinal-Aus von Veklenko eine Quote von 1.25. Lettland mit Carousel und dem Song „That Night“ kann das bei betfair mit 1.07 sogar noch unterbieten.

 

Wie schon das erste Halbfinale wird auch der zweite Tag beim Eurovision Song Contest vom ARD Digitalsender ONE übertragen. Zusätzlich wird auf eurovision.de wieder ein Livestream angeboten. Beginn ist am Donnerstag um 21:00 Uhr.

0Wettschein

RESPONSIVE_ALMOST_THERE

RESPONSIVE_LOADING_BETS

Aktuellsten Tipps

Cardiff City Odds Preview

Can Neil Warnock's Bluebirds make an instant return to the Premier League?
Ryan Elliott
ARTIKEL LESEN

U21 EM: Jetzt gegen Rumänien

Ein Unentschieden hat Frankreich und Rumänien zum Weiterkommen gereicht, und genauso kam es auch. Durch die Nullnummer am Montagabend haben sich die Rumänen den Gruppensieg gesichert.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN

Formel 1: Nächster Angriff von Vettel in Frankreich

Nach seinem gefühlten Sieg in Kanada will Sebastian Vettel an diesem Wochenende in Frankreich den nächsten Angriff auf die Silberpfeile starten.
Oddschecker
ARTIKEL LESEN